Hansdampf

>>Allgemeines rund um das Thema E-Zigarette/Dampfen
Antworten
BIG_B
Beiträge: 56
Registriert: Do 6. Jun 2013, 18:19

Hansdampf

Beitrag von BIG_B » Mo 10. Jun 2013, 10:31

Sorry falls mein Beitrag ins falsche Unterforum geschrieben ist.
Nur war der einzige Small-Talk Bereich im Forum.

Erstmal Danke Michael f??r deine Videos finde sie immer sehr kurzweilig! :D

Was mich interessiert ist, wie bist du zum dampfen gekommen?
Hast (z.B.) bei deinen Videos vom letzten Las Vegas Urlaub nicht mal was anklingen lassen oder so.

Kurz zu mir:
M??nnlich 36 Jahre
komme aus der N??he von Frankfurt a. Main
selbst Dampfer
gro??er Film-Fan
Leider noch nicht in Vegas gewessen... :(

Soviel erstmal zu mir.

Gr????e
BIG :)

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5345
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Hansdampf

Beitrag von Michael » Di 11. Jun 2013, 02:02

BIG_B hat geschrieben:Sorry falls mein Beitrag ins falsche Unterforum geschrieben ist.
Nur war der einzige Small-Talk Bereich im Forum.

Erstmal Danke Michael f??r deine Videos finde sie immer sehr kurzweilig! :D

Was mich interessiert ist, wie bist du zum dampfen gekommen?
Hast (z.B.) bei deinen Videos vom letzten Las Vegas Urlaub nicht mal was anklingen lassen oder so.

Kurz zu mir:
M??nnlich 36 Jahre
komme aus der N??he von Frankfurt a. Main
selbst Dampfer
gro??er Film-Fan
Leider noch nicht in Vegas gewessen... :(

Soviel erstmal zu mir.

Gr????e
BIG :)
Hallo Big,

zum Dampfen bin ich vor ca. 13 Monaten gekommen, aber in den USA Rauche ich noch normale Pyros, da mir das mitschleppen des ganzen Dampf und Aufladekrempels einfach zu umstaendlich ist. Pyros rauche ich mittlerweile absolut keine mehr, da ich komplett auf das Dampfen umgestiegen bin ( es dauerte zudem eine Zeit mein 14mg Nikotin-Level der fuer mich optimal ist zu finden ).

Mein naechstes USA-Trip steht ja in kuerze an und ich bin derzeit hin/hergerissen ob ich meinen ganzen Dampf-JediKram mitnehmen soll denn ich will da keinen Stress mit dem Zoll und Behoerden ( kann mir gut vorstellen das es damit Probleme geben koennte ). Ich selbst tendiere aufgrund der geringen Preise fuer eine Stange "Pyros" in den USA zum hier liegen lassen und 4 Wochen "konventionellen" Kippen Rauchen. Nach der Rueckkehr wird dann wohl wieder froehlich gedampft...

In kuerze ( vielleicht noch diese Woche ) werde ich auch noch Videos Online stellen im dem ich LIVE zeige, wie ich meine Nikotin-Basen resp. das Nikotin mittels Chemischer Tests ( Salzsaeure und Indikator-Loesung ) ziemlich exakt nachmessen kann und auch das wirklich saugefahrliche 72mg Nikotin-Liquid und den Umgang samt Lagerung damit werde ich detailiert vorstellen. Denn ich habe nun Vorraete fuer >10 Jahre liegen ( eher sogar 15 Jahre ) und das ganze erfordert ein paar Sicherheitsmassnahmen; Lagerungsmassnahmen samt Checks.

Ein ueberaus spannendes und aktuelles Thema, da in kuerze evt. das E-Nikotin von der EU quasi verboten oder streng reglementiert wird. Da kommen von mir also noch eine Menge sehr interessanter Videos.

Wie gesagt--->Ich bin mittlerweile NICHTRAUCHER (nach 35 Jahren habe ich es dank Dampfen geschafft!!!!), aber in den USA werde ich mein Nikotinbedarf ganz herkoemmlich mit Pyros ( die kosten dort in guter Qualitaet ca. 20 Euro fuer 200 Fluppen ) decken. Das stoert mich auch nicht, da es nur eine begrenzter Zeitraum darstellt und nach Rueckkehr wieder ganz normal "gesund" gedampft wird.

Schon ziemlich geil das Dampfen ( auch geschmacklich echt super ). Haette nicht erwartet das ich es mal mit dem Dampfen schaffen wuerde den Pyros den Ruecken zu kehren. Und die paar Wochen "Pyros" in den USA stoeren mich nicht, denn die sind nur Mittel zum Zweck, da ich Nikotin zwingend benoetige...

Gruss,
Micha

BIG_B
Beiträge: 56
Registriert: Do 6. Jun 2013, 18:19

Re: Hansdampf

Beitrag von BIG_B » Di 11. Jun 2013, 14:05

Hi Micha,

erstmal danke f??r die Antworten & Gl??ckwunsch zum 1 j??hrigen nachtr??glich!

Muss sagen vor den Pyros habe ich im Moment noch respekt dampfe jetzt zeit ca. 7 Monaten
aber w??rde die Pyros noch nicht anpacken!
War im Januar sogar in Gibraltar, wo die Stange Kippen im Moment ca 20euro kosten.
Aber habe mich tapfer an meiner E-Lutsche festgehalten. :lol:

Freu mich schon auf neue Videos von dir, habe die Vegas Filme schon fast alle durch.;)

Gr????e
BIG^^

BIG_B
Beiträge: 56
Registriert: Do 6. Jun 2013, 18:19

Re: Hansdampf

Beitrag von BIG_B » Mi 12. Jun 2013, 00:37

Noch nen kleinen Tipp von Dampfer zu Dampfer

Pink Spot Vapors Store
6485 N. Decatur Blvd #180
Las Vegas, NV 89131

Ist laut G***le-Map zwar etwas ausserhalb, aber f??r "besondere" Liquids vllt 'ne fahrt wert. ;)

Gr????e
BIG

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5345
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Hansdampf

Beitrag von Michael » Mi 12. Jun 2013, 02:29

BIG_B hat geschrieben:Noch nen kleinen Tipp von Dampfer zu Dampfer

Pink Spot Vapors Store
6485 N. Decatur Blvd #180
Las Vegas, NV 89131

Ist laut G***le-Map zwar etwas ausserhalb, aber f??r "besondere" Liquids vllt 'ne fahrt wert. ;)

Gr????e
BIG
Hallo Big,

bessere als meine Selbstgebastelten E-Liquids sind mir bisher noch nicht in die Haende gekommen, soll heissen was liquid mischen angeht, da bin ich ein Jedi-Meister. Habe von den Sachen auch schon einiges verschenkt ( denn wenn man anderen ein paar Pullen schenkt, dann erhaelt man ja auch Feedback ) und bisher nur positive Rueckmeldungen.

Das tolle dran ist, dass die ja wissen das derzeit meine Pulle nur 35 Cents kostet und die das "how to...." allein aus Kostengruenden jeden sehr interessiert.

Mittlerweile habe ich das "Mischen for Dummies" noch weiter vereinfacht. Soll heissen, eine Dampffertige 14mg E-Liquid Basis setzte ich nun in 2-3 Minuten sauschnell und zudem extrem praezise an. Das ganze mach ich mittlerweile mit einer 4 Euro Schmuck/Gold Waage, sodass ich nun direkt aus den drei Flaschen ( 36mg oder 72mg Basis; reines Propylenglykol und 86% Glycerin plus einen Pups Wasser ) alles nacheinander in den richtigen Mengen in den 250ml Behaelter zusammenschuette.

Hierzu nutze ich nun nur noch diese eine Schmuckwaage fuer 4-6 Euro. Das die spezifischen Chemischen Dichten des PG und VG ( insbesondere beim VG ) andere sind muss das bei der Umrechnung von "ml" auf "Gramm" beruecksichtigt werden. Neuerdings beruecksichtige ich sogar noch den Wasseranteil in der 86% VG absolut exakt und sogar das Mischungsverhaeltnis der runterzuverduennenden 36mg Nikotin-Basis ( 60%PG/30%VG/10%Wasser ) finden bei den Dichten im gemischten Gebinde auch Anwendung. Das ich zudem auch meine Nikotin-Basen chemisch eine Nikotinbestimmung durchfuehre zweige ich in einem meiner naechsten Videos auch noch. Genauer geht es einfach nicht mehr wobei das fast schon zu genau ist, aber das ist nur ein SideEffekt der ganzen Vereinfachung...

Absolut genial; keine Spitzen; kein hin&herkippen in Messbechern; absolut Sauber und von der Genauigkeit das absolute Optimum.

Und das Beste ist: Man braucht ausser einer Gold-Waage und einem Gebinde in dem das Dampffertige E-Liquid fertig gemischt wird, keinerlei weitere Tools. Und das bei einer Bahnbrechneden Genauigkeit im Ergebnis und in einer Geschwindigkeit mit der man neue Rekorde aufstellen kann.

Zu diesem spektakulaeren Vorgehen gibt es bisher noch kein einziges Video. Hoechste Zeit das ich den Selbstmischern mal eine Anleitung an die Hand gebe die es einem wirklich leicht macht und die Angst vor dem Selbstmischen nimmt. Denn einfach aufaddiert die runterzuverduennende 36mg oder 72mg Nikotinbasis; dann oben drauf das PG und dann nochmal oben drauf das VG samt sehr kleinen Wasseranteil zu schuetten ist an Einfachheit kaum zu uebertreffen. Auch die Genauigkeit ( unter Anwendung der spezifischen Dichten ) ist das absolute Optimum.

Schade das das bisher nur eine Handvoll User so machen (bei den Herstellern laeuft das aus kostengruenden nur so !). Werde das Video in kuerze Online stellen.

Auch interessant ist das umverteilen meines Liters 72mg Nikotin-Basis und das ich bei einem 9mg Nikotinziel inkl. Aroma mit diesem einen Basis-Liter 8 Liter fertig aromatisiertes E-Liquid erzeugen kann und mich diese 8 Liter nur 240 Euro kosten. Das bedeutet, dass ich fuer 800 (!!!) Flaschen a 10ml pro Flasche in Premioum-Qualitaet kosten in Hoehe von exakt 30 Cents pro 10ml Flasche habe. Bei 2,5ml Dampfen pro Tag kommt man damit satte 3200 Tage resp. knapp 9 Jahre aus, so man konsequent die 2,5ml jeden Tag raushaut...

Im Dampfshop kostet das gleiche oftmals mit deutlich schlechteren Geschmack ( und dem Nachteil das man nicht weiss was drin ist ) manchmal bis zu 6,90 Euro bei gleicher Menge.

Gehen wir von einem VK im Shop um die Ecke von gerundet 5 Euro pro Flasche aus, muesste man im Dampfshop fuer diese 800 Flaschen ca. 4000 Euro bezahlen. Und das wird sogar von den unkundigen Leuten bezahlt...

Da kann man mal sehen, was fuer eine Goldgrube das beschissene 0815 E-Liquid fuer alle Haendler und Anbieter ist. Die Leute sind sogar so dumm das Geld zu bezahlen und das oftmals fuer Produkte von denen die nicht wissen was drin ist ( bei meinem Liquid weiss ich das exakt und weiss auch wie ich -sauber- ich es verarbeitet habe ) und das bei den Haendler-Liquids durchwachsenem oftmals nichtmal sonderlich guten Geschmack und Qualitaet.

Das Mischen war bisher immer ein bisschen umstaendlich oder kompliziert ( mit den Spritzen; den Messbechern und ganzen Klimbim ). Aber meine neue Variante ist so dermassen simpel ( bei ungleich groesserer Genauigkeit und Sauberkeit ) und genial einfach das ich mich wundern muss, dass das bisher noch niemand im Anleitungs-Video so vorgestellt hat. Aber damit werde ich die kommenden Tage aufraeumen und den Haendlern das Geschaeft ( denn die machen nichts anderes ) hoffentlich prima versauen und den Nutzern mal aufzeigen wie einfach und vor allem guenstig das Mischen Ihrer Liquids tatsaechlich ist und zu was fuer Apothekenpreisen die Ihre 30 Cents Liquids in den Shops kaufen ( was ja bald Geschichte sein koennte, so die EU das Nikotin-Liquid Verbot durchgedrueckt bekommt damit die Zigaretten-Industrie Ihre "chemisch getunten ( PH-Wert Optimierten um das gebundene Nikotin zu einem freien zu machen und damit die Nutzer so abhaengig wie von Ihren Crack-Fluppen zu machen ) Crack-Liquids legal mit Steuern und dem ganzen Klimbim in den Markt kippen kann"...

Gruss,
Micha

P.S. Und das Interessante ist zudem auch, dass die PG 72mg Nikotin-Basis bei kleinster Archivierungs-Groesse ( sind nur 10 Flaschen a 100ml ) bis zu 20 Jahre und noch laenger haltbar (also Langzeitstabil) bleibt/ist.
Dateianhänge
liquid.png
liquid.png (349.77 KiB) 3825 mal betrachtet

BIG_B
Beiträge: 56
Registriert: Do 6. Jun 2013, 18:19

Re: Hansdampf

Beitrag von BIG_B » Mi 12. Jun 2013, 10:52

Hallo Micha.

Das mit dem Shop war nur als anregung gedacht! :)

F??r mich ist der Hauptgrund, wieso ich angefangen habe zu mischen,
der, das ich einfach wei?? was ist drin in meinem Liquid.
Das man dadurch noch was einspart und mit dem Geschmack sehr flexibel ist ist ein angenehmer Nebeneffekt! ;)

Bin sehr gespannt auf "Mischen for Dumies"-Video
da ich mir das doch gerade etwas schwieriger vorstelle als meine Methode
(7,5ml 12er+2,5ml 0er+5%Aroma und 2%Menthol fertig).
Deshalb bin ich sehr auf dein Video gespannt!

Gr????e
BIG^^

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5345
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Hansdampf

Beitrag von Michael » Do 13. Jun 2013, 00:12

BIG_B hat geschrieben:Hallo Micha.

Das mit dem Shop war nur als anregung gedacht! :)

F??r mich ist der Hauptgrund, wieso ich angefangen habe zu mischen,
der, das ich einfach wei?? was ist drin in meinem Liquid.
Das man dadurch noch was einspart und mit dem Geschmack sehr flexibel ist ist ein angenehmer Nebeneffekt! ;)

Bin sehr gespannt auf "Mischen for Dumies"-Video
da ich mir das doch gerade etwas schwieriger vorstelle als meine Methode
(7,5ml 12er+2,5ml 0er+5%Aroma und 2%Menthol fertig).
Deshalb bin ich sehr auf dein Video gespannt!

Gr????e
BIG^^
Also die Amis "kochen ja auch nur mit Wasser". Soll heissen die Vorgehensweise bezueglich Dampf-Hardware und Software ist die gleiche wie hier. Habe letzten Dezember in Vegas auch mit einigen Dampfer geredet und die Preise fuer Hardware und Liquid sind echt Megaheftig. Logisch, dort geht bei den Haendlern genauso wie hier in Deutschland die Goldgraeberstimmung um, denn mit dem albernen Zeugs laesst sich gutes Geld verdienen...

Bin gerade am forschen ob ich mein ganzen Dampfkram vielleicht doch mit ruebernehmen kann. Mein Bauchgefuehl sagt mir aber "Micha, lass es besser bleiben...".

Gruss,
Micha

P.S. So, werde gleich wieder ein bisschen mit Salzsaeure rumspielen ( Nikotingehaltsbestimmung ). Das geht uebrigens mit meiner Waage-Technik auch wunderbar da die Salzsaeure von der Dichte her Wasser entspricht und sich das wunderbar genau wiegen und ausrechnen laesst. Werde die Video-Maschine mal mitlaufen lassen...

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5345
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Hansdampf

Beitrag von Michael » Fr 14. Jun 2013, 03:37

Melde Vollzug. Das erste Video ( 2,5 Gigabyte Brocken ) ist Online:

http://youtu.be/yDCS8ssenWo

Gruss,
Micha

BIG_B
Beiträge: 56
Registriert: Do 6. Jun 2013, 18:19

Re: Hansdampf

Beitrag von BIG_B » Fr 14. Jun 2013, 13:23

Hi Micha.

Das die Jungs hinterm gro??en Teich ordentliche Preise haben das sieht man ja schon an den Online Store! :? Im Grund hast du recht wieso 9$ f??r 12ml ausgeben wenn man das Zeug f??r paar Cent zuhause zusammen kippen kann!
Nur ich wei?? das die Neugier bei mir siegen w??rde! ...und wenn ich schon mal da bin...;)

Ich w??rde die Dampfe mitnehemen zwar nicht unbedingt meine "bestes" Equipment aber was was schnell ersetzbar ist.
W??rde mir meine alten e-Go C's wieder startklar machen
ab mit ins Handgep??ck dazu 2 volle e-go Tanks und die anderen Verdampfer mit genug Liquid (f??r den Urlaub) ab in Koffer zum Kulturbeutel und zusehen das keine Etiketten mit Totenkopf auf den Fl??schen sind. Wenn sie das Zeug dann trotzdem rausholen kann man ja immer noch erkl??ren was es ist.

Freu mich auf dein neues Video das ich mir dann zuhause anschaue!

Gr????e
BIG^^

BIG_B
Beiträge: 56
Registriert: Do 6. Jun 2013, 18:19

Re: Hansdampf

Beitrag von BIG_B » Do 11. Jul 2013, 00:00

Hallo Micha!

Wollte dir nochmal danke f??r deine kleine Serie "Wie lege ich mir einen Vorrat Dampfbasis an!?!"!
Nach mehrmaligem anschauen deiner Videos kahm bei mir auch die Idee und Interesse wieso versuchst du es den nicht auch mal immerhin h??tte ich dann immer Basis zuhause! Das ich dann auch noch ca. 0,28 cent pro 10ml sparen w??rde, zu meiner alten Methode, war der Bonus oben drauf! ;)

Mein Interesse war also geweckt!
Das "bequatschen" meiner Frau war auch extrem einfach! Sie wusste da ja auch noch nicht genau was auf sie zukommen w??rde! ;)

Die einzige H??rde war/ist leider, das mir der Gefrierschrank zum einlagern der Basis fehlt, was nun? :(
Aber zu dem Problem und meiner "vorabl??sung" gleich mehr.

Habe mich dann durch einige Sicherheitsdatenbl??tter f??r Lagerung und Haltbarkeit von
Propylenglykol und reinem Nikotin (Chemiewerke aus Leverkusen, Ludwigshafen & Darmstadt) gew??hlt.

Nun den, nach ordentlicher Berechnung, so wie ausgiebigem Preisvergleich, schlauleserei und jagt im Internet nach den Utensilien.

Bin ich nun meinerseits, jetzt erst mal ger??stet! ;)
300ml 36er PG
300ml 0er PG
6x 100ml Braunglasflaschen
Das wird dann alles zu einer reinen 18er PG Basis gemixt und abgef??llt.
Bei gebrauch wird es dann auf 9er (55/35/10) Liquids runtergemischt was mein Basisliquid von 600ml, auf ein gesamt Volumen von ca.1200ml erh??ht. Mit der Menge komme ich dann locker etwa 1 Jahr aus. Ja ich habe sehr durstige Verdampfer! :lol:

Nun erstmal meine Vorabl??sung wegen dem fehlenden Gefrierschranks:

Die 600ml 18er Basis kommen in eine Hartplastik-K??hlbox (Handels??bliche Kunststoffk??hlbox).
Durch die nat??rliche Eigenschaft des PG's k??hlend zu wirken, bietete sich eine Hartplastik-K??hlbox an.
Nat??rlich kommt die K??hlbox in den k??ltesten Raum der Wohnung!

Durch die Isolation der Hartplastik-K??hlbox und der nat??rliche Eigenschaft des PG's k??hlend zu wirken, wird der Innenraum der K??hlbox keiner starken Temperaturschwankungen ausgesetzt sein.
Bin noch am ??berlegen ob ich nicht noch K??hlakkus dazulegen werde (keine kalten Akkus).
Die K??hlakkus dienen dann als "W??rmetauscher". Das ist nat??rlich alles noch nicht die Praxis!

Werde schauen wie sich "der Spa??" ??ber die Zeit entwickelt und wie es sich genau mit der Temperatur in der K??hlbox verh??lt!
Aber durch die kleine Menge der Basis, ist es kein gro??er Verlu??t falls da?? doch nicht klappen s??llte und mir die Basis kaputt geht! :oops:

So, jetzt ist das hier doch alles l??nger geworden wie gewollt...
...habe aber hier nochmal ein interessantes Technisches Datenblatt zum dr??ber lesen.

Gr????e
BIG

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste