Olympus Pen E-PL 5

>> Ixus & Canon Powershot User finden hier den korrekten Bereich
Antworten
Benutzeravatar
mps
Beiträge: 176
Registriert: Di 10. Aug 2010, 20:46
Wohnort: Schleswig Holstein

Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von mps » Sa 16. Nov 2013, 22:27

Moin Michael,
habe das Thema einmal hierher verfrachtet. Denke es passt so am besten. Habe beim gucken deiner Vegas-Youtube Videos gesehen das du dir die Olympus E-PL 5 zugelegt hast. Habe mich mit dem Thema Fotografie was Kameraneuerungen angeht schon l??nger nicht besch??ftigt und wusste bis vor kurzem noch nicht einmal das es DLSM`s gibt :shock:
War einfach mit meiner Kamera, der Canon EOS 550d, sehr zufrieden. Da ich aber grunds??tzlich kein Freund von gro??en Kameras bin fand ich die Systemkameras ganz interessant. H??tte auch nicht gedacht, das die Bildqualit??t so gut ist. Das w??re noch vor 3 Jahren unvorstellbar gewesen. Habe dann auch mal Bilder verglichen und festgestellt das die Olympus noch bessere Fotos (zumindest unter Laborbedingungen) wie so manche DLSr macht.

http://www.imaging-resource.com/IMCOMP/COMPS01.HTM

Wollte eigentlich auch in n??chster Zeit kein Geld mehr in Fotohardware stecken und wenn dann nur in Objektive, aber diese ganze Systemkamerageschichte hat mich nun doch ins Gr??beln gebracht. Also hab ich ein wenig recherchiert und bis jetzt gef??llt mir die Olympus EPL 5 am besten. Au??erdem scheint es auch gute und relative g??nstige Objektive zu geben. Wichtig ist f??r mich vor allem die Fotoqualit??t, Video ist nur Nebensache. Jetzt zu meinen Fragen vielleicht kannst du, oder jemand anderes aus dem Forum, die Beantworten.

1.Die Ausl??sezeit scheint mir doch ziemlich gering was mir auch ziemlich wichtig ist. An eine DLSR wird sie wohl nicht herankommen aber es sollten auch keine Ewigkeiten vergehen bis die Kamera einsatzbereit ist. Wie sieht es bei dem Autofokus bei schwachem Licht aus? Meine Canon fokussiert auch bei schwachem Licht ziemlich schnell, au??er es ist ganz dunkel da Streikt sie dann schon mal. Gibt es in der Hinsicht bei der Olympus Probleme?

2.Wie sieht es mit dem Bildstabilisator aus, besonders bei schwachem Licht und hohen ISO-Werten? Hatte in einem Forum gelesen, das dieser im Geh??use ist und nicht so gut sein soll.

3. Ist der Bildschirm auch bei starker Sonneneinstrahlung gut zu erkennen ? Habe mich doch inzwischen sehr an den optischen Sucher von meiner DLSR gew??hnt.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von Michael » Sa 16. Nov 2013, 23:15

mps hat geschrieben:Moin Michael,
habe das Thema einmal hierher verfrachtet. Denke es passt so am besten. Habe beim gucken deiner Vegas-Youtube Videos gesehen das du dir die Olympus E-PL 5 zugelegt hast. Habe mich mit dem Thema Fotografie was Kameraneuerungen angeht schon l??nger nicht besch??ftigt und wusste bis vor kurzem noch nicht einmal das es DLSM`s gibt :shock:
War einfach mit meiner Kamera, der Canon EOS 550d, sehr zufrieden. Da ich aber grunds??tzlich kein Freund von gro??en Kameras bin fand ich die Systemkameras ganz interessant. H??tte auch nicht gedacht, das die Bildqualit??t so gut ist. Das w??re noch vor 3 Jahren unvorstellbar gewesen. Habe dann auch mal Bilder verglichen und festgestellt das die Olympus noch bessere Fotos (zumindest unter Laborbedingungen) wie so manche DLSr macht.

http://www.imaging-resource.com/IMCOMP/COMPS01.HTM

Wollte eigentlich auch in n??chster Zeit kein Geld mehr in Fotohardware stecken und wenn dann nur in Objektive, aber diese ganze Systemkamerageschichte hat mich nun doch ins Gr??beln gebracht. Also hab ich ein wenig recherchiert und bis jetzt gef??llt mir die Olympus EPL 5 am besten. Au??erdem scheint es auch gute und relative g??nstige Objektive zu geben. Wichtig ist f??r mich vor allem die Fotoqualit??t, Video ist nur Nebensache. Jetzt zu meinen Fragen vielleicht kannst du, oder jemand anderes aus dem Forum, die Beantworten.

1.Die Ausl??sezeit scheint mir doch ziemlich gering was mir auch ziemlich wichtig ist. An eine DLSR wird sie wohl nicht herankommen aber es sollten auch keine Ewigkeiten vergehen bis die Kamera einsatzbereit ist. Wie sieht es bei dem Autofokus bei schwachem Licht aus? Meine Canon fokussiert auch bei schwachem Licht ziemlich schnell, au??er es ist ganz dunkel da Streikt sie dann schon mal. Gibt es in der Hinsicht bei der Olympus Probleme?

2.Wie sieht es mit dem Bildstabilisator aus, besonders bei schwachem Licht und hohen ISO-Werten? Hatte in einem Forum gelesen, das dieser im Geh??use ist und nicht so gut sein soll.

3. Ist der Bildschirm auch bei starker Sonneneinstrahlung gut zu erkennen ? Habe mich doch inzwischen sehr an den optischen Sucher von meiner DLSR gew??hnt.

Hallo MPS,

ja...die Olympus E-PL5 gehoert sicherlich mit zu den Besten Systemkameras was die Abbildungsleistung ( die natuerlich auch von den Objektiven abhaengt ) angeht. Festbrennweiten sind da natuerlich das absolute Optimum wenn es drum geht richtig professionelle Aufnahmen zu erzeugen. Das beiliegende 18-42er ( 28-82mm kb ) Kit-Zoom welches sich bei nichtgebrauch einziehen laesst ( und die Knipse richtig Ultrakompakt macht ) ist zwar nicht das Lichtstaerkste, aber dafuer das es kostenlos beiliegt habe ich wirklich sehr gestaunt. Das gibt es im D-SRL Bereich ( also den dicken Brummer-Bereich mit Kippspiegel ) schrecklichere Kit-Objektive. Im direkten vergelich mit dem Muell den Canon seinen D-SRLs beilegt ist das Olympus Kit-Objektiv besser also erstaunlich gut! Ein 40-150mm ( 80-300mm kb ) Objektiv kostet auch nur 140 Euro ist entspricht von den Leistungsdaten dem Kit-Objektiv. So kann man wunderbar fuer kleines Geld und exellenter Qualitaet das gesamte Anwendungs-Spektrum abdecken. Uebrigens, dass 40-150ervon Olympus ist bei Panasonic-Usern extrem beliebt ( klar, bei dem Kampf-Preis ! )

Nun zu Deinen Fragen:

Zu Punkt 1.) Wenn man die E-PL5 anschaltet vergehen schon gefuehlt ( gemessen habe ich das nicht ) ca. 1 Sekunde bis die Kamera Aufnahmebereit ist. Vom Fokussieren bis Ausloesen vergehen nachdem was ich gelesen habe 0,2 Sekunden, womit die Olmypus im Bereich der Systemkameras wohl mit zu den schnellsten gehoert. Ausloesen kann man ueber den normalen Ausloeser oder man tippt auf das Touchscreen ( man kann das Touchscreen auch so einstellen das man dort frei seinen Fokus setzt oder eben Fokus und sofort ausloesen ). Das geht gefuehlt in Echtzeit, sodass die Kamera ganz klar Schnappschusstauglich ist. Also in dem Moment wo ich das Touchscreen beruehre loest die Kamera auch aus ( vorher wird natuerlich fokussiert ). Genauso beim manuellen Ausloeser...das geht rasend schnell. Serienbilder schafft die 8 Bilder pro Sekunde und nach ca. 2 Sekunden verlangsamt sich das etwas ( nehme an das hat etwas mit dem Puffern und wegschaufeln der Daten zu tun ). Das ist sogar schneller als das was die meisten aktuellen Grossen bieten.

Also bezueglich Speed ist die Kiste eine Rakete. Im Dunkeln zum beispiel wenn man den Nachhimmel ( Milchstrasse ) aufnimmt, kann der Fokus nichts mehr ausrichten. Da muss man manuell auf Unendlich fokussieren. Der Fokus ist auch bei Low-Light extrem treffsicher. Nur bei Video eiert der manchmal ein wenig und kann sich nicht entscheiden. Aber im Foto-Mode alles kein Problem. Schnell und bis ISO 3200 auf den Punkt ( ISO 6400 bis 25500 habe ich deaktiviert ).

Zu Punkt 2.) Es sollte ja eigentlich jedem Bekannt sein, das die optischen Bildstabilisatoren egal bei welchem Modell alles ganz grosser Murkskram ist und generell ausgeschaltet gehoert. Bei der E-PL5 bietet der 2-3 Blenden Vorteil, aber da ich mir meine Bildern nicht durch diesen Stabi-Krempel versauen lassen moechte, was das gleich die erste Konfigurations-Einstellung. I_IS AUS!!!! Wer gute Fotos wuenscht, darf soetwas auch bei anderen Kameras nicht laufen haben und auch nicht verwenden. Nachteile ergeben sich dadraus keine, denn zwischen ISO 200 und 3200 ist alles problemlos und locker machbar.

Zu Punkt 3.) Also wenn die Sonne volle Moehre draufknallt wird es schwierig. Aber der ist ja Klappbar und man kann den ja auch abschatten. Das war auch bei meinen anderen Kameras niemals ein unloesbares Problem fuer mich ( Powershot SX230HS und Powershot G12 ). Die Aufloesung ist mit knapp einer 1/2 Million Pixel nicht toll, aber das Display ist dennoch erstaunlich gut und auch aus jedem Winkel betrachbar. Wer einen Sucher benoetigt kann sich elektronische Sucher auf den Systemschueh stecken ( da kann man dann auch alle Einstellungen sehen ). Da gibt es mehrere Systeme von Olympus und die sollen sogar ausgesprochen gut funktonieren. Also kann man bei Bedarf jederzeit in allem moeglichen Qualitatsklassen nachkaufen...

Ich Liebaeugel derzeit Zubehoerseitig noch mit einem praktischen Pistolengriff fuer die E-PL5. Siehe hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B00A4B8 ... d_i=301128

Finde ich je nach Situation ziemlich praktisch. Apropoo Zubehoer: Ein zweiter 1150mAh Akku fuer 8 Euro ( habe mir einen Nachbau gekauft der klasse funktioniert ) kann auch nicht schaden. Eine Akku-Ladung haelt zwar fuer 300 bis max. 600 Aufnahmen oder knapp 2 1/2 Stunden Full-HD Video, aber es kann niemals schaden einen zweiten geladenen mit dabei zu haben. Ein UV Filter ( 13 Euro bei Photo Dose ) habe ich mir auch gleich noch mitgenommen um das Objektiv zu schuetzen. Die Gegenlichtblende habe ich mir als 1:1 Faelschung fuer 7 Euro direkt in China bestellt ( und nach 6 Tagen erstaunlich schnell erhalten ). Fuer mein langes Kanonenrohr, also das 150 Euro 40-150mm ( mit huebscher Tasche und 8GB Class 10 SD-Karte, siehe hier---> http://www.photodose-shop.de/olympus-e- ... 42-mm.html Portrait Kit ) habe ich mir das 58mm UV Filter; ein regelbare ND-Filter (ND4 bis 1000) und die Gegenlichtblende auch in China bestellt. UV-MC Filter mehrfachbeschichtet: 2,89 Euro; der Neutral Density Variable NDX kostete mich dort 16 Euro und die Gegenlichtblende nur 2,30 Euro. Nebenbei habe ich fuer meinen D700 Freund und seiner Frau mit einer kleinen D7000 noch mehrere Nikon Nackengurte fuer ea. 2,85 Euro; Nikon 24-70mm Objektiv umgebaut zum Thermus-Kaffeebecher fuer 10,20 Euro und eine Wireless IR Remote Control fuer nur 1,05 Euro plus einem fetten Nikon Portable Nylon Storage Bag fuer 13,50 Euro bestellt...

Wenn Du Dich fuer die Olympus E-PL5 intressierst solltest Du mal in einen Laden gehen und Dir die Knipse zeigen lassen. Vergess die SD-Karte nicht um im Laden mit dem Geraet auf Foto-Safari zu gehen und zu experimentieren. Das Ding ist ein echter Blindkauf und die Bilder sind ein Traum. Aber mit 589 Euro samt FlashAir WIFI Karte ( die Kamera unterstuetzt natuerlich auch aktiv FlashAir und EyeFi Karten ) ist die Kiste auch nicht ganz billig ( UVP ohne FlashAir 700 Euro ). Aber wenn man an den grossen Systemkamera-Bruder von Olympus denkt, der kostet fast das doppelte und hat den gleichen Sensor. In Anbetracht da die in die E-PL5 den teuren Sensor verbaut haben, fast schon wieder ein Schnaeppchen. Was die Bildqualitaetaet samt Moeglichkeiten angeht, steckt die Deine alte Einsteiger-DSRL von Canon locker in die Tasche bzw. laesst Deine 550d verdammt alt aussehen. Aber probier es einfach selbst aus...

Ich selbst stand und steh ja schon seit Ewigkeiten auf kleine Systeme (denn was nuetzt einem Plunder der ungenutzt in der Schublade liegt...). Die PEN ist nicht nur Stylisch; wirkt wie aus einem Metallklotz gefraest; sondern erzeugt auch Bilder bei denen ich mit der Zunge schnalzen muss. Mein Bekannter der mehrere Nikon D700 Vollformat-Kameras nutzt, hat auch nicht schlecht gestaunt was diese PEN drauf hat. Aber das Wahre Potential spielt die E-PL5 -wie auch jede andere SLR- erst mit einem Lichtstarken F1,8 Festbrennweiten Objektiv aus. Aber Du ahnst ja schon, was die dann kosten...heftig...

Fazit: Mit weitem Abstand ist die Pen E-PL5 das abgefahrenste was ich jemals in Sachen Knipserei genutzt habe. Besonders beeindruckt mich das selbst ISO 3200 Aufnahmen toll werden. Ab ISO 6400 bis rauf zu ISO 25500 ist nichts fuer mich.

Gruss,
Micha

Uebrigens gekauft habe ich die Kamera im Internet und habe die hier vor Ort bei PhotoDose abgeholt ( wegen der Rueckgabemoeglichkeit per Fernabgabegesetzt falls die nichts taugen sollte....man weisss ja nie... ). Hier der Link (Du wohnst ja im HH und die haben dort glaube ich auch 3 mal PhotoDose):
http://www.photodose-shop.de/olympus-e- ... 42-mm.html. Geh mal hin und probier die mit SD-Karte aus. Das Ding ist ein Blindkauf und wer da nicht zuschlaegt, dem ist nicht mehr zu helfen. Zugegeben, man muss auf kleine kompakte Systeme stehen. Gibt schliesslich auch Menschen die es sehr gross und moeglichst schwer moegen...

Benutzeravatar
mps
Beiträge: 176
Registriert: Di 10. Aug 2010, 20:46
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von mps » So 17. Nov 2013, 10:13

Vielen Dank f??r die ausf??hrliche Antwort. Werde mir die Kamera mal genauer ansehen (in Kiel bin ich aber schneller).
F??r mich gilt, je kleiner eine Kamera, desto besser. DLSR ist das Maximum bei mir. Ein zweites Objektiv w??re mir schon zu viel.
Das Tempo wird, so wie du es schilderst, f??r mich ausreichend sein. Sollte zwar schnell gehen, aber Schnappsch??sse mach ich doch eher selten. F??r ne Partyknippse ist sie dann auch zu schade.
Das mit dem Bildstabilisator sehe ich allerdings ganz anders. Sicher habe Bilder ohne theoretisch eine bessere Qualit??t, aber bei schlechten Lichtverh??ltnissen und dementsprechend etwas h??heren Belichtungszeiten ist die Chance verwackelte Bilder zu bekommen um einiges h??her. Habe f??r meine Canon eine Festbrennweite ohne Bildstabilisator (50mm 1:1.8) und damit muss ich schon sehr aufpassen das die Bilder vern??nftig werden. Habe da f??r mich pers??nlich schon viel probiert und Bilder mit und ohne Bildstabil. verglichen und bin zu dem Schluss gekommen das ich mit Bildstabil. zu mind. 90 Prozent besser fahre.
Ist jetzt meine pers??nliche Erfahrung, aber ohne kommt f??r mich nicht in Frage.
Bei gutem Licht und niedriger Belichtungszeit oder sehr kurzen Brennweiten ist es was anderes ganz klar. Aber wenn das meine Hauptbereich w??re, dann m??sste ich nicht 600 Euro f??r eine Kamera ausgeben.
Das wird also f??r mich wohl der Knackpunkt f??r den Kauf sein.
Auch das mit dem Bildschirm h??rt sich gut an, Hauptsache man hat nicht solche Verh??ltnisse wie bei manchen Handys wo man gar nichts sieht. Das die Aufl??sung nicht so top ist, st??rt mich auch nicht.
Zu den ISO Werten. Fotografiere ebenfalls maximal mit ISO 3200, mehr ist einfach nicht sinnvoll in meinen Augen. Zumindest noch nicht, in ein paar Jahren wird es auch dort sicherlich anders aussehen.

Danke nochmals f??r die Antwort.

Benutzeravatar
mps
Beiträge: 176
Registriert: Di 10. Aug 2010, 20:46
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von mps » Mo 13. Okt 2014, 18:33

Die Entscheidungsphase hat dann doch etwas l??nger gedauert :D .
War Samstag los und habe mir dann aber den Nachfolger (Olympus PEN EPL 7) gekauft.

http://www.amazon.de/Olympus-PEN-E-PL7- ... mpus+e-pl7

Wichtig war f??r mich eben das die Fotos mindestens gleich gut wie bei meiner EOS 550d sind. Dazu die Optik und die sehr geringe Gr????e haben mich dann endg??ltig ??berzeugt.
Hab die Kamera in die Hand genommen, bisschen probiert, und dann war die Entscheidung auch getroffen.
Bilder habe ich bis jetzt nur in Innenr??umen und bei Tageslicht geschossen und diese sind schon mal besser als bei meiner Canon. Nicht viel aber doch etwas. Wenn man dann aber die Gr????e und vor allem die Gr????e des Objektivs vergleicht, ist dies schon erstaunlich. Farben wirken generell etwas kr??ftiger.
Bin jetzt auf jeden Fall froh, das ich wieder eine Kamera habe die in die Jackentasche passt, das ist bei einer DLSR doch teilweise etwas nervig.
Vor allem wenn man im schwierigen Gel??nde unterwegs ist, wo man am besten 2 H??nde frei hat :D
Bedienung ist quasi selbst erkl??rend. Was mir sehr gut gef??llt ist der Touchscreen und die dadurch vereinfachte Methode den Autofocus zu setzen oder gleich ??ber Touchscreen auszul??sen.
Dort ist der Fortschritt zur EOS 550d sehr klar zu sp??ren. Bildschirm ist zu 90?? nach oben schwenkbar sowie zu 180?? nach unten. Wer Selfies toll findet oder einen Spiegel braucht ne Super Funktion.
F??r mich eher zweitrangig. Blitz gibt es zum Aufstecken dazu. Ist f??r mich auch kein Thema, weil ich zu 99.9 Prozent ohne Blitz fotographiere.
Die Drehr??der sind sehr griffig und es f??hlt sich generell alles sehr wertig an.
Von der Geschwindigkeit war ich dann doch sehr ??berrascht. Hatte zwar gelesen das sie schnell ist, aber das hatte ich nicht erwartet. Einschaltzeit ist schon schnell, aber die Zeit die der Autofocus ben??tigt ist wirklich sensationell, da kommt nicht mal meine DLSR mit. Ist f??r mich zwar kein Kaufargument gewesen, aber doch eine positive ??berraschung.
Ich muss mich nat??rlich noch an den elektrischen Sucher gew??hnen, aber das sollte kein Problem sein. Bei starker Sonneneinstrahlung wird dies jedoch ein kleiner Nachteil sein.
Die Zeitverz??gerung vom Objekt auf dem Bildschirm ist ungef??hr ein Wimpernschlag und damit zu vernachl??ssigen.
Wenn sich jetzt noch das Rauschen bei dunklen Aufnahmen im Rahmen h??lt, dann ist das f??r mich ein Super Kauf gewesen.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von Michael » Di 21. Okt 2014, 22:13

Hi MPS,

ja ist zur E-PL5 fast identisch und somit -da fast gleiche Hardware und Sensor- kann ich Deine Begeisterung durchaus verstehen. Tolle Knipse, bin mit meiner PEN auch extrem ( sehr zurueckhaltend formuliert ) zufrieden. Das die PEN natuerlich eine kleine 0815 Einsteiger DSRL von Canon an der Wand zerlegt ist allerdings wenig verwunderlich. Der D-SLR Einsteigerbereich ist eine mittlere Katastrophe. Die ganzen Kisten taugen in meinen Augen leider nicht wirklich viel...

Und somit ist es fuer einen Spezialisten die Olympus und der PEN-Serie ein leichtes dieses Segment qualitativ hinter sich zu lassen. Ok, dass muss man natuerlich auch bezahlen, denn die PEN-Serie ist alles andere als Preiswert...

Kleiner Tipp: Besorge Dir das 149 Euro "Olympus PEN Portrait Zoom Kit 40-150mm" Kit ( Tasche; Class 10 Speicherkarte und Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150 mm 1:4.0-5.6 R Objektiv ). Das ergaenzt das vorhandene Kit-Objektiv ( Du hast ja das gleiche wie ich ) am langen Ende perfekt und macht zudem tolle Bilder wenn man den geringen Preis bedenkt. Ein Ausnahme-Angebot. Wuerde ich mir immer wieder holen und habe das Kononenrohr auch in den USA sehr viel genutzt.

Dann waere Deine PEN Komplett und fuer jede Situation geruestet. Denk bitte dran das die die ganzen digitalen total bescheuerten Helferlein ( Entrauschen; Stabi und den ganzen anderen Murks der die Bildqualitaet uebelst versaut ) komplett deaktivierst. Wenn Du das machst wirst Du Dein blaues Wunder erleben, denn dann legt die PEN und der geniale Sensor wirklich los und zeigt zu welchen Spitzenleistungen die Kamera imstande ist.

Das ist Stellenweise auf Nikon D700 Niveau und liegt in einigen Bereichen sogar drueber (und die D700 ist eine Vollformat High-End Knipse)!

Die PEN ist eine geniale Kamera, aber die kann auch richtig beschissen sein, wenn man die Einstellungen ( von denen Olympus besser viele nicht eingebaut haette ) nicht im Griff hat resp. versteht wann man dieses und jenes opt. zu zuschalten hat.

Gruss und Willkommen in der PEN-Familie,

Micha

Benutzeravatar
mps
Beiträge: 176
Registriert: Di 10. Aug 2010, 20:46
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von mps » So 18. Jan 2015, 13:43

Hallo Michael,
vielen Dank für die Antwort. Das von die beschriebene Objektiv scheint ja sehr gut zu sein. Einen Kaufgrund von mir würde die Kamera dann allerdings widersprechen. Nämlich
die geringe Größe. Außerdem reicht mir in den meisten Situationen ein 3-fach Zoom. Vermisse so gut wie nie mehr Brennweite.
Bildstabi habe ich allerdings immer an. Wenn ich mit/ohne vergleiche habe ich so gut wie immer bessere Bilder damit gemacht wenn es eingeschaltet ist. Mache allerdings auch nie Bilder auf Stativ, ohne siehts dann wohl anders aus.
Werde die Kamera das erste mal ausgiebig im April testen, dann geht's ja nach New York. Werde dann berichten.

PS. Deine Reisevideos sind mal wieder Klasse, freue mich wenn es weitergeht.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von Michael » So 18. Jan 2015, 17:48

mps hat geschrieben:Hallo Michael,
vielen Dank für die Antwort. Das von die beschriebene Objektiv scheint ja sehr gut zu sein. Einen Kaufgrund von mir würde die Kamera dann allerdings widersprechen. Nämlich
die geringe Größe. Außerdem reicht mir in den meisten Situationen ein 3-fach Zoom. Vermisse so gut wie nie mehr Brennweite.
Bildstabi habe ich allerdings immer an. Wenn ich mit/ohne vergleiche habe ich so gut wie immer bessere Bilder damit gemacht wenn es eingeschaltet ist. Mache allerdings auch nie Bilder auf Stativ, ohne siehts dann wohl anders aus.
Werde die Kamera das erste mal ausgiebig im April testen, dann geht's ja nach New York. Werde dann berichten.

PS. Deine Reisevideos sind mal wieder Klasse, freue mich wenn es weitergeht.
Den Stabi solltest Du unbedingt deaktivieren oder auf eine Funktions-Taste legen. Denn diese Stabis haben den Nachteil das die bei gutem Licht die Bild-Qualitaet verhunzen also schlimm verbessern. Aber das ist eigentlich auch bekannt oder wenn es Dir nichts ausmacht, auch egal. Ich halte von solchen Murks nicht viel und solche Sachen machen nur in Grenzsituationen gesteigert sind, also bei schlechten Licht wo man Gefahr laeuft das nicht mehr mit der Hand verwachlungsfrei in den Kasten zu bekommen. Aber in solchen Situationen gibt es wahrlich bessere und effektivere Moeglichkeiten der Stabilisierung...

Die kleine kompakte 300er Tuete ist eine Wucht und es waere ein riesiger Fehler unterwegs drauf zu verzichten. Hier ein paar Beispiele:
Dateianhänge
P5190092.JPG
P5190108.JPG
P5190295.JPG
P5190305.JPG
P5190321.JPG
P5190376.JPG
P5190395.JPG
P5190408.JPG
P5190409.JPG
P5190447.JPG
P5190448.JPG
P5190521.JPG
P5190573.JPG
P5190582.JPG

Robert Schmidt

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von Robert Schmidt » So 15. Feb 2015, 00:32

Sehr sehr geile Kamera. Für 335 € bekommt alles nur keinen Spiegel ^^
Vielen vielen dank Perle, der tipp war Gold wert


Ich mach morgen mal ein paar Bilder.

Welche Objektive könnt ihr empfehlen ?
Tele / Makro
Dateianhänge
P2140029.JPG

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von Michael » So 15. Feb 2015, 01:44

Robert Schmidt hat geschrieben:Sehr sehr geile Kamera. Für 335 € bekommt alles nur keinen Spiegel ^^
Vielen vielen dank Perle, der tipp war Gold wert


Ich mach morgen mal ein paar Bilder.

Welche Objektive könnt ihr empfehlen ?
Tele / Makro
Ich seh gerade das Du die "Kit-Scherbe" im WW also 14mm (28mm auf 32mm kb) fur das Bild genutzt hast. Und das bei 2 Sek. BL Zeit und 1600er ISO ( kleiner Tipp: Stell die ISO bei solchen Aufnahmen runter und spendiere stattdessen mehr Ausloesezeit da Du ja sowieso mit Stativ arbeiten musst. Ergebnis: Das ISO-Rauschen faellt dann komplett weg und das Bild wird Dich umhauen!). Ja, die E-PL5 ist wohl eine der besten Kameras im Markt und zu diesem sensationell guenstigen Preis ein Blindkauf fuer jeden der Bildqualitaet liebt. Da das Kit-Objektiv ja 18-40mm abdeckt habe ich mir damals fuer 149 Euro das Olympus PEN Portrait Zoom Kit 40-150mm Set gekauft. Bestehend aus Olympus Transport-Tasche ( die kost schon 40 Flocken ); SD-Karte und Olympus PEN Portrait Zoom 40-150mm (entspricht 80-300mm auf 32mm kb umgerechnet ) in schwarz. Das Tele-Objektiv gab es letzte Woche fuer 134 Euro bei Amazon und ich hatte im USA-Bereich ( http://perlitschke.synology.me/forum/vi ... 584#p23584 ) den Kauf zu diesem sehr geilen Kurs empfohlen denn das war auch ein Super-Schnaeppchen. Mittlerweile ist der Preis aber leider wieder gestiegen ( http://amzn.to/1K6Kg2k ). Dennoch ein sehr gutes Objektiv und perfekt als Ergaenzung zum vorhandenen Kit-Objektiv und im Urlaub geeignet (ist auch schoen leicht). Dann deckt man Lueckenlos das gesamte Spektrum 18-150mm ( resp. 28-300mm auf kb) ab und hat weiterhin den Vorteil das fuer die Standard-Situationen das Kit-Objektiv ausreicht und das System ueberwiegend schoen klein macht.

Hast da eine sehr gute Wahl getroffen und ich hatte schon im Video das Gefuehl: Die Bildqualitaet und Ton kennst Du. Und als Du manuell Fokussiert hast, wusste ich das ist entweder eine E-PL5 oder E-PL7 am start sein koennte.

Gratulation, hast eine Traumhafte Kamera welche Dich mit den ganzen Funktionen wohl Monate beschaeftigen wird, denn es ist unglaublich was man da alles im Experten-Menue konfigurieren kann. Hast Du das eigentlich schon freigelegt also freigeschaltet ? Auch sehr geil im Vergleich zu den Canon Kameras finde ich die Abbildung des Himmels. Canon uebertreibt es da mit dem Blau immer masslos und erzeugt ein Blau das vor Ort niemals so perfekt ausgesehen hat. Die Olympus haelt das exakt so wie vor Ort fest. Ich liebe diese sehr dezente reale Art der natuerlichen Farbgestaltung. Was ich an der Olympus abgeschaltet habe ich das entrauschen und den IS ( also Antiverwacklungs-Funktion ). Beides versaut einem bei guten Lichtbedingungen das Bild und erzeugt Dinge die man nicht wirklich in Bildern sehen moechte. Wenn man diesen Muell abgeschaltet hat, dreht die E-PL5 richtig auf und das mit einem schoeden Kit-Objektiv. Nun stell Dir mal vor Du knallst da was hochwertiges Lichtstarkes an Objektiven dran, dass befoerdert Dich aus den Puschen und macht jeder Profi-Knipse wirklich uebelst Konkurrenz!

Gruss und viel Spass mit der E-PL5. Hast Du gut gemacht, aber das weisst Du ja auch schon selbst oder ahnst es zumindest ;-) Das Baby ist ein Traum und war eines meiner Besten kaeufe der letzten Jahre. Bin richtig Gluecklich mit dem Baby selbst zu einem Preis von 600 Euro war die schon ein Schnaeppchen. Aber 338 Euro heute ist ein Traum, der aber auch bald vorbei ist da nur noch die Reste abverkauft werden und dann war´s das mit der E-PL5. Dann wird man zur teureren E-PL7 greifen muessen die nichts besser kann als die E-PL5 ( ist ja auch fast Baugleich ). Nur den Stabi und WLAN haben die vom grossen Bruder noch mit in die E-PL7 uebernommen. Alles andere ist zur E.PL5 identisch, wobei eine Steigerung der Abbildungsleistung sowieso kaum noch machbar sein duerfte.

Gruss,
Micha

P.S. Kleiner Tipp: Verliere nicht den kleinen Objektiv-Schutzdeckel. Der ist Schweineteuer...habe meinen in LasVegas irgendwo verloren und mich uebelst geaergert. Bohre da ein Loch rein und tueddel den Deckel mit einem Band einfach an den kleinen Nackengurt. So geht der dann nicht verloren. Und wenn Du viel druassen unterwegs bist, besorge Dir noch den elektronischen Sucher "VF-2". Das Ding ist richtig prima und draussen fast ein MUST HAVE!

Robert Schmidt

Re: Olympus Pen E-PL 5

Beitrag von Robert Schmidt » So 15. Feb 2015, 02:18

Für die E-PL 7 hab ich mich auch interessiert aber den aufpreis nur für das WLAN wollte ich nicht bezahlen.


Eines muss ich dir lassen, du hast ja den übelsten plan von der Materie. Ich bin noch voll der Noob was das angeht aber hab mich schon immer dafür interessiert.

Mir waren 500-800€ einfach zuviel Geld um was gescheites zu bekommen.


Profi Modus ??

WTF, ich glaub du musst mal nen Video über deine E-PL 5 machen und wie du deine Bilder/Videos bearbeitest.

So eine art hinter den Kulissen.

Antworten

Zurück zu „Canon IXUS & Powershot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste