Mount St. Helens National Volcanic Monument

>> Alles rund um das Thema "Reisen in den Westen der USA"
Antworten
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5343
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Michael » So 22. Feb 2015, 18:28

Hallo liebe USA-Reisende,

ich plane einen Besuch des Mount St. Helens National Volcanic Monuments und wollte mal nach ein paar Tipps fragen. Da es durchaus unterschliedlich Moeglicheiten gibt in die Naehe des Vulkans zu kommen, wollte ich mal wissen welche Ihr empfehlen koennt. Derzeit habe ich die Anfahrt vom Westen von ( Interstate 5 von Castle Rock also auf der US504 und dem Johnson Ridge Observatory im Fokus, da man von dort auch sicherlich den besten Blick auf die Weggesprengte Flanke des Vulkans hat ). War hier schonmal jemand dort und kann ein paar Tipps einstreuen ?

Gruss,
Micha

Wolf Odin
Beiträge: 130
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:18
Wohnort: Ellwuerden

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Wolf Odin » Di 28. Jul 2015, 13:35

Ich denk mal Du warst jetzt schon da ;)
Wann kommen bitte Deine neuen Videos :?:
insbesondere -Mt Rainier-Mt St. Helens-Seattle :?:
ich freu mich schon, wenns denn mal losgehen würde.

gruss Wolf

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5343
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Michael » Di 28. Jul 2015, 14:14

Wolf Odin hat geschrieben:Ich denk mal Du warst jetzt schon da ;)
Wann kommen bitte Deine neuen Videos :?:
insbesondere -Mt Rainier-Mt St. Helens-Seattle :?:
ich freu mich schon, wenns denn mal losgehen würde.

gruss Wolf
Hi Wolf,

sobald ich etwas Zeit dafuer habe kommen die Videos, wobei die Bilder natuerlich viel interessanter waeren, da die Videos ja nur Beiwerk sind ;-)

Benutzeravatar
ElRolfo
Beiträge: 9
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 11:57
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von ElRolfo » Di 28. Jul 2015, 15:22

Michael hat geschrieben:
Wolf Odin hat geschrieben:Ich denk mal Du warst jetzt schon da ;)
Wann kommen bitte Deine neuen Videos :?:
insbesondere -Mt Rainier-Mt St. Helens-Seattle :?:
ich freu mich schon, wenns denn mal losgehen würde.

gruss Wolf
Hi Wolf,

sobald ich etwas Zeit dafuer habe kommen die Videos, wobei die Bilder natuerlich viel interessanter waeren, da die Videos ja nur Beiwerk sind ;-)


In der Ruhe liegt die Kraft....aber so ist das mit den jungen Hüpfern, die können es einfach nicht abwarten. :)

Benutzeravatar
tomtom74
Beiträge: 476
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:57
Wohnort: AusDerHölle

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von tomtom74 » Di 28. Jul 2015, 15:41

immer schön alles mit der ruhe aber bilder sagen meist mehr wehre nice die zu sehn.


mfg Thomas

Wolf Odin
Beiträge: 130
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:18
Wohnort: Ellwuerden

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Wolf Odin » Di 28. Jul 2015, 16:37

hey perle, capito ;)
hanno capitsche
freu mich, danke

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5343
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Michael » Mi 29. Jul 2015, 04:39

Derzeit stecke ich voll in meiner 250er Racer-Projekt. Das ganze ist ein wenig komplizierter als erwartet, da ich staendig Erklaerbaer-Videos der einzelnen Stadien produziere und ich derzeit gar nicht genau weiss wie ich die Videomassen in ein Video bringen soll. Ausserdem fuehre ich hier auch staendig Aenderungen und fuer mich vermeindlich bessere Optimierungen durch ( z.B. das drehen des Flight-Controllers in eine Richtung die nicht dem Standard entspricht, aber diese besser fuer die Verdrahung sein wird. Und da muss ich mich auch erstmal kundig machen, ob das technisch ueberhaupt geht und ich die verdrehte Einbauposition spaeter in der Flight-Controller Software einstellen kann.

Stand derzeit: Langsam nimmt der Perle-Racer gestalt an und der FC und Empfaenger laufen schon. Das heisst die BECs in den ESCsMotoransteuerungen arbeiten korrekt und mit der Elektronik scheint schon jetzt alles korrekt zu sein. Morgen brate ich die 3 Steuerleitungen der ESCs zu den Motoren an ( ich hoffe das ich spaeter nicht wieder Kabel drehen muss weil die Laufrichtung falsch ist ) und dann kommt der Part dem FlightController das Gehirn zu flashen und alles zu konfigurieren.

Auch muss ich das Problem mit dem Failsafe noch loesen und meine Loesung praktisch testen ( habe da schon eine Variante mittels Empfaenger und eine mittels FlightController ) was ich aber nicht im Video dokumentieren werde da jeder andere Sender und Empfaenger nutzt und so gesehen kann nach dem PC-Setup schon der Erstflug stattfinden. Wenn der Perle-Racer halbwegs sauber fliegt ( die PIDs werde ich im laufe der Wochen und Monate optimieren ) werde ich auch meine exellente Sony-FPV Kamera (FirstPersonView) installieren ( das wird Tricky, da die wegen des Schubs schief installiert werden muss ); den Videosender und mit meinem Quanum V2 Googles testen...

Und dann heisst es ueben...ueben und noch mehr ueben. Mein Kumpel Bjoern fliegt nach jeder Menge Gate-Training mittlerweile ohne irgendwelche Stabilisierungen und technische Hilfen. Das versetzt Ihn natuerlich in die Lage Rollen und die wildesten Flug-Manoever ( das fast schon Stunts ) mit unglaublichen Tempo durchzufuehren. Und auf dieses Tempo bin ich schon jetzt maechtig gespannt, denn mein Perle-Racer ist zwar extrem billig, aber die Komponenten sind ziemlich Leistungsfaehig und haben mehr als genug Power.

Alles das kostet leider viel Zeit, ist aber ein interessantes Projekt welches ich per Video versuche so gut wie moeglich zum nachmachen zu dokumentieren. Die vielen (!) USA Videos von 2015 habe ich daher erstmal auf Eis gelegt bis ich wieder etwas mehr Zeit dafuer habe. Das ist echt eine riesen Menge an Videos die da noch kommen werden...

Gruss,
Micha

P.S. Ich war zum Jahrestag ( 25 Jahre auf den Tag genau ) des Mt.St.Helens Ausbruchs vor Ort. Jede Menge Filmteams und Besucher waren auch vor Ort. Auch der ueber 400 Meter Hohe neue Lava-Dome samt der Weltweit schnellste wachsende Gletscher welcher sich nach der Explosion in den letzten 25 Jahren gebildet hat waren hoechst beeindruckend. Und die Millionen seit 25 Jahren auf dem Lake ( der nun 60 Meter hoeher liegt da der ganze Schutt da reingedonnert ist ) treibenden Baumstaemme sind voellig abgedreht. Das zeige ich alles noch...

Wolf Odin
Beiträge: 130
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:18
Wohnort: Ellwuerden

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Wolf Odin » Mi 29. Jul 2015, 10:02

Moin Moin wir hatten Verwandte im schoenen State Washington (Seattle) wohnhaft, d.h. wohnen tunse immer noch, aber bisschen tiefer, sind nach 45 irgentwann ausgewandert. Waere nen prima Ausgangspunkt fuer nen Trip zum Mt St Helens, gewesen. Am Mt Rainier war ich schon mal als Kind, ist ja auch ne tickende Zeitbombe. Vom Yellowstone ganz zu schweigen.
Ich liebe die Sonora und die Mojave. Die Rockies sind auch nicht schlecht. ;) Mt Evens mit dem Auto hoch auf 4200 m, ist mein naechtes Ziel und alles drumherum. Ausgangspunkt Phoenix, Schwiegereltern meiner Nichte wohnen dort, sie in NY.
Lass Dir Zeit oder wie ein altes deutsches Sprichwort sagt "kommt Zeit-kommt Rad"

liebe Gruesse und Moin Moinsen Wolf

Wolf Odin
Beiträge: 130
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:18
Wohnort: Ellwuerden

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Wolf Odin » Do 30. Jul 2015, 18:31

natuerlich Mt. Evans
you can drive to over 14000 feet

Wolf Odin
Beiträge: 130
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:18
Wohnort: Ellwuerden

Re: Mount St. Helens National Volcanic Monument

Beitrag von Wolf Odin » Di 19. Apr 2016, 10:28

So, nu komm endlich die Vulkanbilder, nehm auch Videos, Danke Michael.
In Spockane biste schon mal, hoffentlich gehts bald weiter! Hoppa, Hoppa

Antworten

Zurück zu „USA-Reise“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste