Abenteurerfahrt nach Kiel...

>>Hier könnt Ihr euch über alles mögliche austauschen.
Antworten
Benutzeravatar
mps
Beiträge: 176
Registriert: Di 10. Aug 2010, 20:46
Wohnort: Schleswig Holstein

Abenteurerfahrt nach Kiel...

Beitrag von mps » Do 2. Dez 2010, 19:30

Bin heute 11.30 von Neum??nster nach Kiel aufgebrochen einem Arbeitskollegen zur Hand gehen.Er meinte noch Bring mal ne Schaufel und Besen mit sonst komme ich heute nicht aus Kiel weg.Mein Kommentar dazu war nur "Stell dich nicht so an ist schon nicht so schlimm".Ich habe in meinem jugendlichen Leichtsinn nat??rlich nichts von beidem mitgenommen und es bereut :D
Auf der A7 noch Tempo 140 und mich fragend was er f??r einen Quatsch erz??hlt.In H??he Blumenthal fing dann an sich die Linke Spur in eine geschlossene Schneedecke zu verwandeln und kurz vor Kiel (Citty) war schon Stau.Nach 90min am Ziel angekommen.Am letzen Ende der Fahrt konnte ich nicht mal mehr lenken sondern wurde durch die Fahrspur ans Ziel gef??hrt...Versucht auf die Baustelle zu kommen,und dabei mich zum ersten mal festgefahren.Mit Hilfe freigekommen und versucht eine anderen Parkplatz zu finden.Dummerweise fuhr dort jemand vor mir der auf freier Strecke bremsen musste.Bin dann zum Stillstand gekommen.War zwar nur eine minimale Steigung aber die reichte f??r meine alte Heckschleuder um nicht mehr voranzukommen.Vorw??rts ging gar nichts mehr,also dachte ich r??ckw??rts zur??ck.Ging leider auch nicht weil sich hinter mir inzwischen 3 Autos befanden,die nicht vorbeifahren konnten.Noch ein paarmal versucht vom Fleck zu kommen was hoffnungslos war.Danach wild fluchend aus meinem Auto gest??rmt und Schnee weggeschippt.Zum Gl??ck gab es doch noch 2 Personen die mir trotz meiner Fl??che weitergeholfen haben und mit Schwung bin ich dann doch noch die 1% Monstersteigung hochgekommen.
Danach hatte ich absolut die Schnauze voll von diesen engen Strassen und bin an einem Supermarkt gehalten und von dort ca.10 minuten zu Fu?? zu meinem Zielort zu laufen.Der Schnee war kurz vorm Ziel Kniehoch!Dann die Arbeit getan ,die getan werden musste.Danach hie?? es meine Arbeitskollegen aus der Schneeh??lle befreien.Anh??nger mussten wir stehenlassen,hatte absolut keinen Sinn den mitzunehmen.Er musste mit seinem Sprinter R??ckw??rts die Strasse(vorw??rts ging gar nichts) runter dh. alles was uns entgegenkam wurde blockiert und dann konnte er seinen R??ckweg antreten.Auf dem Weg noch p??belnde Anwohner,p??belnde Auslieferern und einer kreischenden Autofahrerin begegnet.Inzwischen standen dort 4 Autos hintereinander die weder vor noch zur??ck kamen :D Dann macht ich mich auf dem R??ckweg,noch kurz bei einem Architekten vorbeigeschaut und zur??ck nach NMS.Diese ganze Aktion dauerte geschlagene 5 Std.(normal wohl so 2 Std.)Hatte mir meinen Tag zwar etwas anders vorgestellt heute,daf??r war es aber im gro??en und ganzen ein lustiger Nachmittag ohne viel Stress.Habe glaub ich in Kiel noch nie so viel Schnee gesehen aber was das R??umen von Strassen betrifft steht Kiel wohl auch eher am Ende der Fahnenstange.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5345
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Abenteurerfahrt nach Kiel...

Beitrag von Michael » Fr 3. Dez 2010, 01:03

Hallo MPS,

ich stand geschlagene 2 Stunden auf dem Ostufer fest, da ein paar LKWs die kompletten Fahrspuren blockierten und nicht mehr vom Fleck kamen. Wirklich schlimm hier in Kiel mit dem vielen Schneemassen. Kann Deine Flueche durchaus verstehen insbesondere da in HH nun wirklich alles Chicco ist und hier in Kiel Schnee-Technische Weltuntergangs-Stimmung und das totale Chaos herrscht...

Hast Dir echt den beschissensten Tag im ganzen Jahr ausgesucht um uns mal zu besuchen :twisted:

Was ich aber ganz inteerssant fand war, mal meinen Qashqai mit dem DUNLOP-Wintersatz zu testen. Hier in dem Bereich wo ich wohne wird natuerlich nicht geraeumt und ich staunte nicht schlecht wie der Qashqai obwohl der kein 4Rad Antrieb besitzt souveraen mit dem Wetter und dem tiefen Schnee klar kam. Irgendwie konnte ich mich da ueberall "durchfraesen" und der Wagen hat nicht nur seinem Motto "Urban Proof" alle Ehre gemacht sondern ist auch "Winter Proof" und scheint durch nichts zu stoppen zu sein...

Ich schreibe das aber den DUNLOP WIntersport Gummis zu, denn auf Schnee und bis 20-25cm hohen Schnee ( obwohl drunter EIS ist ) haben die richtig fiese BISS obwohl die ESP-Laterne hin & wieder maechtig am blinkern war. Machte mir richtig viel Spass wie ein kleines Kind im Schnee mit dem Nissan als Spielzeug zu spielen. Da bin ich extra umwege gefahren ( am liebsten durch moeglichst hohen Schnee ) um das ganze ausgiebig zu geniessen. Wann sonst bekommt man schon die Chance den Wagen in solchen Grenzsituationen an das Limit zu fuehren ?!

Nur das mit den dicken Lastern und deren Blockade-Haltung fand ich doof...

Micha

P.S: Ein Kopfkissen; Schlafsack; Duschzeugs; Handtusch und Zahnbuerste ( also mein 1ste Hilfe Fremdschlafsatz ) hatte ich aber im Kofferraum dabei. Denn ich war mir heute Mittag auch nicht 100%ig sicher das ich von der Arbeit die 20km wieder nach Hause schaffe. Dann haette ich mich in der Firma irgendwo hingehauen und abgeschnarcht.

Antworten

Zurück zu „Small-Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste