Hyundai Kona Electric

>>Hier dreht sich alles um die Photovoltaik-Anlagen & Elektro-Mobilität...
Antworten
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Hyundai Kona Electric: Mirror Screen und ICCB PV-Strom Laden

Beitrag von Michael » So 20. Jan 2019, 16:55

Hallo meine lieben Freunde und pösen E-Auto Purschen,
in diesem Kurz-Video zeige ich Euch das es mit dem Kona Electric (in meinem Fall die 39,2kwh Style-Variante) innerhalb von 5 Min. problemlos möglich ist, sein komplettes Smartphone inkl. ausnahmslos alle APPs in den Kona Electric zu spiegeln und dort zu nutzen. Das nutze ich gerne am CCS-Schnelllader um dort eine Folge meiner Lieblings-Serie (derzeit Star Trek Discovery Staffel 2) im Kona zu schauen während der dusselig vor sich hin lädt. Ein entsprechende HOW TO...VIDEO werde ich dann noch erzeugen, sofern Euch dieses Thema auch interessiert und Ihr das kurzweilige Laden zu einem Multimedia-Event machen wollt. Da heute am 20 Januar endlich mal Sonne vom Himmel lacht und meine PV-Anlage nun wieder ganz langsam und zögerlich anfängt etwas Strom zu produzieren, habe ich die Chance ergriffen etwas PV-Strom in den Kona zu orgeln. Es kamen zwar nur 1800 Watt vom Dach, aber da man den ICCB Ladeziegel mit 8; 10 und 12 Ampere (die letzte Einstellung wird fest gespeichert) konfigurierbar ist und man zudem auch im Kona zudem auch noch den AC-Strom manuell regeln kann, kamen immerhin einige Solare Perle-Strom Kilometer in den Kona-Akku. Ab Februar bis Ende Oktober kann ich dann volle Möhre 12 Ampere in den Kona umleiten (und dann ist immer noch genug Energie für das Haus und einen laufenden Wärmepumpen-Wäschetrockner übrig). Und natürlich kann man die Ladung auch (siehe hier mein 16 Ampere Wlan-Steckdosen Video: https://youtu.be/jK-YsknZAng ) per Smartphone aus der ganzen Welt starten oder stoppen und auch über die Steckdose den Stromfluss LIVE einsehen und generell die Verbräuche von der Steckdose loggen lassen...



Und hier nun auch das gleiche Video auf meinem eigenen Video-Server:

https://perlitschke.synology.me/photo/s ... 6e2e6d7034

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Hyundai Kona Electric Prospekt & Technische Daten

Beitrag von Michael » Mo 21. Jan 2019, 17:42

Hallo,

hier noch der Prospekt und die technischen Daten zum Hyundai Kona Electric zum Download:
Dateianhänge
Hyundai-KONA-Elektro-Prospekt-Dezember-2018.pdf
(1.94 MiB) 49-mal heruntergeladen
hyundai-kona-elektro-juli2018-technische-daten.pdf
(128.71 KiB) 44-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Hyundai Kona Electric Durchschnittsverbrauch

Beitrag von Michael » Di 22. Jan 2019, 03:20

Hier mal mein Pendelstrecken- Durchschnittsverbrauch (2 Grad; leicht feuchte Fahrbahn; normaler Reifendruck 2,5 Bar; kaum Wind; Fahrmode ECO; Rekuperations-Stufe 2; Radio; Sitzheizung Stufe 1niedrig und Lenkradheizung plus Lueftung aktiviert) bei normaler Fahrweise:
IMG_20190121_155736.png
Gruss,
Micha

bedburg
Beiträge: 33
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 14:16
Wohnort: Erftstadt

Re: Hyundai Kona Electric

Beitrag von bedburg » Di 22. Jan 2019, 05:39

Für diese Außentemperaturen ein durchaus guter bis sehr guter Verbrauch.
Wie sah die Durchnittsgeschwindigkeit aus? Ich nehme an nur Stadt/Landstraße, kein Autobahnanteil?

Mit meinem noch BMW i3 habe ich aktuell einen Durchschnittsverbrauch von 18 kWh. Allerdings habe ich es auch gerne Warm 8-)

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Hyundai Kona Electric

Beitrag von Michael » Di 22. Jan 2019, 11:55

bedburg hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 05:39
Für diese Außentemperaturen ein durchaus guter bis sehr guter Verbrauch.
Wie sah die Durchnittsgeschwindigkeit aus? Ich nehme an nur Stadt/Landstraße, kein Autobahnanteil?

Mit meinem noch BMW i3 habe ich aktuell einen Durchschnittsverbrauch von 18 kWh. Allerdings habe ich es auch gerne Warm 8-)

Gruß
Stephan
Hi Stephan,

also das war Innenstadt mit einigen Kilometern Stadtautobahn (also alles um die 50-70 und 100kmh im wilden Mix). Ja, die Elektrische Heizung zieht maechtig Strom. Anfangs zwischen 2,3kw und dann pendelt sich immer um die 1,25kw herum. Was ich noch nicht ausprobiert habe ist die Waermepumpe, die dem Motor und dem Akku Waerme entzieht. Letzters moechte icch aber unbedingt bei den niedrigen Temperaturen vermeiden...

Gruss,
Micha

bedburg
Beiträge: 33
Registriert: Sa 31. Jan 2015, 14:16
Wohnort: Erftstadt

Re: Hyundai Kona Electric

Beitrag von bedburg » Di 22. Jan 2019, 20:41

Was meinst Du mit Wärmepumpe ausprobieren? Hast Du beim Kona die Möglichkeit diese zu steuern/übersteuern? Bei meinem Auto arbeitet diese immer dann wenn die Klima, sprich AC eingeschaltet ist. So fahre ich dann auch immer, bei Außentemperaturen über 10 Grad mache ich AC aus, da dort die Wirkung der Wärmepumpe wohl hinfällig ist. Soll wohl zwischen 0 und 10 Grad arbeiten, darunter bzw. darüber nicht mehr.
Das sie bei Dir Abwärme vom Akku/Motor nimmt finde ich seltsam. Angeblich entzieht sie der Außenluft die Wärme? 100% weiß ich es aber ehrlich gesagt auch nicht.

Weißt Du mehr zu der Arbeitsweise / Wirkungsgrad?

Wie ich Deinen „Small Talk“ Parts in den Videos entnehme bist Du überzeugt vom Kona?! Ich war von Deinen Laderaten über DC überrascht, allerdings sind meine Laderaten bei kalten bzw. kühlen Akku auch kaum besser. Durch das Schnellladen wird der Akku ab 60%. bei mir ausreichend Warm, so dass ich das ich da auf die Max. 50kWh Laderaten komme, die halten sich dann auch bis etwa 90%.
Och was war das im Sommer schön... Reichweite „ohne Ende“, von Anfang an dicke Laderaten, richtiges E-Auto Klima :D

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Hyundai Kona Electric

Beitrag von Michael » Di 22. Jan 2019, 23:49

bedburg hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 20:41
Was meinst Du mit Wärmepumpe ausprobieren? Hast Du beim Kona die Möglichkeit diese zu steuern/übersteuern? Bei meinem Auto arbeitet diese immer dann wenn die Klima, sprich AC eingeschaltet ist. So fahre ich dann auch immer, bei Außentemperaturen über 10 Grad mache ich AC aus, da dort die Wirkung der Wärmepumpe wohl hinfällig ist. Soll wohl zwischen 0 und 10 Grad arbeiten, darunter bzw. darüber nicht mehr.
Das sie bei Dir Abwärme vom Akku/Motor nimmt finde ich seltsam. Angeblich entzieht sie der Außenluft die Wärme? 100% weiß ich es aber ehrlich gesagt auch nicht.

Weißt Du mehr zu der Arbeitsweise / Wirkungsgrad?

Wie ich Deinen „Small Talk“ Parts in den Videos entnehme bist Du überzeugt vom Kona?! Ich war von Deinen Laderaten über DC überrascht, allerdings sind meine Laderaten bei kalten bzw. kühlen Akku auch kaum besser. Durch das Schnellladen wird der Akku ab 60%. bei mir ausreichend Warm, so dass ich das ich da auf die Max. 50kWh Laderaten komme, die halten sich dann auch bis etwa 90%.
Och was war das im Sommer schön... Reichweite „ohne Ende“, von Anfang an dicke Laderaten, richtiges E-Auto Klima :D

Gruß
Stephan
Also im Kona wird mit einem Heizelement der Innenraum geheizt. Die Waermepumpe (AC lief bei mir noch nie). Diese macht beides. Kuehlen oder Heizen, also das Prinip einer Waermepumpe! Die Energie zum Heizen bezieht die Waermepumpe aus dem Motor ( also wenn man laenger unterwegs ist ist das der Weg ) und den Akkus (dessen Fluessigkeitssystem des Thermal-Managments) und buendelt die geringen Temperaturen entsprechend der gewuenschten Einstellung hoch. Das hat aber im Winter auch ein Nachteil. Wenn man den Akku halbwegs so warm hat das dieser zumindest mit 37kw am Schnellalder geladen werden koennte (dafuer muss der Akku min. 6 Grad haben denn drunter reduziert der Kona die Ladung auf 14kw), entzieht die Waermepumpe diesem Temperatur und das waere bei einem angedachten CCS Stop im Winter keine gute Idee. Sollte der Akku >15 Grad haben ist die volle Ladeleistung moeglich (um die 45kw). Das ist auch der Grund warum in dem Auto sowohl ein elektrisches Heizelement (das ist sauschnell und hat echt Power) und die Waermepumpe zum heizen und kuehlen besitzt. Kommt also immer auf die Aussentemperatur an welches System man den Vorzug gibt. Ab 10 Grad kann man auf das Heizelement komplett verzichten und spart eine Menge Strom, denn die Waermepumpe (Kuehlung und Heizung) verbraucht extrem wenig an Energie. Wenn man nicht vorhaben sollte die naechsten 24 Stunden zu laden, kann man natuerlich auch drauf verzichten. Wie Effektiv das dann letztendlich funktioniert werde ich ausprobieren muessen.

Der Kona laedt am CCS sehr restriktiv und vorsichtig was ich gut finde. Eine Ladung 20-80% dauert immer um die 60 Min. Die maximale Ladeleistung von 45kw im Sommer stehen auch nur in der Mitte der Kapazitaet zur Verfuegung. Das BMS Regelt die Ladestoeme staendig hin und her und passt auf das die verbauten sehr empfindlichen LG-Zellen keinen Schaden nehmen. Der Ioniq schafft bis zu 75kw, allerdings hat der andere Akku-Packs verbaut die wensentlich unempfindlicher sind.

Letztendlich ist mit Ladespeed aber egal da ich den Kona nur im Supernotfall am Schnellader laden werden (das tue ich jetzt nur weil es mit der Telekomkarte so guenstig ist). Ich lade an der Schuko-Steckdose daheim (2,3kw) und da bekomme ich den Wagen immer voll und muss mir ausser den Typ 2 Stecker vorne rein und wieder abzustecken um absolut nichts kuemmern. Das ist so einfach wie ein Handy aufzuladen und so muss es auch sein. Dennoch werde ich mich bemuehen einen guten Teil meines Dachstroms in den Kona-Akku umzuleiten. Denn billiger werde ich ab dem 1 April wenn die Telekom als Schnaeppchen wegfallen wird, nicht Strom tanken koennen...

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Hyundai Kona Electric: How-To Mirror Screen Android Auto

Beitrag von Michael » Do 24. Jan 2019, 04:02

In diesem Video zeige ich Euch wie man im Hyundai Kona-Electric (das gilt aber auch für den Ioniq und alle anderen Autos die Android Auto unterstützen) euer gerootetes Smartphone 1:1 im grossen Display des Hyundai Kona-Electric spiegeln und somit natürlich auch alle im Smartphone installierten Apps im Kona-Electric uneingeschränkt benutzen könnt. Das ganze wieder auf die sehr spezielle etwas verpeilte PERLE-TV Infotainment Video Art. Hier nun die im Video gezeigten Programm-Downloads:

-AA-Mirror; AA-Unlock; AA-Phenotype; Android Auto v3.9 (Datenstand 23.01.2019); Lagerfeuer.mp4 als Komplett-Paket: https://goo.gl/qKNBvi

Hier noch die Einzel-Apps für den direkten Download mit Eurem Smartphone:

-Android Auto v3.9.585064 (Stand 15 Januar 2019): https://goo.gl/sBPUxv
-AA Phenotype Patcher v.0.8: https://goo.gl/nCv8P2
-AA-Mirror: https://goo.gl/EjYXBF
-AA-Unlock: https://goo.gl/e4LdnC

Und noch das gezeigte Gearbest USB-Kabel:
-TIEGEM Micro USB Quick Charge Data Cable 30cm - BLACK 30CM: https://goo.gl/6n8VFW

Gruss und viel Spass mit Eurem Kona-Electric und natürlich Eurem Smartphone...



Und hier nun auch das gleiche Video auf meinem eigenen Video-Server:

https://perlitschke.synology.me/photo/s ... 202e6d7034

Ray
Beiträge: 30
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 16:24

Re: Hyundai Kona Electric

Beitrag von Ray » Fr 25. Jan 2019, 15:06

Hi Micha,

danke für die Mühe mit dem Video zum spiegeln der Inhalte vom Handy auf das Auto Display. Bei Zeit werde ich es mal testen mit meinem Android auf meinem Seat ob das klappt mal schauen ;)
Vor allem da ich Android 9.0 schon drauf habe.
Ansonsten bin ich gespannt was sich hier noch so tun wird.

MfG Ray

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Steuerbescheid und ICH BIN STROMFAHRER Aufkleber

Beitrag von Michael » Sa 26. Jan 2019, 00:45

Heute Post vom deutschen Zoll bekommen. Ab 2029 muss ich satte 62 Euro Steuern zahlen (mein Verbrenner hat 89 Euro gekostet). Diese fiese Abzocker-Bande :D

Uebrigens, habe auch mal ausgerechnmet was mich mein Kona auf 100km derzeit im teuren Winter ( Verbrauch schwankend zwischen 13 und 16kwh) dank 2c/Min. Ladestrom der Telekom kostet: 1,20 Euro da der Kona bei den frostigen Temperaturen nicht so flott laden mag;-) Bei meinem PV-Strom vom Dach liegen die Kosten bei ca. 1,40 Euro fuer 100km. Und ohne PV regulaer aus der 230Volt Steckdose bezogen bei 4 Euro...

Uebers Jahr gerechnet schaetze ich mal das dann die Kosten fuer 100km gemittelt ( PV-Strom und im Winter regulaer) bei ca. 2 bis 2,50 Euro liegen werden.

Die 2000 Euro von der BAFA stehen noch aus. Aber ich rechne taeglich damit, dass die 2000 Steuergroschen auf mein Konto ueberwiesen werden...

Am Montag habe ich einen Termin beim Werbefritzen. Dort werde ich mir kostenlos ziemlich witzige "ICH BIN STROMFAHRER" Aufkleber (in verschiedenen Groessen) besorgen. Die bekomme ich von den Stadtwerken kostenlos spendiert aber ohne Werbung zu machen, da ich das "powered by Stadtwerke Kiel" dort entfernen lasse. Sollte der Aufkleber keinem direkten Copyright unterliegen und auch fuer andere erhaeltlich sein (weil der echt witzig ist), werde ich mal schauen ob ich mit der Werbeaufkleber-Bude einen Deal machen kann. So kann dann jeder interessierte selbst auch Kontat mit der Firma aufnehmen und ggf. zuschlagen. Sobald ich die habe, werde ich die hier vor der Monage (denn mein Kona besteht derzeit nur aus Dreck und StreuSalz) zeigen...
Kraftfahrzeugsteuerbescheid.png

Antworten

Zurück zu „Photovoltaik (PV-Anlagen) & Elektro-Mobilität (E-Autos)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast