FLIP32; GPS & BT...da kommt ein Monstervideo...

>>In diesem Bereich kann man alles zu Selbstbau-Multicoptern einbringen
Antworten
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5343
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

FLIP32; GPS & BT...da kommt ein Monstervideo...

Beitrag von Michael » Mi 30. Sep 2015, 05:33

Hallo liebe Copterfreunde,

der neue Flip32 ist montiert; konfiguriert; das 14 Euro GPS-Modul ist nun hinten im Arsch montiert und funktioniert empfaengstechnisch erstklassig ( ein gewaltiger Unterschied zu meiner alten unguenstigen Einbauposition ) und auch ein BlueTooth-Modul steckt nun im Perle-Racer. Und natuerlich funktioniert auch der BEEPER welcher auch mit einem aktiv kommuniziert und die Zustaende des Flightcontroller akustisch meldet. Nun verstehe ich auch warum jedermann so scharf auf die Beeper-Funktionalitaet ist. Natuerlich habe ich nun auch den VBAT-Anschluss des FLIP32 an mit dem Hauptstrom verbunden, damit der FLIP32 bei 3.5 Volt eine Warnung raushaut. Habe ich auch getestet und das klappt vorzueglich. Zusätzlich wurden meine Indikator-LEDs ( welche mir im Flug vorn und hinten wie BLINKER die Steuer-Richtung anzeigen ) ergaenzend mit der Warnungs-Funktionen belegt. Sobald der Beeper inform der Akkuwarnung losgeht, blinken vorn und hinten von den 16 freiprogrammierbaren LEDs 8 Stueck sodass ich auch weit weg sehen kann das der Akku gewechselt werden muss.

Das BlueTooth Modul war etwas Tricky, denn ich wusste weder den BT-Namen; noch das Passwort ( war noch Default 1234 ); noch die serielle Geschwindigkeit ( wurde von Georg auf 57600 Baud gesetzt ). Um dieses einzubringen habe ich den leeren UART mittels Stiftleiste versehen, das Modul angesteckt und solange experimentiert bis die Schnittstelle korrekt getroffen war und Daten uebertragen konnte. Hierzu musste ich bei 57600 Baud auch die Schnittstellengeschwindigkeit des FLIP fuer den USB drosseln, denn sowohl BT als auch USB verwenden diesen Speed. Das war der Part welcher Tricky war, da ich blind ohne Ahnung am rumstochern gewesen bin bis es dann klappte.

Mittels Smartphone kann ich nun komplett und umfassend auf Cleanflight zugreifen; mir alles anzeigen und per Stimme melden lassen. Trimmungen; Kalibrierungen aktivieren; Gryros; Accs anzeigen lassen; GPS-Status; Daten und Anzahl der Satelliten; Flug-Modis; PIDs etc.p.p. einfach alles! Also alles was auch in der Ceanflight-Software funktioniert. Bin wirklich begeistert, denn nun brauch ich kein Laptop mehr mit mir rumschleppen und kann das Telefon in der Hose ( welches ich ohnehin immer dabei habe ) dafuer nutzen.

Natuerlich habe ich von allem umfangreiche DIY-Videos gemacht und das wird ein riesen Videobrocken in dem ich alles obige erklaeren und zum Nachmachen zeigen werde. War in Summe alles einfacher als gedacht und nun hat der Perle-Racer alles was er so braucht und reinpasst. Das einzige was nun noch fehlt ist ein OSD fuer den FPV-Betrieb, aber das brauch ich nicht wirklich...

Also macht Euch schonmal auf ein heftiges Monstervideo gefasst. Habe hier ueber 30 GB Videomaterial und da kommt noch einiges hinzu. Werde da aber wohl von meinen Basteleinlagen viel rausschneiden muessen, denn sonst wird das ein 6 Stunden Video. Das haelt kein Mensch aus ;-) Wobei, ein paar Szenen sind richtig schoen verpeilt zum Beispiel wo ich Perle-Style den Erdmagnetismus und Magnetometer Declination ( also das staendige wandern des Nordens ) erklaere. Habe mich da bei der Sichtung des Materials selbst weggeschmissen und werde das wohl als Vorspann zu dem Video ( sozusagen als Teaser ) einsetzen damit Ihr wisst was Euch beklopptes erwartet :lol:

Fuer den Schnitt werde ich wohl etliche Tage benoetigen, da ich auch viel einzublenden habe und da rumpinseln muss ( soll ja bei Euch nichts in die Hose gehen und auch alles funktionieren ). Also lasst mich noch 1-2 Stunden Videos ergaenzend produzieren und etwas Zeit fuer den Videoschnitt. Mit dem Video beende ich dann auch das Project "Perle-Racer", sodass ich mich nun voll und ganz aufs ueben und Spass haben konzentrieren werde.

Und natuerlich auch auf den neue grossen "Hollywood-Perle", denn das ist der Project-Name des neuen GROSSEN Copter Schwerlast-Transporters...

Gruss,
Micha

Antworten

Zurück zu „DIY Selbstbau Multicopter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast