Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

>> Ixus & Canon Powershot User finden hier den korrekten Bereich
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Michael » Do 26. Feb 2015, 01:33

Swp2000 hat geschrieben:Ich habe mich mal durch die Testergebnisse der Canon Powershot Reihe durchgelesen und sogut wie überall wird der kleine 1/2.3" Sensor bemängelt. Ob das jetzt SX230, SX280HS SX60, SX700,SX710HS ist überall machen mir die Testergenisse etwas Kopfzerbrechen da fast überall von Bildrauschen die Rede ist.

Sowas wie die Eierlegende Wollmilchsau gibt es wohl leider nicht? Da ich nun bis knapp über 300 euro geschaut habe, kann ich genauso gut die PEN 5 von Olympus nehmen. Achja das geht natürlich auch nicht weil ich eine kompakte Kamera möchte welche ich nicht mit mehreren Objektiven herumtragen muss. Da ich mir sicher bin, umso umständlicher umso weniger nehme ich die Kamera mit.

Also bleibt mir nur ne Digicam. Was sagst du, Michael zum Testergebnis der SX600HS? Kann man das vernachlässigen, sind die Tests unter Laborbedingungen gemacht?
Nicht lesen; sondern kaufen und praktisch ausprobieren. Entspricht die Knipse nicht Deinen Vorstellungen, geht die zurueck. Ganz einfach! Du sagtest das es klein sein und nicht Rauschen soll. Es gibt keine Kompakte Kamera die diesen Anforderungs-Katalog erfuellt. Das geht natuerlich auch rein technisch nicht. Die SX600HS ist sicherlich nicht falsch und wird Dir gefallen. Alles mehr erkauft man sich durch die Groesse ( wobei der Olympus PEN E-PL5 Body sogar kleiner ist. Vorteil: Du hast damit Profi-Qualitaet ). Musst also abwaegen was Dir wichtig ist. Fuer den Urlaub empfehle ich Dir die Powershot, die kann schon deutlich mehr als Du wirklich brauchst.

Gruss und vorab viel Spass,
Micha

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Swp2000 » Do 26. Feb 2015, 18:00

1. Wenn die Kamera schonmal benutzt wurde kann ich sie nicht wieder zurücksenden.
2. Die SX700HS könnte ich auch nehmen?
3. Evtl. vielleicht sogar die Olympus im Automatik Betrieb, sollte ja auch vernünftige Bilder machen oder?

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Michael » Fr 27. Feb 2015, 02:01

Swp2000 hat geschrieben:1. Wenn die Kamera schonmal benutzt wurde kann ich sie nicht wieder zurücksenden.
2. Die SX700HS könnte ich auch nehmen?
3. Evtl. vielleicht sogar die Olympus im Automatik Betrieb, sollte ja auch vernünftige Bilder machen oder?
Zu 1): Du solltest damit keine 5000 Fotos machen und natuerlich kann man jeden Artikel der einem nicht gefaellt zurueck senden. Waere ja auch fatal wenn es anders waere. Alternativ kannst Du mit einer SD-Karte bewaffnet zu MediaMarkt latschen; dort ein Pfand hinterlassen und vor der Tuere oder sonstwo im Markt knipsen bis der Akku leer ist. Die Bilder schaust Du Dir dann daheim an und entscheidest...

Zu 2.) Das ist einzig und allein Deine Entscheidung. Kannst ja auch noch 1000 Jahre warten und dann die SX1.000.100HS kaufen ;-)

Zu 3.) Die Olympus macht keine vernuenftigen Bilder. Das ist technisch absolute Ober/Profi-Liga! Aber da Dir die zu gross ist, solltest Du davon die Finger lassen und so ein Sahnestueck kastriert im A-Modus zu betreiben, waere eine Schande...

Wuensche Dir vorab schonmal viel Spass, den wirst Du mit der SX600; 700 oder was auch immer garantiert haben!

Gruss,
Micha

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Swp2000 » Di 3. Mär 2015, 12:42

Michael, ich hätte da noch zwei Fragen. Zum einen ließt man immer wieder das für eine Bearbeitung des Bildes dieses am Besten im RAW Format vorliegt. Was ist das genau? Haben das auch Digitalkameras?

Merkt man einen Unterschied zwischen 20 und 16MP? Ich denke mal die MPs sind nicht ausschlaggebend sondern die Qualität der Linse..?!

Brauche ich für eine richtige DSLR eigentlich zwingend ein Stativ oder fotografiert man auch ohne?

Kasy
Beiträge: 201
Registriert: Do 25. Dez 2014, 18:42

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Kasy » Di 3. Mär 2015, 13:14

Swp2000 hat geschrieben:Michael, ich hätte da noch zwei Fragen. Zum einen ließt man immer wieder das für eine Bearbeitung des Bildes dieses am Besten im RAW Format vorliegt. Was ist das genau? Haben das auch Digitalkameras?

Merkt man einen Unterschied zwischen 20 und 16MP? Ich denke mal die MPs sind nicht ausschlaggebend sondern die Qualität der Linse..?!

Brauche ich für eine richtige DSLR eigentlich zwingend ein Stativ oder fotografiert man auch ohne?


Ich werde mal den Michael etwas entlasten. Nicht jede Digitalkamera kann auch die Bilder in RAW-Format aufnehmen. Da muss man (soweit man dies will) sich vor dem Kauf erkundigen. RAW-Format englisch. Roh-Format...aber das weist Du sicherlich. D.h. Das sind alle Rohdaten eines Bildes. Man sieht aber trotzdem auf dem Display ein Bild. Weil, in den Rohdaten eines jeden Bildes ein Jepg mit eingebettet ist. Zur Bearbeitung von Roh (RAW)-Daten benötigt du ein RAW-Konverter. Das ist nix weiter als ein Bildbearbeitungsprogramm, dass auch RAW-Daten einlesen und mit dem man natürlich das RAW-Foto bearbeiten kann. z.B. Lightroom aber es gibt auch noch kostengünstigere Ich bevorzuge grundsätzlich in RAW zu fotografieren, da Du den gesamten Dynamikumfang Deiner Kamera ausnutzen kannst. Die Jepg-Dateien sind komprimierte Dateien. D.h. dabei gehen Bildinformationen verloren. Beim betrachten des Fotos fällt das nicht so auf. Wenn Du aber das selbe Foto in RAW und Jepg gleich bearbeiten würdest, dann stößt Du bei Jepg an Bearbeitungsgrenzen.
Einen Unterschied zwischen 16 und 20 MP wirst Du nicht bemerken. Das merkt man erst, wenn Du Deine Foto in der Größe einer Wand ausbelichten willst. Als Fototapete ;) Die Qualität des Objektivs ist an jedem Fotoapparat das entscheidene.
Zu einer DSLR oder jeder anderen Kamera brauchst Du nicht zwingend ein Stativ. Ein Stativ ist erst dann erforderlich, wenn Du nicht mehr verwackelungsfrei ein Foto aus der Hand machen kannst. Das ist in der Regel bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei Nacht.

LG Jens

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Michael » Mi 4. Mär 2015, 02:02

Swp2000 hat geschrieben:Michael, ich hätte da noch zwei Fragen. Zum einen ließt man immer wieder das für eine Bearbeitung des Bildes dieses am Besten im RAW Format vorliegt. Was ist das genau? Haben das auch Digitalkameras?

Merkt man einen Unterschied zwischen 20 und 16MP? Ich denke mal die MPs sind nicht ausschlaggebend sondern die Qualität der Linse..?!

Brauche ich für eine richtige DSLR eigentlich zwingend ein Stativ oder fotografiert man auch ohne?
Zu Punkt 1.) RAW braucht man nur wenn man einen grossen Sensor nutzt, da nur so die Vorteile dieser ROHDATEN-Bearbeitung sichtbar greifen. Solltest Du kein Profi-Fotograf sein und jedes Bild ueber Stunden PAINT-SHOPPEN wollen ( was immer nur dann notwenig ist, wenn man vor Ort Scheisse baut ) brauchst Du die Rohdaten nicht. Meine E-PL5 und die Powershot G12 konnte auch RAW ( sogar die Powershot G7 mit alternativer Firmware ). Aber das brauch ich ehrlich gesagt nicht wirklich da ich keine Lust und Zeit fuer Monatelange Nachbearbeitungen habe. JPG reicht mir, dass kann ich sofort verwenden. Also vergiss den Krempel, braucht kein normaler Amateur wirklich!

Zu Punkt 2.) Hier gilt: Je kleiner der Sensor ( und in den Kompakt-Kameras sind die Sensoren winzig ) desto weniger Pixel sollten sich drauf befinden. IMHO reichen da locker 5MP, aber die Hersteller knallen da immer mehr drauf ( was natuerlich auch zu einem massiven Rauschproblem bei hohen ISO fuehrt ) was natuerlich absolut keinen Sinn macht. Das ganze hat also eher Verkaufstechnische Gruende, da die dummen Kunden denken: Mehr Pixel bedeutet mehr Informationen und Qualitaet. Genau das Gegenteil ist im grunde der Fall, aber das muss man dem Mob ja nicht auf die Nase binden.


Zu Punkt 3.) Man braucht fuer keine Kamera ein Stativ. Bei schlechten Licht und somit laengeren Belichtungszeiten ist es eine gute Idee den 2 Sek. Selbstausloeser zu nutzen und die Kamera auf/anzulegen. So vermeidet man ein Verreissen beim ausloesen und es gibt fast immer eine Moeglichkeit die Kamera aufzulegen oder irgendwo anzulegen. Bei so Dingen wie Astro-Fotographie ( mit 30 Sek. Belichtungszeit ) oder mit NeutralDichte Filter oder im Bulk-Modus ( wo man unendlich lange belichten kann ) muss natuerlich immer ein Stativ eingesetzt werden. Aber in 99% aller Faelle braucht man keines. Hierzu ist natuerlich auch wichtig zu wissen was man aus der hohen Hand noch verwachkungsfrei in den Kasten bekommt um vor Ort die korrekte Entscheidung treffen zu koennen.

Gruss,
Micha

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Swp2000 » Fr 6. Mär 2015, 14:23

Ich bin nun abermals ein bisschen surfen gegangen und habe noch 2 Modelle gefunden die mich interessieren wobei ich hier hoffe das du/ihr auch etwas zu sagen könnt.
Eines vllt vorweg. Ich habe mich mittlerweile dafür entschieden das es keine DSLR werden soll, da ich mit den Einstellungen in diesem Umfang lieber nichts zu tun haben möchte. Auch weil mir die einstellerei für einen Schnappschuss zu lange dauert.
Jedoch muss es nun nicht extrem kompakt sein, deswegen, so dachte ich mir, was bzw. wie sieht es mit den Modellen SX60HS bzw. SX530HS aus. Hast du drüber auch ein Fazit bzw. Erfahrungen?
Hier wäre eben abermals der Zoom nochmal etwas mehr und ich hätte auch die Möglichkeit einen Blitz zu montieren um bei Festlichkeiten bzw. Aufführungen richtige Bilder machen zu können, da hierfür in eine weniger gut beleuchteten Halle ja die eingebauten Blitzerzeuger relativ eingeschränkt sind.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Michael » Fr 6. Mär 2015, 23:10

Swp2000 hat geschrieben:Ich bin nun abermals ein bisschen surfen gegangen und habe noch 2 Modelle gefunden die mich interessieren wobei ich hier hoffe das du/ihr auch etwas zu sagen könnt.
Eines vllt vorweg. Ich habe mich mittlerweile dafür entschieden das es keine DSLR werden soll, da ich mit den Einstellungen in diesem Umfang lieber nichts zu tun haben möchte. Auch weil mir die einstellerei für einen Schnappschuss zu lange dauert.
Jedoch muss es nun nicht extrem kompakt sein, deswegen, so dachte ich mir, was bzw. wie sieht es mit den Modellen SX60HS bzw. SX530HS aus. Hast du drüber auch ein Fazit bzw. Erfahrungen?
Hier wäre eben abermals der Zoom nochmal etwas mehr und ich hätte auch die Möglichkeit einen Blitz zu montieren um bei Festlichkeiten bzw. Aufführungen richtige Bilder machen zu können, da hierfür in eine weniger gut beleuchteten Halle ja die eingebauten Blitzerzeuger relativ eingeschränkt sind.
Waere ich ein echtes Arschloch wuerde ich nun schreiben "UNBEDINGT KAUFEN". Da ich aber keines bin und mir zum Glueck die Zeit fuer Beratungs-Resistente Nutzer fehlt, schweige ich und warte belustigt auf das was letztendlich kommen wird und muss ;-) Mensch, wieso hast Du nicht bei der E-PL5 fuer 338 Euro zugeschlagen ( nun ist der Preis wieder gestiegen ). Nun ist es zu spaet und dieser Qualitaets-Sahnehappen bald komplett weg von der Bildflaeche. Zum Glueck habe andere hier aufmerksam mitgelesen und meine Ratschlaege befolgt. Somit bringt es Dir persoenlich zwar nichts, aber dieser Thread hat wenigstens dafuer gesorgt das einige andere nun eine Kompakte HighEnd SystemKnipse nutzen und begeistert sind...

Diese Jungs waren wirklich clever! Wir sollten uns alle freuen...

Gruss,
Micha

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Swp2000 » Sa 7. Mär 2015, 17:43

Was heißt beratungsresistent. Bevor ich eben eine Neuanschaffung mache möchte ich mich doch auch über alle möglichen Kombinationen informieren und mir Referenzen holen. Dagegen spricht doch nicht das geringste.
Du hattest mir ja eben weil ich mich mit den Einstellungen nicht auskenne von der E-PL5 abgeraten da hier kein Automatikmodus ist bzw. empfehlenswert ist um gute Photos zu machen. Desweiteren kommt für mich ja hinzu das ich mit dem 14-42mm nicht weiß bis zu welcher Entfernung ich damit Bilder schießen kann. Daher wollte ich eben eine welche hier ein Zoomobjektiv hat und ich den Automatikmodus nutzen kann.
Apropo die E-PL 5 gibt es immer noch für jetzt 349€ es wäre noch nicht zu spät. Wenn du mir sagen könntest bis zu welcher Entfernung man mit dem Objektiv fotografieren kann wäre das auch schon etwas hilfreich.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Suche Ersatz für eine Casio Exilim EXZ600

Beitrag von Michael » So 8. Mär 2015, 02:50

Swp2000 hat geschrieben:Was heißt beratungsresistent. Bevor ich eben eine Neuanschaffung mache möchte ich mich doch auch über alle möglichen Kombinationen informieren und mir Referenzen holen. Dagegen spricht doch nicht das geringste.
Du hattest mir ja eben weil ich mich mit den Einstellungen nicht auskenne von der E-PL5 abgeraten da hier kein Automatikmodus ist bzw. empfehlenswert ist um gute Photos zu machen. Desweiteren kommt für mich ja hinzu das ich mit dem 14-42mm nicht weiß bis zu welcher Entfernung ich damit Bilder schießen kann. Daher wollte ich eben eine welche hier ein Zoomobjektiv hat und ich den Automatikmodus nutzen kann.
Apropo die E-PL 5 gibt es immer noch für jetzt 349€ es wäre noch nicht zu spät. Wenn du mir sagen könntest bis zu welcher Entfernung man mit dem Objektiv fotografieren kann wäre das auch schon etwas hilfreich.
Gewoehne Dich schon mal dran, dass die Geduld und Hilfsbereitschaft der meisten Menschen irgendwann ein finales Ende findet. Wenn Du aber jemanden findest der genug Zeit fuer Dich und Deine vielen oftmals ueberfluessigen Fragen und scheinbar total wahlllos ausgewuerfelte Hardware-Schnellschuesse ( welche sich uebrigens untereinander komplett widersprechen ) eruebrigen mag, ist das absolut in Ordung. Zu welchem System ich Dir geraten habe ( http://amzn.to/1DRmdoB auch schon wieder 20 Euro gestiegen ), solltest Du allerdings wissen. Uebrigens, die E-PL5 besitzt ein ganz ausgezeichneten Automatik-Modus, aber das steht auch alles im Handbuch welches Du Dir sicherlich nichtmal eine Sekunde angesehen hast. Also anstatt Deine Zeit ueber Wochen und Monate mit Nonsens zu verplempern solltest Du anstatt im Internet sinnfrei & ziellos zu googlen auch mal von dem einen oder anderen System ein Blick in die Features und Handbuch werfen. Somit erschlaegst Du schon selbst 99% aller Fragen und die uebrigen 1% kann man dann ja erfragen.

Zur letzten Frage mit der E-PL5: Reichen Dir 200km bei klarer Sicht?! Siehe hier ( da sind Bilder dabei wo man 200km entfernte Objekte erkennen kann ):



Ansonsten liegt der E-PL5 ein 14-42mm Objektiv bei. Das entspricht auf 35mm kb umgerechnet 28-80mm und deckt also 95% aller Foto-Situationen ganz wunderbar und elegant ab und ist ein guter Kompromiss aus Weitwinkel und Zoom. Die Guete des beiliegenden Objektives ist fuer ein beiliegendes Kit-Objektiv absolut erstaunlich ( ich wuerde das in der 200-250 Euro Klasse ansiedeln ) und es ist zudem extrem klein; extrem leicht und laesst sich fuer den Transport innerhalb von 2 Sekunden sogar noch weiter schrumpfen.

Ich wuensche Dir alles gute und vielleicht solltest Du Dich mal im Internet mit den Grundlagen der Fotografie beschaeftigen. Das wuerde ausnahmsweise mal richtig grossen Sinn machen. Ansonsten wuensche ich Dir ein gutes Haendchen bei der Wahl Deiner Kamera und wuensche Dir das diese alles das erfuellt was Du Dir so vorstellst.

Ich bin hier jedenfalls aus dem Thread raus,
Micha

P.S. Der Preis fuer die E-PL5 bei Amazon betraegt 389 Euro von daher waren meine Angaben absolut korrekt. Ob Du die nun auf dem Flohmarkt; beim Handy-Tuerken oder Kistenschieber um die Ecke zu einem anderen Preis bekommst entzieht sich meiner Kenntnis und es ist auch egal. Die wird es nicht mehr lange geben und laeuft gerade aus ( da werden nur noch Restposten abverkauft ). Gut das hier einige scheinbar noch rechtzeitig zugeschlagen haben, denn das freut mich fuer die User sehr. Keine andere Kamera bietet soviel Leistung und Qualitaet fuer einen so sensationell geringen Preis. Ich habe fuer die E-PL5 600 Euro bezahlt und selbst der Preis liess mich frohlocken...ein Blindkauf durch und durch. Da diese aber mehr kann als Du jemals brauchen wirst empfehle ich Dir fuer den Urlaub z.B. eine Powershot SX600HS. Einfach weil die fuer das Geld zum Zeitpunkt meiner Empfehlung eine ganze Menge kann; fuer Dich ideal ist ( wahrscheinlich wird auch die mehr koennen als Du brauchst ) und zudem technisch sehr gute Lichtbilder erzeugt.

Antworten

Zurück zu „Canon IXUS & Powershot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast