Chinesen haben auch geile Uhren

>>In diesem Bereich darf man sich anschreien oder versuchen in den PoPo ficken. Ausserdem landet hier das gesamte Gestänker aus dem Dampfer-Bereich. Hier darf man sich also im Dreck suhlen und sich mit Verbal-Kot gegenseitig beschmieren. Also alles das tun was man auch in der Psychiatrie oder Irrenhaus und Kindergärten oftmals findet.
Gesperrt
yukonjoe

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von yukonjoe » Fr 11. Sep 2015, 20:04

R4nd0m, ich weiss, ich mache es auch bislang nicht anders mit Dampfkram. Ich kam aber letztens ins Grübeln als ich nur für 5 Eus bestellt habe und das noch versandkostenfrei. Die Versandkosten betragen mehr als das Produkt wert ist :roll: Das kann doch so nicht richtig sein

Benutzeravatar
Evend4rk
Beiträge: 700
Registriert: Do 21. Mai 2015, 08:58

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von Evend4rk » Fr 11. Sep 2015, 20:21

Gratis Versand ist doch nix neues.

yukonjoe

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von yukonjoe » Fr 11. Sep 2015, 20:27

aber nicht umsonst mit dem Flieger. Das ist nicht gut

Ich bin raus

Benutzeravatar
R4nd0m
Beiträge: 298
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 18:33

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von R4nd0m » Sa 12. Sep 2015, 11:57

[quote="Evend4rk] Warum soll ich denn mehr als das Doppelte ausgeben wenn es auch anders geht, das ist ja so als ob du Geld in den Gulli schmeisst [/quote]


Sehe ich genauso. Mein Kommentar war auch eher darauf bezogen, dass man sich eher mit langlebigen, hochwertigen Produkten ausstatten sollte, anstatt sich im permanenten Zufluss mit irgendwelchem Billigmüll beliefern zu lassen, unabhängig davon, ob der Schrott hier, in China oder sonstwo billig zu beschaffen ist.

Das Thema "Dampfen" betrifft das eigentlich nicht so wirklich, da die Clone aus Fernost ja praktisch die gleiche Qualität haben wie die in Deutschland erhältlichen, aber eben wesentlich teureren Produkte.

Für ein Paar Maßschuhe (z.B. Von John Lobb in London, wo ein Paar bereits ab ca. 4000€ erhältlich ist) würde ich nicht als "Alternative" auf billige Scheiße von sonstwo zurückgreifen... Habe mir mal ein Paar in Shanghai anfertigen lassen und die Waren der absolute Schrott. ("Obwohl" die nur einen Bruchteil gekostet haben und ich super viel "gespart" habe beim Kauf.

Ich finde, dass man schon bewusst viel Geld für Produkte ausgeben kann, die den Preis von der Qualität her auch rechtfertigen. In der Regel können aber viele Konsumenten leider den Preis / den (Gebrauchs-) Wert eines Produktes nur schwer einschätzen und kaufen dann eher entweder billigen Schrott oder sogar überteuerten Schrott, der im schlimmsten Fall nur genauso lange hält wie die billige Variante.

Mir ist bewusst, dass das Thema hier eher deplatziert ist, da es insbesondere Dampfern wichtig zu sein scheint, einen permanenten Produktzulauf zu geniessen, was bei "deutschen" Preisen für Akkuträger, Verdampfer etc. einfach auf die Dauer viel zu teuer wäre.

Mein GT von letztem Jahr für ~20 € aus China funktioniert auch heute noch prima (und ist auch mein einziger Verdampfer) und ich bin froh, die kleine "Investition" gemacht zu haben.

Zum Thema "Kaufsucht" hat sich aber ja Micha schon mehr als genug ausgelassen...

Wie immer,
-just my two Cent's-

Cheer's
R4nd0m

Benutzeravatar
masure52
Beiträge: 1145
Registriert: So 21. Dez 2014, 11:20

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von masure52 » Sa 12. Sep 2015, 12:27

Frag mich mal wie lange ich von 4000€ lebe :geek: :shock: :o :mrgreen:

Dein Beitrag kommt für mich etwas grosskotzig rüber.Aber jedem das seine :D

Und bei paar handvoll billigen Chinesenstahl von Kaufsucht zu reden, dafür solltest du uns User persönlich kennen.
So besteht dein Beitrag für mich aus überwiegend in den Raum gestellten Mutmassungen :geek:

Schönes Wochenende euch, ob mit englischen 4000€ god shave the Queen Schuhen oder einem 8$ Orchid.
Leben und leben lassen :mrgreen:

Herzhaften Gruss
Peter

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von Michael » Sa 12. Sep 2015, 13:07

masure52 hat geschrieben:Frag mich mal wie lange ich von 4000€ lebe :geek: :shock: :o :mrgreen:

Dein Beitrag kommt für mich etwas grosskotzig rüber.Aber jedem das seine :D

Und bei paar handvoll billigen Chinesenstahl von Kaufsucht zu reden, dafür solltest du uns User persönlich kennen.
So besteht dein Beitrag für mich aus überwiegend in den Raum gestellten Mutmassungen :geek:

Schönes Wochenende euch, ob mit englischen 4000€ god shave the Queen Schuhen oder einem 8$ Orchid.
Leben und leben lassen :mrgreen:

Herzhaften Gruss
Peter
Ich misch mich ja nur ungern ein, aber wenn man sich staendig immer die gleichen Produkte NEU bestellt und einen permanenten Produktzulauf braucht und kein Ende mehr findet, ist das sehr wohl eine sehr klare Kaufsucht. Nun muesste nur noch geklaert werden, was der Hintergrund dieser Kaufsucht wirklich ist, denn dann wird es eigentlich erst richtig Spannend fuer uns und auch die Kaufsuechtigen ( ich hatte das in einigen Videos sogar schon adressiert ). Auf der anderen Seite hast Du natuerlich auch recht, dass uns die gestoerte Psyche anderer nicht das geringste angeht. Dennoch ist es durchaus legitim eine eigene Meinung zum kranken Shopping-Irrsinn den andere treiben zu haben.

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
R4nd0m
Beiträge: 298
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 18:33

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von R4nd0m » Sa 12. Sep 2015, 13:34

masure52 hat geschrieben:Frag mich mal wie lange ich von 4000€ lebe :geek: :shock: :o :mrgreen:

Dein Beitrag kommt für mich etwas grosskotzig rüber.Aber jedem das seine :D (...)
Frag mich mal, wie viele Jahrzehnte diese Schuhe halten ;)

Maßschuhe habe ich bewusst als "Extrembeispiel" genannt um zu zeigen, dass bei den heutigen Wegwerfprodukten die Haltbarkeit praktisch überhaupt keine Rolle mehr spielt. Anstatt John Lobb aus London kannst Du auch Dinkelacker oder sonst einen Hersteller aus Deutschland nehmen...

Das schöne ist doch, dass es bei dem ganzen Dampf-Kram oft praktisch keine Qualitätsunterschiede gibt und es daher eigentlich keine Rolle spielt, ob man in China bestellt oder nicht. Und gerade dieser Preisvorteil aus China wurde hier im Forum ja oft genug als Grund angegeben, wieder & wieder neu zu bestellen. ( eben was XY gerade so "im Zulauf" hat ...)

Ich bleibe dabei: lieber ( da wo es sich lohnt) etwas mehr Geld für langlebige Produkte ausgeben, die nebenbei dann noch über sehr gute Materialeigenschaften verfügen etc.) als schnell-schnell irgendwelche billige Scheiße zu kaufen bloß um Gefühle wie "neu-billig-wiil haben" & Co. zu befriedigen.

Meiner Meinung nach gilt das für alle Konsum- und Gebrauchsgüter gleichermaßen, von der Socke bis zum Fahrrad oder was auch immer das "teuerste Produkt" in Deinem Umfeld ist ( beim typischen Deutschen dürfte dass das eigene Auto oder ein ähnliches Statussymbol sein...)

Klar, wenn es das persönliche Budget nicht zulässt, das jeweils "beste" Produkt zu kaufen, muss man in der Qualtät eben Kompromisse eingehen. Aber warum ich (z.B.)jedes Jahr ein neues Paar Schuhe kaufen soll anstatt mich für ein langlebiges, qualitativ höchstwertiges und reparaturfähiges Produkt zu entscheiden, (weil z.B. die Sohle durchgelaufen ist und aufgrund der Machart nicht repariert werden kann) bleibt mir Schleierhaft ...

Gerade wenn Du von 4000 € ganz besonders lange leben kannst, solltest Du wissen: Nur wer es sich leisten kann, kann sich billige Produkte leisten.

Ich kann es mir nicht leisten, minderwertige Produkte zu kaufen, die allein aufgrund ihrer geringen Haltbarkeit ständig neu gekauft werden müssen...

Cheers'
R4nd0m

Benutzeravatar
masure52
Beiträge: 1145
Registriert: So 21. Dez 2014, 11:20

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von masure52 » Sa 12. Sep 2015, 13:55

R4nd0m, ich kann dich sehr gut verstehen. Aber nicht verallgemeinern. Jeder setzt seine Prioritäten anders.
Selbst habe ich zb. mehr Schuhe als meine Frau. Schäm ;) Tragen tue ich meistens die bequemen und teure Ganzledertreter warten hochglanzpoliert in ihrem Schuhsack auf besondere Anlässe. :D
Fahrbarer Untersatz Bj. 2001/ 140 000km. Sieht die Werkstatt alle 2 Jahre zu Service & Tüv. Japanischer Hersteller mit dem für mich weltweit umweltfreundlichstem Angebot (Hybrid), Nichts ist unmöglich, Bin hochzufrieden und wohl kein :mrgreen: echter Deutscher :mrgreen: :lol: :lol: :lol:

Jo, Micha :D

Wenn das Wörtchen :D Wenn :D nicht wäre :mrgreen:

Ich brauche zb. nicht dutzendmal den selben Kram. Hole mir gelegentlich just for fun mal was ich mir leisten kann und nicht in der Schublade rumfährt. Auch Dampfkram, wie unlängst einen reduzierten At. für 6$ bei focal Vk-frei :D
Du investierst zb. in deinen Copter ( Die Videos habe ich übrigends verschlungen), ich gönne mir gelegentlich auch etwas aus China und das quer durchs Sortiment und habe Spass daran. :D

So soll jeder nach seinem eigenen Gutdünken glücklich sein. Ich finde das ist ein guter Weg :mrgreen:

Übrigends ein feines Hobby, das Coptern ist aber nichts für mich. Eher radeln, wandern, etwas Wassersport usw, nchtsdestotrotz sehr interessant und sehenswert. Horizonterweiterung :D :mrgreen:
Zuletzt geändert von masure52 am Sa 12. Sep 2015, 14:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Evend4rk
Beiträge: 700
Registriert: Do 21. Mai 2015, 08:58

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von Evend4rk » Sa 12. Sep 2015, 13:55

Neben der Kaufsucht gibt es noch etwas nämlich nicht mir Geld umgehen zu können das bezieht sich auf was man sich dann kauft.

Ernsthaft jetzt, paar China klone als Kaufsucht zu betiteln hat mich schon immer verwundert woher das kommt. Da finde ich die Hobby süchtigen schon schlimmer und dein Blade alleine ohne Extras kostet soviel wie meine ganze Hardware ;).

Mein dampfen spart da eine Menge geld, das kommt alles wieder rein bei deinem Blade auch? :mrgreen:

Und beides muss nicht wirklich sein gell, ein Drache tut es auch :mrgreen:

Benutzeravatar
R4nd0m
Beiträge: 298
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 18:33

Re: Chinesen haben auch geile Uhren

Beitrag von R4nd0m » Sa 12. Sep 2015, 14:07

masure52 hat geschrieben:R4nd0m, ich kann dich sehr gut verstehen. Aber nicht verallgemeinern. Jeder setzt seine Prioritäten anders
Check ;)
Ich werde mir erst (wieder) ein Auto kaufen, wenn ich es zwingend benötige - oder zumindest wüsste, wie ich es selbst reparieren könnte :D

Cheer's
R4nd0m

Gesperrt

Zurück zu „Dampfer-Kindergarten / Forums-Psychiatrie der Streithammel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast