Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passiert

>>In diesem Bereich darf man sich anschreien oder versuchen in den PoPo ficken. Ausserdem landet hier das gesamte Gestänker aus dem Dampfer-Bereich. Hier darf man sich also im Dreck suhlen und sich mit Verbal-Kot gegenseitig beschmieren. Also alles das tun was man auch in der Psychiatrie oder Irrenhaus und Kindergärten oftmals findet.
Antworten
Turbowombl

Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passiert

Beitrag von Turbowombl » Sa 1. Aug 2015, 17:06

Moin,

unser Perle war ja schon immer auf Kriegspfad gegen die Monetarisierung bei YT.

Schön zu sehen, das dann Probleme hausgemacht sind, zum Beispiel bei <<<NAME ENTFERNT>>> : <<<KOMMERZIELLEN YOUTUBE CHANNEL ENTFERNT>>> (und anscheinend <<<WEITEREN KOMMERZ YOU TUBER ENTFERNT>>>)

:)

Grüße

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von Michael » Sa 1. Aug 2015, 19:48

Turbowombl hat geschrieben:Moin,

unser Perle war ja schon immer auf Kriegspfad gegen die Monetarisierung bei YT.

Schön zu sehen, das dann Probleme hausgemacht sind, zum Beispiel bei <<<NAME ENTFERNT>>> : <<<KOMMERZIELLEN YOUTUBE CHANNEL ENTFERNT>>> (und anscheinend <<<WEITEREN KOMMERZ YOU TUBER ENTFERNT>>>)

:)

Grüße
Ja, das liebe Geld. Gier war schon immer ein sehr schlechter Ratgeber, aber so sind die DampfTuber nunmal ausnahmslos alle, denn um nichts anderes -als um sehr viel Geld- geht es beim Dampfen und deren Videos nunmal primaer. Dieses ist die Antriebskraft aller Aktivitaeten und die dummen Zuschauer fallen so dermassen auf diese Masche rein, dass man Kotzen muesste.

Nitiron
Beiträge: 291
Registriert: Di 30. Dez 2014, 09:15

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von Nitiron » Sa 1. Aug 2015, 21:22

Wie sieht das eigentlich mit der Entlohnung für den Youtuber aus wenn der Nutzer einen Werbeblocker geschaltet hat?
Gibts dann trotzdem Kohle?
Ich hab im übrigen nix dagegen wenn die Leute bissl was verdienen dabei, denn vieles ist auch Arbeit.
Allerdings sollte man dann Objektiv bleiben und nicht alles haben wollen.
Grüße an Goerkel :mrgreen:

Ronny B.

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von Ronny B. » Sa 1. Aug 2015, 22:06

Ich habe mit Monetarisierung kein Problem. Videos zu produzieren ist eine Menge Arbeit und ich darf mir das dann kostenlos anschauen. Wenn es keine Monetarisierung gäbe, dann wäre so manches coole Format auf YouTube nicht mehr da.

Wer was dagegen hat, zeigt meines Erachtens Doppelmoral. Ihr geht doch auch nicht auf Arbeit, ohne dafür Geld zu wollen. Ihr liefert auf Arbeit eine Leistung ab, die entlohnt wird. Ein YouTuber liefert eine Leistung ab, die entlohnt werden kann, wenn er es wünscht - jedoch erfolgt die Entlohnung nur in der Höhe, wieviele Leute diese Leistung konsumieren. Finde ich fair.
Zuletzt geändert von Ronny B. am Sa 1. Aug 2015, 22:10, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
goerkel
Beiträge: 1334
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 05:05
Wohnort: 11540 Sanlucar de Barrameda/Cadiz

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von goerkel » Sa 1. Aug 2015, 22:07

gruesse zurueck, wer immer du auch bist:))) :?: :D

Turbowombl

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von Turbowombl » Sa 1. Aug 2015, 22:08

[quote="Turbowombl"....
Schön zu sehen, das dann Probleme hausgemacht sind, zum Beispiel bei <<<NAME ENTFERNT>>> : <<<KOMMERZIELLEN YOUTUBE CHANNEL ENTFERNT>>> (und anscheinend <<<WEITEREN KOMMERZ YOU TUBER ENTFERNT>>>)

:)

Grüße[/quote]


Sorry Perle! Bitte um eine milde gabe für den blinden Hai.... ach ne das war ja wieder was anderes!

Ja, watsch'n angenommen wegen der Kommerz-Geschichte.

Grüße

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von Michael » Sa 1. Aug 2015, 22:28

Ronny B. hat geschrieben:Ich habe mit Monetarisierung kein Problem. Videos zu produzieren ist eine Menge Arbeit und ich darf mir das dann kostenlos anschauen. Wenn es keine Monetarisierung gäbe, dann wäre so manches coole Format auf YouTube nicht mehr da.

Wer was dagegen hat, zeigt meines Erachtens Doppelmoral. Ihr geht doch auch nicht auf Arbeit, ohne dafür Geld zu wollen. Ihr liefert auf Arbeit eine Leistung ab, die entlohnt wird. Ein YouTuber liefert eine Leistung ab, die entlohnt werden kann, wenn er es wünscht - jedoch erfolgt die Entlohnung nur in der Höhe, wieviele Leute diese Leistung konsumieren. Finde ich fair.
Das Dampfer beschissenen werden wollen, ist hinlaenglich bekannt. Drum bekommen die das was die gerne hoeren wollen, was selten der Wahrheit entspricht. Es gibt und wird es immer geben Menschen, welche von allem unabhaenhig bleiben einfach weil die Spass dran haben Informationen solidarisch komplett kostenlos und einer ehrlichen Meinung (Morddrohungen oder Beleidigungen sind keine Meinungen, sondern zeigen nur die Dummheit) zu teilen. Der Open-Source Liquid-Rechner hier in diesem Forum ist das beste Beispiel. Ich finde Visionaere Menschen klasse die mit dem was die haben (ist bei mir ja wenig anders) zufrieden und gluecklich sind und anderen Ihre Ideen inform von Software oder Videos einfach so "schenken". Ein Prinzip das mal absolut normal war, bis die Konditionierung in Richtung GELD und RAFFEN begann.

Und je mehr es davon gibt, desto besser funktioniert auch unsere Gesellschaft. Aber mittlerweile ist der Kommerz und die Raffgier so in den Koepfen zementiert, dass man die Leute sogar schon offen und mit Ansage ueber den Tisch ziehen kann. Und das Beste: Die bedanken sich dann auch noch dafuer.

Na herzlichen Glueckwunsch, denn das ist die Definition der kulturellen Hoelle!

Gruss,
Micha

P.S. Also ich finde es geil das man die gierigen Dampftuber von diesen noch gierigeren Netzwerken ueber den Tisch gezogen hat. Das gleiche Spiel gibt es ja auch bei Facebook. Alles was Ihr dort schreibt; sagt und zeigt geht in den Besitz von Facebook ueber. Aber damit hat auch niemand mehr ein ernstes Problem...eine Katastrophe!

Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 324
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:35

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von HansW » Sa 1. Aug 2015, 22:33

denn um nichts anderes -als um sehr viel Geld- geht es beim Dampfen
Wieviel Geld gibt's denn bei z.B. 1000 Views? Kann mir nicht vorstellen das sich das deswegen lohnt.

Nitiron
Beiträge: 291
Registriert: Di 30. Dez 2014, 09:15

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von Nitiron » Sa 1. Aug 2015, 22:53

Naja aber der Nutzer hat ja auch keine Kosten.
Es sei denn er fällt auf die Werbung rein.
Das Menschen Geld von anderen wollen ist normal, und bei Youtube ist es ja nicht mein Geld.
Wenn ich zB. auf einem deiner amazon links klicke und dann etwas für 400 € kaufe, hast du dann nichts davon?
Mir wäre das recht, denn ich bezahl sowieso die Werbung mit. Von mir aus kannste das machen.
Wenn ich mit dem Kauf bei Amazon dir etwas gutes tun kann ohne dafür irgendwie mehr zu bezahlen why not?

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Monetarisierung bei YT: Interessant, was da hinter passi

Beitrag von Michael » Sa 1. Aug 2015, 23:03

HansW hat geschrieben:
denn um nichts anderes -als um sehr viel Geld- geht es beim Dampfen
Wieviel Geld gibt's denn bei z.B. 1000 Views? Kann mir nicht vorstellen das sich das deswegen lohnt.
Wir reden hier nicht von Views welche man innerhalb weniger Stunden problemlos erreicht, sondern von ganz anderen Summen. Hinzu kommen noch die Provisionen; kostenlose Hardware welche viele weiter verkaufen ( oftmals auch ueber einen Strohmann ) und Schmiergeldzahlungen und ggf. Vertriebsprovisionen samt sonstiger Zuwendungen. Also das sind Betraege welche absolut erklaeren warum diese Leute Ihrer eigenen Gier verfallen und auch verfallen muessen.

Das Du niemanden finden wirst der uebers Geld redet, leuchtet aus vielerlei Gruenden ein. Doch es gibt sogar einen, aber den hat seine Redseligkeit und Naivitaet seine noch junge Zukunft gekostet. Generell gilt: Ueber Geld spricht man nicht, man hat es oder die meisten wollen es ;-)

Gruss,
Micha

P.S. Einnahmen waeren generell kein Problem, wenn man diese Spenden wuerde. Das tun aber nur zwei DampfTuber (einer davon bin ich, wobei ich ja nichtmal ein DampfTuber bin, da das eine Beleidigung impliziert).

Antworten

Zurück zu „Dampfer-Kindergarten / Forums-Psychiatrie der Streithammel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast