Verkokelter Geschmack

>>Du brennt eine Frage unter den Nägeln? Kein Problem, hier bist Du richtig!
Antworten
cassinni
Beiträge: 32
Registriert: Di 21. Apr 2015, 23:10

Verkokelter Geschmack

Beitrag von cassinni » Fr 4. Sep 2015, 16:03

hallo,

ich habe probleme beim selbstwickeln. ich denke eigentlich ich mache alles richtig
nur an zwei verschiedenen rba subohm tanks schmeckt es schon anfangs
verkokelt. mache das kanthal rein,schneide den rest kanthal ab, test fire,glüht gut,
dann drücke ich die kanthal ringe etwas mit ner keramikzange zusammen, cloupor sagt 0.6 ohm, 10,5w und dann
die japanische biowatte. versuche nicht zu viel watte zu nehmen dann
feuchte ich es an mit liquid (reichlich). mit übrig gebliebenen kanthal versuch ich die lüftlöcher offen zu halten ohne die watte zu fest zu drücken. test fire dampf steigt hoch.
fertig und es schmeckt verkokelt. ziehe auch nicht zu sehr am driptip beim dampfen.
bitte hilft mir

Atilla
Beiträge: 62
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 13:26

Re: Verkokelter Geschmack

Beitrag von Atilla » Fr 4. Sep 2015, 16:10

Soviel ich weiss kannst du zuviel Watte nehmen und dann kokelt es da den Liquidnachfluss nicht gegeben ist, ebenso kannst du auch zu wenig Watte nehmen dann glüht dein Draht auf und die Watte wird schwarz und es schmeckt kokelig.

Kasy
Beiträge: 201
Registriert: Do 25. Dez 2014, 18:42

Re: Verkokelter Geschmack

Beitrag von Kasy » Fr 4. Sep 2015, 17:11

cassinni hat geschrieben:hallo,

ich habe probleme beim selbstwickeln. ich denke eigentlich ich mache alles richtig
nur an zwei verschiedenen rba subohm tanks schmeckt es schon anfangs
verkokelt. mache das kanthal rein,schneide den rest kanthal ab, test fire,glüht gut,
dann drücke ich die kanthal ringe etwas mit ner keramikzange zusammen, cloupor sagt 0.6 ohm, 10,5w und dann
die japanische biowatte. versuche nicht zu viel watte zu nehmen dann
feuchte ich es an mit liquid (reichlich). mit übrig gebliebenen kanthal versuch ich die lüftlöcher offen zu halten ohne die watte zu fest zu drücken. test fire dampf steigt hoch.
fertig und es schmeckt verkokelt. ziehe auch nicht zu sehr am driptip beim dampfen.
bitte hilft mir

Die mitgelieferten RBA Subohmtanks haben schon von hause aus sehr sehr kleine Öffnung. Ich hatte mal in einen YT Video gesehen, dass man diese mit einer Schlüsselfeile größer machen muss, um den Liquidfluss zu erhöhen. Mann darf nicht übertreiben. Da mir aber eine RBA kaputt gegangen war (Polsockel ließen sich nicht mehr befestigen), habe ich mir bei FT zwei neue bestellt (Original). UND zwar die, die an den Seiten zwei runde Öffnungen haben. Wie bei den Fertigcoil´s. Somit sollte zukünftig das Nachflussproblem gelöst sein. Hoffe ich... :D

Gruss Jens

Darwin1975

Re: Verkokelter Geschmack

Beitrag von Darwin1975 » Fr 4. Sep 2015, 18:33

Ich bin faul und bestücke die fertigen Köpfe einfach mit neuer Watte.
Watte rausgummeln, ausglühen, neue Watte durchziehen und genießen :mrgreen:

Außerdem habe ich festgestellt, dass die 1,2 Ohm Köpfe, mit 20 Watt und auf Lunge für mich perfekt sind

Antworten

Zurück zu „Fragen und Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste