Welchen Akkuträger und Verdampfer?

>>Du brennt eine Frage unter den Nägeln? Kein Problem, hier bist Du richtig!
Antworten
Darwin1975

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Darwin1975 » Do 25. Jun 2015, 15:39

Ich finde den VS etwas frustrierend. Kaum hat man sich warmgedampft, schon ist der Tank leer :( Würde ihn mir nicht mehr kaufen

Der Subtank ist imho eine gute Alternative. Die 1,2 & 1,5 Ohm OCC machen ihn auch oberhalb des Subohms tauglich. Und Selbstwickeln ist auch gut machbar.
Ich finde den echt gut :mrgreen:

Benutzeravatar
Taylor
Beiträge: 143
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 11:11
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Taylor » Do 25. Jun 2015, 15:53

da du Anfänger in der Scene der Wiederbefüllbaren Selbstwickelverdampfer bist!Würde ich dir den Lemo
von Elaf als Selbstwickelverdampfer Empfehlen,dieser Selbstwickelverdampfer verzeiht dir jeden Anfänger Fehler beim Wickeln,selbst bei mir mit meinen Händen so groß wie Baumstämme klappte das auf Anhieb als Anfänger.

Flash-E Vapor usw.würde ich erst kaufen wenn du dich besser mit dem Selberwikeln auskennst.

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Swp2000 » Do 25. Jun 2015, 18:20

Was ich glaube für den Anfang das beste wäre, ein Kanger MT3 dieser sollte doch auch schon ordentlich Dampf erzeugen oder?
Das wäre für mich denke ich doch am Einfachsten.
Mir wäre eben wichtig, das es richtig qualmt :roll:

oOKisukeOo
Beiträge: 44
Registriert: So 8. Feb 2015, 02:27

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von oOKisukeOo » Fr 26. Jun 2015, 00:09

Swp2000 hat geschrieben:Was ich glaube für den Anfang das beste wäre, ein Kanger MT3 dieser sollte doch auch schon ordentlich Dampf erzeugen oder?
Das wäre für mich denke ich doch am Einfachsten.
Mir wäre eben wichtig, das es richtig qualmt :roll:
Mittlerweile qualmen doch alle Verdampfer wie eine Dampfmaschine :D
Aber wenn es dir wirklich nur um den Dampf geht, kannst du direkt mit einem Tröpfler anfangen.

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Swp2000 » Fr 26. Jun 2015, 20:39

Was dann der MT3/MT3S wäre?
Ach...mit wickeln und dergleichen möchte ich mich noch nicht beschäftigen. Nun habe ich heute auch noch den Kangertech Sub Mini entdeckt. Dieser ist aber nicht "dampffertig" oder?

Darwin1975

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Darwin1975 » Fr 26. Jun 2015, 21:46

Swp2000 hat geschrieben:Was dann der MT3/MT3S wäre?
Ach...mit wickeln und dergleichen möchte ich mich noch nicht beschäftigen. Nun habe ich heute auch noch den Kangertech Sub Mini entdeckt. Dieser ist aber nicht "dampffertig" oder?
Dieser kann beides.
Es gibt fertige Köpfe mit 0,5 bzw 1,2 Ohm und zusätzlich lässt er sich auch selbst wickeln

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Swp2000 » Sa 27. Jun 2015, 11:39

Der Sub Mini von Kangertech ist auch schon gewickelt?
Wie ist das eigentlich mit gearbest? Sind das original Artikel oder nachgemachtes also Fake?

Darwin1975

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Darwin1975 » Sa 27. Jun 2015, 15:22

Ja &Ja

Die Selbstwickelbase hat schon eine halbfertige Wicklung die nur noch Watte braucht.
Aber für dich sind die OCC interessant. Die fertigen Einwegköpfe.
Google einfach mal und sieh dir Videos an

Swp2000
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Feb 2015, 18:22

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von Swp2000 » Mo 6. Jul 2015, 19:35

Ich habe ein gutes Angebot gefunden, kann ich damit als Anfänger etwas anfangen? Dann würde ich bestellen

Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 324
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:35

Re: Welchen Akkuträger und Verdampfer?

Beitrag von HansW » Mo 6. Jul 2015, 19:49

Darwin1975 hat geschrieben:Ich finde den VS etwas frustrierend. Kaum hat man sich warmgedampft, schon ist der Tank leer :( Würde ihn mir nicht mehr kaufen
Hast du den Hotcig Clone, der hat nur 1,5ml?
Original hat knapp 2,8ml Volumen...
Bei Focale gibt's n clon vom Original.

Antworten

Zurück zu „Fragen und Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste