Liquidrechner + Waage Problem

>>Die Lecker-Schmecker Ecke. E-Liquids; Mischen & Aromen
Antworten
jay-kay
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 16:42

Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von jay-kay » Sa 7. Nov 2015, 16:32

Hi Leute,

hab heute das erste mal meine Base mit Hilfe einer Feinwaage runtergemischt.
Hab alles korrekt eingetragen und nach anleitung zusammengeschüttet.
Am Ende war die Braunglasflasche um einiges höher befüllt als
der 200 ml Eichstrich...
Hat jemand mal was ähnliches beobachtet?

LG

Benutzeravatar
25sunny
Beiträge: 96
Registriert: Di 7. Apr 2015, 02:08

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von 25sunny » Sa 7. Nov 2015, 17:48

Hallo jay-kay,

ob man die mischung harrgenau mit standart equipments hin bekommt ist fraglich!

nur mal kurz zur info, mein rechner zeigt für 200ml = 229,44 g an.

besorg dir einige spritzen aus dem apotheke und misch einfach nach ml.


Lg

jay-kay
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 16:42

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von jay-kay » Sa 7. Nov 2015, 19:07

Danke dir für die prompte Antwort!

ja mit spritzen zu hantieren is irgendwie nervig gerade bei größeren
Mengen.
Mal sehen was dabei rauskommt.
Wenns passt isses ja grad egal was irgendn Eichstrich sagt.
Werd mal nen messzylinder besorgen und nachschauen ob die Flaschen vllt fehlerhaft sind wer weiß....

LG

Jan

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von Michael » Sa 7. Nov 2015, 20:01

jay-kay hat geschrieben:Hi Leute,

hab heute das erste mal meine Base mit Hilfe einer Feinwaage runtergemischt.
Hab alles korrekt eingetragen und nach anleitung zusammengeschüttet.
Am Ende war die Braunglasflasche um einiges höher befüllt als
der 200 ml Eichstrich...
Hat jemand mal was ähnliches beobachtet?

LG
Dann stimmt etwas mit den verwendeten Komponenten nicht resp. hast Du einen Fehler gemacht. Wenn man 200ml nach Gewicht anmischt muss auch 200ml dabei rumkommen, so man die korrekten Komponenten mit der korrekten spezifischen Dichte verwendet. Gerade die Variante mittels FEINWAAGE ist genauer als andere Vorgehensweisen und dekt auch wunderbar Etikettenschwindel und Schlampereien bei den Anbietern auf. Nebenbei ist das auch einiges schneller...

Um nun herauszufinden wo Dein Fehler liegt muesste man zum einen wissen was Du im Liquidrechner eingetragen hast und zum zweiten auch die Vorgehensweise sehen. Wenn beides korrekt ist bedeutet es das man Dich bei den Komponenten resp. dessen Inhaltsangaben beschissen hat. Du also nicht das besitzt was auf dem Etikett spezifiziert wurde und als Basis fuer die Berechnung herangezogen wurde.

Natuerlich kann man solche Fehler ( Produktbeschiss ) umgehen indem man mit wie 25Summy leichtsinnig empfohlen hat ML also dem Volumen arbeitet, aber das ist dann die "von hinten durch die Brust ins Auge" Selbstbetrugs-Modus und zeigt nur, dass man nun mit etwas rumhantiert von dem man nicht weiss was drin ist. Das waere gerade beim mischen von toxischen GIFTEN ziemlich uebel und grob fahrlaessig...

Soll heissen: Du hast nun dank Deinen Waage ein sehr ernstes Problem bei Dir lokalisiert und im grunde muesstest Du alles was Du zum michen benutzt ins Kloh schuetten und neu kaufen. Somit zeigt sich mal wieder wie wichtig eine Kontrolle der Anbieter und somit harte Regulierung des Liquid-Markes ist. Auf jeden Fall musst Du eine Nikotin-Bestimmung durchfuehren, denn Du operierst scheinbar mit ungekannten Substanzen. Waeren die korrekt wuerde auch das Volumen stimmen!!! Wenn ich solche Dinge samt der fahrlaessigen Empfehlungen hier lese wird mir immer Angst und Bange...

Gruss,
Micha

jay-kay
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 16:42

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von jay-kay » Sa 7. Nov 2015, 20:14

Michael hat geschrieben:
jay-kay hat geschrieben:Hi Leute,

hab heute das erste mal meine Base mit Hilfe einer Feinwaage runtergemischt.
Hab alles korrekt eingetragen und nach anleitung zusammengeschüttet.
Am Ende war die Braunglasflasche um einiges höher befüllt als
der 200 ml Eichstrich...
Hat jemand mal was ähnliches beobachtet?

LG
Dann stimmt etwas mit den verwendeten Komponenten nicht resp. hast Du einen Fehler gemacht. Wenn man 200ml nach Gewicht anmischt muss auch 200ml dabei rumkommen, so man die korrekten Komponenten mit der korrekten spezifischen Dichte verwendet. Gerade die Variante mittels FEINWAAGE ist genauer als andere Vorgehensweisen. Nebenbei auch einiges schneller...

Um nun herauszufinden wo Dein Fehler liegt muesste man zum einen wissen was Du im Liquidrechner eingetragen hast und zum zweiten auch die Vorgehensweise sehen. Wenn beides korrekt ist bedeutet es das man Dich bei den Komponenten resp. dessen Inhaltsangaben beschissen hat. Du also nicht das besitzt was auf dem Etikett spezifiziert wurde und als Basis fuer die Berechnung herangezogen wurde.

Natuerlich kann man solche Fehler ( Produktbeschiss ) umgehen indem man mit ML als dem Volumen arbeitet, aber das ist dann die "von hinten durch die Brust ins Auge" Modus und zeigt nur das man nun mit etwas rumhantiert von dem man nicht weiss was drin ist. Das waere gerade bei GIFTEN ziemlich uebel...

Soll heissen: Du hast nun durch Deine Waage ein sehr ernstes Problem bei Dir lokalisiert!

Gruss,
Micha

Werde den Vorgang morgen wiederholen.
Mal sehen wie es dann aussieht.
Komponenten waren Restbestände von Avoria.
PG 36 mg
PG
VG (da sollte nur minimal Wasser drin sein)
Wasser dest.
Braunglasflasche von Lokschuppen.de
Waage ist die von Fasttech, die du auch hast Micha. Hab mal eine 1 Euro Münze ausgewogen. War korrekt mit 7,5 Gramm

Berichte morgen mal ob ich den Fehler gefunden habe

LG

Jan

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von Michael » Sa 7. Nov 2015, 20:15

jay-kay hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:
jay-kay hat geschrieben:Hi Leute,

hab heute das erste mal meine Base mit Hilfe einer Feinwaage runtergemischt.
Hab alles korrekt eingetragen und nach anleitung zusammengeschüttet.
Am Ende war die Braunglasflasche um einiges höher befüllt als
der 200 ml Eichstrich...
Hat jemand mal was ähnliches beobachtet?

LG
Dann stimmt etwas mit den verwendeten Komponenten nicht resp. hast Du einen Fehler gemacht. Wenn man 200ml nach Gewicht anmischt muss auch 200ml dabei rumkommen, so man die korrekten Komponenten mit der korrekten spezifischen Dichte verwendet. Gerade die Variante mittels FEINWAAGE ist genauer als andere Vorgehensweisen. Nebenbei auch einiges schneller...

Um nun herauszufinden wo Dein Fehler liegt muesste man zum einen wissen was Du im Liquidrechner eingetragen hast und zum zweiten auch die Vorgehensweise sehen. Wenn beides korrekt ist bedeutet es das man Dich bei den Komponenten resp. dessen Inhaltsangaben beschissen hat. Du also nicht das besitzt was auf dem Etikett spezifiziert wurde und als Basis fuer die Berechnung herangezogen wurde.

Natuerlich kann man solche Fehler ( Produktbeschiss ) umgehen indem man mit ML als dem Volumen arbeitet, aber das ist dann die "von hinten durch die Brust ins Auge" Modus und zeigt nur das man nun mit etwas rumhantiert von dem man nicht weiss was drin ist. Das waere gerade bei GIFTEN ziemlich uebel...

Soll heissen: Du hast nun durch Deine Waage ein sehr ernstes Problem bei Dir lokalisiert!

Gruss,
Micha

Werde den Vorgang morgen wiederholen.
Mal sehen wie es dann aussieht.
Komponenten waren Restbestände von Avoria.
PG 36 mg
PG
VG (da sollte nur minimal Wasser drin sein)
Wasser dest.
Braunglasflasche von Lokschuppen.de
Waage ist die von Fasttech, die du auch hast Micha. Hab mal eine 1 Euro Münze ausgewogen. War korrekt mit 7,5 Gramm

Berichte morgen mal ob ich den Fehler gefunden habe

LG

Jan
Wie Du weiss nicht was fuer ein Glycerin Du nutzt? Das steht doch auf der Flasche! Falls nicht: Ab ins Kloh damit! NIEMALS mit Substanzen mischen dessen Inhaltsstoffe man nicht kennt!!! Ueber die spezifischen Dichten kann man aber PG ( inkl. 36er ) und VG recht gut identifizieren da man das schliesslich vor dem Mischen prima das Gewicht nachmessen kann ( vor dem finalen Mischen ) und auch sollte...

jay-kay
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 16:42

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von jay-kay » Sa 7. Nov 2015, 20:30

Michael hat geschrieben:
jay-kay hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:
jay-kay hat geschrieben:Hi Leute,

hab heute das erste mal meine Base mit Hilfe einer Feinwaage runtergemischt.
Hab alles korrekt eingetragen und nach anleitung zusammengeschüttet.
Am Ende war die Braunglasflasche um einiges höher befüllt als
der 200 ml Eichstrich...
Hat jemand mal was ähnliches beobachtet?

LG
Dann stimmt etwas mit den verwendeten Komponenten nicht resp. hast Du einen Fehler gemacht. Wenn man 200ml nach Gewicht anmischt muss auch 200ml dabei rumkommen, so man die korrekten Komponenten mit der korrekten spezifischen Dichte verwendet. Gerade die Variante mittels FEINWAAGE ist genauer als andere Vorgehensweisen. Nebenbei auch einiges schneller...

Um nun herauszufinden wo Dein Fehler liegt muesste man zum einen wissen was Du im Liquidrechner eingetragen hast und zum zweiten auch die Vorgehensweise sehen. Wenn beides korrekt ist bedeutet es das man Dich bei den Komponenten resp. dessen Inhaltsangaben beschissen hat. Du also nicht das besitzt was auf dem Etikett spezifiziert wurde und als Basis fuer die Berechnung herangezogen wurde.

Natuerlich kann man solche Fehler ( Produktbeschiss ) umgehen indem man mit ML als dem Volumen arbeitet, aber das ist dann die "von hinten durch die Brust ins Auge" Modus und zeigt nur das man nun mit etwas rumhantiert von dem man nicht weiss was drin ist. Das waere gerade bei GIFTEN ziemlich uebel...

Soll heissen: Du hast nun durch Deine Waage ein sehr ernstes Problem bei Dir lokalisiert!

Gruss,
Micha

Werde den Vorgang morgen wiederholen.
Mal sehen wie es dann aussieht.
Komponenten waren Restbestände von Avoria.
PG 36 mg
PG
VG (da sollte nur minimal Wasser drin sein)
Wasser dest.
Braunglasflasche von Lokschuppen.de
Waage ist die von Fasttech, die du auch hast Micha. Hab mal eine 1 Euro Münze ausgewogen. War korrekt mit 7,5 Gramm

Berichte morgen mal ob ich den Fehler gefunden habe

LG

Jan
Wie Du weiss nicht was fuer ein Glycerin Du nutzt? Das steht doch auf der Flasche! Falls nicht: Ab ins Kloh damit! NIEMALS mit Substanzen mischen dessen Inhaltsstoffe man nicht kennt!!! Ueber die spezifischen Dichten kann man aber PG ( inkl. 36er ) und VG recht gut identifizieren da man das schliesslich vor dem Mischen prima das Gewicht nachmessen kann ( vor dem finalen Mischen ) und auch sollte...
Jo steht drauf 100 % VG
werd als erstes mal die Flasche als Fehlerquelle ausschließen...

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von Michael » Sa 7. Nov 2015, 20:33

Kannst ja nachmessen um es sich tatsaechlich um 100% VG handelt. Ein Indiz dafuer ist das es extrem (!) Zaehfluessig sein muss. Konsistenz in Richtung derber "KLEISTER". Mess mal 200-300ml von dem Zeugs ab und wiege das nach...

Beispielsweise 300ml Deines Glycerins muessen 378 Gramm auf Deiner Waage anzeigen! Wird Dir etwas anderes angezeigt, ogelst Du Dir Substanzen in die Lunge von denen Du nicht weisst um was es sich handelt ( Batteriessaeure; Sperma; Toilettenreiniger oder weiss der Henker was da in der Pulle drin sein mag ).

jay-kay
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 16:42

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von jay-kay » Sa 7. Nov 2015, 20:40

Michael hat geschrieben:Kannst ja nachmessen um es sich tatsaechlich um 100% VG handelt. Ein Indiz dafuer ist das es extrem (!) Zaehfluessig sein muss. Konsistenz in Richtung derber "KLEISTER". Mess mal 200-300ml von dem Zeugs ab und wiege das nach...

Beispielsweise 300ml Deines Glycerins muessen 378 Gramm auf Deiner Waage anzeigen!

Hab grad mal 200g wasser in die flasche gefüllt und siehe da,
der Eichstrich ist etwas deplatziert. Was für ne scheiße, dann sollen die den doch lieber ganz weglasssen...

jay-kay
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 16:42

Re: Liquidrechner + Waage Problem

Beitrag von jay-kay » Sa 7. Nov 2015, 20:47

Danke für die ganzen tips!

Antworten

Zurück zu „Liquids und Aromen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste