EZigaretten lösen Feuer in Frachträumen von 2 Flugzeugen aus

>>Allgemeines rund um das Thema E-Zigarette/Dampfen
Antworten
Turbowombl

EZigaretten lösen Feuer in Frachträumen von 2 Flugzeugen aus

Beitrag von Turbowombl » Sa 16. Jan 2016, 19:10

Moin,

die Nummern hätten mal ganz schön heftig ausgehen können!
Warum und wieso manche Leute Ihre E-Zigaretten im aufgegebenem Gepäck mit auf die Reise nehmen, das verstehe ich nicht!

Warum? Nun, die Dinger dürfen nur im Handgepäck mitgenommen werden! So besagen es die DGR (Dangerous Goods Regulations / Richtlinien für gefährliche Güter) der IATA. Dafür gibt es auch eine Kurzinfo: https://www.iata.org/whatwedo/safety/Do ... rettes.pdf bzw auf Seite 14 hier https://www.iata.org/whatwedo/cargo/dgr ... 150504.pdf (beides sind offizielle Dokumente der IATA, International Air Transport Association, also quasi dem Dachverband aller Luftfahrtunternehmen, in dem fast alle Luftfahrtgesellschaften vertreten sind und somit die Regeln entsprechend automatisch gelten).

Was war passiert?

1.
Auf einem Flug einer Hawaiian 717 haben die Brandmelder im Frachtraum ausgelöst. Die Crew hat die Feuerlöschanlage ausgelöst und eine Sicherheitslandung in Kahului / Maui durchgeführt. Ergebnis: Zwei Gepäckstücke weisen Brandspuren auf, die auf eine EZigarette zurückzuführen sind.
Quelle: http://www.kitv.com/story/30961500/hawa ... ette-scare

2. Interessant sind die Bilder der Gepäckstücke vom zweiten Fall, die beim Avherald zu sehen sind: http://avherald.com/h?article=48dbdb20&opt=0
Was war passiert? Nun, bereits im Oktober hätte eine 737 der Delta Airlines von Montego Bay nach Atlanta fliegen sollen. So weit kam es nicht, denn kurz vor dem Start kam im Cockpit die Warnleuchte für ein Feuer im Frachtraum. Die Maschine wurde sofort über die Rutschen evakuiert. Als nach dem Feuer gesucht wurde kamen Gepäckstücke mit Brandspuren zum Vorschein, in einem fand man die EZigarette.

Warum und jetzt genau die EZigaretten die Wärme, die zum Brand geführt hat, erzeugt haben ist ja nicht beschrieben.
Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Dauerfeuer durch Druck auf den Powerknopf oder aber eine "runaway battery" also das "Thermische Durchgehen".

Letzteres hat in der letzten Zeit immer wieder für Zwischenfälle in der Luftfahrt gesorgt!
Wenn man mal schaut, wie viele Handys oder gar Laptops im Bereich der Akkus in Rauch und Wärme aufgegangen sind..... da liest man so einiges! Mittlerweile gibt es wohl spezielle Schulungen für die Flugbegleiter Wichtig ist der Grundsatz kühlen, kühlen und nochmal kühlen.

So blöd wie sich das jetzt anhört, die Dampfer, die sich mit der Materie auseinandergesetzt haben, die werden Ihre 18650er wohl nach einer gewissen Zeit aussortieren und entsorgen (meine Akkus sind aus dem Grunde kein Jahr bei mir im Betrieb gewesen). Ein Handy oder Laptopnutzer wird auf Dauer vielleicht mal feststellen, dass die Leistung nicht mehr so ganz passt, ein Austausch auf Grund des Preises vermutlich aber sehr weit nach hinten geschoben.

Wie auch immer, dass die Sache mit den Akkus nicht ohne ist hat man erkannt!
Deswegen ist bei fast allen Fluggesellschaften die Mitnahme eines sogenannten "Hoverboard" (also dieses komische Skateboard mit zwei Rädern und einer E-Motorisierung) verboten! Von denen sind, zumindest in den USA, schon etliche in Rauch aufgegangen! So hat Amazon zum Beispiel in den USA ein wenig reagiert und die ganz billigen aus dem Katalog genommen (ja, auch wenn es von anderen Händlern angeboten wurde).
Glaubt Ihr nicht? Nun, das Verbot gibt es unter anderem bei USA today http://www.usatoday.com/story/travel/fl ... /77110988/ oder bei Forbes http://www.forbes.com/sites/katiesola/2 ... 14d6142930.

Nebenbei: der Zoll hat nicht nur bei uns Dampfern einen Blick auf CE und entsprechend dem Import, sondern auch bei den Hoverboards: http://www.fr-online.de/panorama/hoverb ... 31364.html und kassiert die Dinger gleich mal ein.

Ach ja: vermutet wird, dass evtl. ein Brand, ausgelöst durch Lithium-Batterien, die Ursache für den Absturz einer 747 im September 2010 ist ( UPS Flug von Dubai nach Köln). Entsprechende Spuren wurden gefunden und als Ursache festgehalten.

Tja Michael, die Nummer mit dem Feuer durch die EZigaretten im Koffer ist ja jedenfalls gleich mal wieder Futter für Deine Theorie, dass Dampfen blöde macht, oder?

Grüße

Turbowombl

Wolf Odin
Beiträge: 130
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:18
Wohnort: Ellwuerden

Re: EZigaretten lösen Feuer in Frachträumen von 2 Flugzeugen

Beitrag von Wolf Odin » Mi 2. Mär 2016, 04:15

Ist schon besorgniseregend!
Manche Fluggesellschaften fangen an Highdrainbatterien mitzunehmen, zu verbieten.

Gruss
Wolf

BPanther
Beiträge: 219
Registriert: So 26. Okt 2014, 00:34
Wohnort: Berlin

Re: EZigaretten lösen Feuer in Frachträumen von 2 Flugzeugen

Beitrag von BPanther » Mi 2. Mär 2016, 23:58

Naja, also wenn die verboten werden, dann muß das auch für Laptops gelten - denn da sind grundsätzlich die gleiche Akkus verbaut. Sieht man gut, wenn man mal einen zerlegt. Da sind in der Regel 6 Stück enthalten, meist die ICR18650 22E, jeweils 2 parallel und diese dann ihrerseits in Reihe mit den anderen um so auf die rund 12V zu kommen.

Wobei mir der Artikel recht bekannt vorkommt, glaube der wurde hier schonmal irgendwo gepostet.
MfG Mike

Wolf Odin
Beiträge: 130
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 08:18
Wohnort: Ellwuerden

Re: EZigaretten lösen Feuer in Frachträumen von 2 Flugzeugen

Beitrag von Wolf Odin » Do 3. Mär 2016, 05:16

Wenn man Batterien so tranportiert, dass es nahezu ausgeschlossen werden kann das ein Kurzschluss entsteht, sollte dem eigentlich nichts entgegen stehn. Aber die betroffenen Airlines reagieren da ueberempfindlich, besonders US-Lines, wenn Braende im Frachtraum entstehn.
Ist auch verstaendlich und in erster Linie weigern sich nun manche Airlines Lithium-Batterien im Frachtraum zu befördern.
Batterien gehoern gegen Kurzschuss gesichert ins Handgepaeck. Bleibt abzuwarten wie sich das entwickelt.

Gruss
Wolf

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste