Tabakrichtlinienverordnung

>>Allgemeines rund um das Thema E-Zigarette/Dampfen
Antworten
Benutzeravatar
25sunny
Beiträge: 96
Registriert: Di 7. Apr 2015, 02:08

Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von 25sunny » Sa 26. Dez 2015, 23:10

Vielleicht möchte da ja jemant mit machen ;) binn auf jedenfall dabei ....


Liebe Dampfer/innen,

das ist die erste Petition, die es bis zum Bundestag schafft.
Wir haben nur bis 20.01. Zeit und es fehlen über 45.000 Mitzeichnende.
Bitte teilt was das Zeug hält und appelliert an alle.

https://epetitionen.bundestag.de/petiti ... 53.nc.html

Benutzeravatar
Kay1981
Beiträge: 646
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 15:21
Wohnort: Eschweiler

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von Kay1981 » Sa 26. Dez 2015, 23:43

da unterschreib der michael (perle) glaube ich gerne mit ;) lol
epic spruch vom forums fraggle: wenn hier in meiner nähe ein Dampf-laden wäre würde ich dem vor die Türe scheißen und "I Love Fasttech" an die Fassade schmieren :mrgreen: hahahhaaaa.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von Michael » So 27. Dez 2015, 03:00

Ich nehme doch nicht an einer uralten seit schon 8 Wochen laufenden ( und in kuerze auslaufenden ) Pedition Teil. Nichtmal aus Solidaritaet wuerde ich das tun. Insbesondere vor dem Hintergrund das 50.000 Menschen gefunden werden muessen und es erst 4800 (das sind 9%) in 8 Wochen teilgenommen haben. Das ist pure Zeitverschwendung innerhalb von 3-4 Wochen 45000 Dampfer zu finden ( so es denn ueberhaupt soviele in Deuschland gibt...smile )und es zeigt mal wieder ganz einmalig wie die Dampfer-Szene ( welche es natuerlich nicht gibt ) funktioniert. 95% der Dampfer ist es egal, weil sich fuer die nicht viel veraendern wird.

Betroffen sind nur eine Handvoll Hardcore-Dampfer und die machen die Dampfer-Szene leider kaputt. Von daher waere es sehr Gesund fuer das Dampfen diese Leute per Gesetz auszugrenzen, da die ganz eigene egoistische also kommerzielle Ziele verfolgen und deren Anliegen es ist die Menschen krank zu machen und nebenbei auch noch zu verdummen. Denn je bloeder der Suechtige, desto besser ist das fuer die Kasse...

Sollen die allen Pleite gehen und endlich mal begreifen das man nur mit serioesen Jobs dauerhaft im Geschaeft bleibt.

Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 324
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:35

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von HansW » So 27. Dez 2015, 11:21

Da steht doch "Mitzeichnungsfrist"
23.12.2015 - 20.01.2016

23.12. ist 4 Tage her und nicht 8 Wochen.


Das erzählst du ja immer wieder:
erkläre doch mal bitte wie die TDP Hardcore Dampfer einschränkt?

Ach Perle, aus was für einem Ärmel ziehst du immer deine Thesen?
Ich kenne 5 Leute privat die auch dampfen.
Von denen sind 0 irgendwo "aktiv".
Ob es denen nun egal wäre oder nicht...die werden einfach nie erfahren das es diese Petition überhaupt gibt.
So wie 99,99% der anderen Leute...

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von Michael » So 27. Dez 2015, 17:44

HansW hat geschrieben:Da steht doch "Mitzeichnungsfrist"
23.12.2015 - 20.01.2016

23.12. ist 4 Tage her und nicht 8 Wochen.


Das erzählst du ja immer wieder:
erkläre doch mal bitte wie die TDP Hardcore Dampfer einschränkt?

Ach Perle, aus was für einem Ärmel ziehst du immer deine Thesen?
Ich kenne 5 Leute privat die auch dampfen.
Von denen sind 0 irgendwo "aktiv".
Ob es denen nun egal wäre oder nicht...die werden einfach nie erfahren das es diese Petition überhaupt gibt.
So wie 99,99% der anderen Leute...
Hallo lieber Hans,

auch wen ich hier im Urlaub Dich schon mehrfach in meinen Videos geehrt habe, moechte ich auch hier auf Deine Fragen eingehen.

Zur ersten Frage: Die TPD2 wird fuer die Hardcore-Dampfer dramatische Einschnitte bedeuten. Wo diese zu finden sind, ennehme bitte der anstehenden Richtlinie. Diese ist auch fuer Dich oeffentlich einsehbar. Das gilt sowohl fuer Geraete als auch Liquide. Zu diesem Thema empfehle ich Dir ein paar meiner Videos zu schauen, denn dort habe ich ein Teil der fuer Dampfer wichtigen Teile gesagt.

Zur zweiten Frage: Fuer Dich sind es Thesen, ich nenne es mal Fakten. Alle Peditionen sind bisher uebeslt gescheitert und das wird diesmal wieder passieren weil es einfach zu wenig Leute direkt betrifft.

Zu Deiner Feststellung im privaten Bereich: Also bei mir ist es so das immer mehr Dampfer aussteigen also genau das Gegenteil von dem was bei Dir komischerweise passiert. Das heisst die Zahl der NICHTRAUCHER steigt stetig aber das ist nichts neues...

Die Leute wissen schon das es Peditionen gibt, aber warum sollte man seine Zeit mit Unsinn verplempern der einen nicht betriftt? So Dumm sind die Menschen zum Glueck nicht, denn die TPD2 hat auch grosse Vorteile was die Rauchentwoehnung und den Ausstieg angeht. Das erste mal im Bereich des Dampfens...und wohl auch nicht das letzte mal. Auch im Bereich Zigaretten -die es ja hart trifft- trifft dieses zu. Raucher muessten eigentlich auf die Barrikaden gehen, da deren Anzahl ungleich groesser ist.

Halte die Leute nicht fuer Duemmer als die in Wirklichkeit sind. Die Menschen wissen sehr wohl was abgeht und denen ist es egal oder die finden es sol wie ich absolut ok. Das natuerlich einige Schwerstsuechtige so wie Du mit der Reglementierung ein ernsthaftes Problem haben ist zwar bedauerlich, aber diese nuetzt auch Dir direkt. Das kannst Du jetzt natuerlich noch nicht abschaetzen, aber es koennte Dir Dein Leben retten.

Die Pedition wird auch scheitern und nichts aufhalten. Der Gesetzgeber hat die Pflicht schaden von den Buergern fern zu halten. Ein Komplett-Verbot aller Zigaretten und E-Zigaretten waere in meinen Augen der einzig richtige Weg, aber gepulst ist das auch in Ordung das es den Menschen genuegend Zeit laesst sich mit Ihrer Sucht und dem Ausstieg zu befassen und sozialvertraeglich eine Loesung zu entwickeln.

Das hat also auch mit Politischen Augenmass zu tun und auch das ist ein gangbarer Weg der funktionieren wird.

Letztendlich ist es mir aus Aussenstehender im Bereich Zigarette allgemein aber egal wer sich wie und wann schaedigt oder sogar umzubringen gedenkt. Mus jeder fuer sich selbst entscheiden. Wichtig ist nur das die paar Astroturfs keine Chance haben und das hat nichts damit zu tun das die Leute nicht wollen. Nein, die Leute sind nicht so dumm wie Du und Deine 5 Dampfkumpels es gern haetten.

Zu dieser ganzen Thematik habe ich schon extrem viel publiziert und denke derzeit drueber nach ein Teil dieser internen Videos mal bei YouTube Online zu stellen. Aber wenn ich das tun wuerde, wuerde es wieder neue verstoerte Suechtige auf den Plan rufen und um ganz ehrlich zu sein habe ich auf diese Hirnis kein Bock auch wenn es durchaus amysant waere das ganze humoristisch weiter aufzuarbeiten.

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 324
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:35

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von HansW » So 27. Dez 2015, 19:25

Zur ersten Frage: Die TPD2 wird fuer die Hardcore-Dampfer dramatische Einschnitte bedeuten. Wo diese zu finden sind, ennehme bitte der anstehenden Richtlinie.
Ich habe dich gefragt weil mir in der Richtlinie nichts aufgefallen ist was einen Hardcoredampfer stark einschränken würde.
Hast du du da mal ein paar konkrete Beispiele parat?
Zur zweiten Frage: Fuer Dich sind es Thesen, ich nenne es mal Fakten. Alle Peditionen sind bisher uebeslt gescheitert und das wird diesmal wieder passieren weil es einfach zu wenig Leute direkt betrifft.
Selbst wenn es viele betreffen würde -das es auch daran liegen könnte das so gut wie niemand davon weiß scheint nicht plausibel?
Zu Deiner Feststellung im privaten Bereich: Also bei mir ist es so das immer mehr Dampfer aussteigen also genau das Gegenteil von dem was bei Dir komischerweise passiert
Tja komisch. Die meisten Raucher die ich so kenne bleiben einfach bei ihren Zigaretten und haben ehr tendenziell so gut wie noch nix über Ezigs gehört...geschweige das es Aussteiger vom Dampfen sind. Ein paar kenne ich die dampfen halbwegs, hängen aber an ihren Kippen.
Raucher muessten eigentlich auf die Barrikaden gehen, da deren Anzahl ungleich groesser ist.
Wenn du jetzt auf der Straße zufällig 100 Raucher befragen würdest, was meinst du wieviele haben überhaupt schon Mal von der TPD2 gehört oder wissen darüber bescheid?
Nein, die Leute sind nicht so dumm wie Du und Deine 5 Dampfkumpels es gern haetten.
Niveau?
Meine 5 "dummen" Dampfkumpels lässt das einfach alles kalt. Die haben ihre Ezigs und sind damit zufrieden das es ihnen viel besser als zu Raucherzeiten geht.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von Michael » Mo 28. Dez 2015, 06:17

Also um ganz ehrlich zu sein ist mir die Zigarette und auch die E-Zigarette mittlerweile komplett schnuppe. Was mir nicht Schnuppe ist das die Leute noch Dampfen/Rauchen. Das hat sich in den letzten 20 Jahren aber dank der Reglementierungen massiv geaendert und diese Reglementierungen muessen konsequent und mit Augenmass voran gebracht werden.

Nur fuer die Dampfer also Ex-Raucher scheint das ein gaenzlich neues Thema zu sein. Da soll nochmal jemand sagen Dampfen waere unschaedlich. Es kommt der Punkt an dem man sich so wie Du in etwas reinsteigert, was letztendlich vollkommen egal ist.

Es dreht sich alles nur um den Rauchausstieg und um nichts anderes. Wer dennoch bis zum fruehzeitigen Ableben weiter Rauchen moechte kann das auch weiterhin unter erschwerten Bedingungen tun. Und das gleiche gilt natuerlich auch fuer das ungesunde Dampfen...

Also gibt es weder Probleme noch Diskussionsbedarf. Der einzige Bedarf den es tatsaechlich recht massiv gibt, ist die Art & Weise wie man zum Nichtraucher/Nichtdampfer wird und auch wie man einen Rueckfall in die Sucht verhindern kann.

2016 wird das Jahr des grossen Dampfersterbens und damit ist keinesfalls der Rueckfall zur Pyro gemeint. Es deuten sich grosse Umwaelzungen auch im Denken der Suechtigen an und allein das ist schon mehr als man erwarten kann. Ich finde alles gut was Menschen zu einem langen und gesunden Leben verhilft.

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 324
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:35

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von HansW » Mo 28. Dez 2015, 20:11

Naja was heißt von meiner Meinung überzeugen.
Ich bin halt einfach nur kein großer Fan von Falschaussagen/Unwahrheiten, genauso wenig von Esoterik und Globulis, auch wenn es gut gemeint ist.

https://petitions.whitehouse.gov/petiti ... ain-market
On November 19, a petition you signed -- asking the Administration to urge the FDA to re-work its tobacco deeming regulations -- reached 100,000 signatures, the threshold for receiving a White House response.


Machs gut yukon

nasi

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von nasi » Mo 28. Dez 2015, 23:04

Sorry wenn ich mich wieder einblende....
aber irgendwann wird die ganze Diskussion lächerlich ( ridiculous )
Perle vertritt sein Statement und daran ist Nix zu rütteln. Man muss das akzeptieren und seine Argumente sind ja auch schlüssig. Ich stimme ihm nicht in allen Ansichten zu..muss man ja nicht.

Nun aber zur jetzigen Situation in der Dampfer-Scene:
Also ich muss mich teilweise bepissen vor lachen, wenn Knakki Deluxe seinen Kanal besuche und da bsw
sehe und die Kommentare lese.
Görkel hat da auch wieder einen rausgehaun...dafür wäre ich hier gesteinigt worden.

Dieser Volker polarisiert dermaßen, dass es fast schon wieder gut ist.
Man muss sich doch echt schämen, wenn man einer Dampfer-Community angehört.

Für mich ist das allmählich echt arg bedenklich den Suff (Liquid) zu konsumieren.
Irgendwie scheint es da wirklich zu starken chemischen Veränderungen im Gehirn zu kommen.
Konnte das bisher bei mir noch nicht feststellen.....aber wer weiß das.
Einem Geisteskranken zusagen, dass er geisteskrank ist ist genauso sinnlos!!!

Für mich zählt nur, dass ich keine braunen Ranz mehr in der Hütte habe und mich vor Zigarettenrauch mittlerweile ekle.
War letztens auf einer Party und bin dann mit dem verrauchten T-Shirt zuhause blau ins Bett gefallen.
Und ich wurde nach 4h nur schnell wieder wach, weil mir dieser komische Gestank vom Shirt in der Nase hochkam.
Unglaublich..und das habe ich meiner Freundin jahrelang zu gemutet.

Also versucht aus Allem das Positive zu gewinnen und Nichtraucher/Dampfer zu werden ist schon ein erstrebenswertes Ziel.
Süchte sind in allen Bereichen Mist.

bis denne..
nasi

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Tabakrichtlinienverordnung

Beitrag von Michael » Di 29. Dez 2015, 01:53

Ich seh mir den ganzen Zirkus mittlerweile von aussen an und das was ich sehe wuerde mir wenn ich noch Dampfer waere massiv auf den Sack gehen. Hierzu habe ich ja auch schon einiges an Videos in der juengeren Vergangenheit produziert und wenn ich die bei YouTube raushaue dann flippen diese ganzen suechtigen und abgefuckten Dampfer komplett aus...

Also was mach ich, ich schau zu wie das Siechtum der Dampfer weiter geht und versuche hier so viel wie moeglich in meinen Augen dummen Dampfer los zu werden. Das ist mir auch recht gut gelungen und spart mir nebenbei eine Menge arbeit ;-) Ein bisschen Arbeit muss ich noch leisten um auch die letzten in die Kommerzforen zu vertreiben wo sich eine ganze Armee an Moderatoren/Stasi-Mitarbeiter und Admins/Herrscher die auch nicht mehr alle Latten am Dampferzaun haben um Ihre zahlungskraeftigen und zudem Strunzdummen Dampfer-Suechtigen kuemmern und die schoen auf Kurs bringen ;-)

Denn exakt diese pervertierte Zuwendung samt politische Bildung welche mich eher an Zeiten der HJ im dritten Reich erinnert brauchen solche Menschen. Das was uebrig bleibt ist meine Zielgruppe und so viel normale Dampfer gibt es ja leider nicht mehr und hier im Forum sieht man ja auch ganz wunderbar was der Missbrauch kritischer Substanzen fuer Blueten auch hier treiben.

Waere da nun nicht die finale Rettung inform der TPD2, ich wuerde im Strahl abkotzen ;-)

Gruss,
Micha ( der sich im Gegensatz zu den meisten Dampfern nicht verbiegen laesst und wenigstens noch eine echte Meinung vertrifft )

P.S: Volker Bellendorf finde ich sehr unterhaltsam. Ein cooler Typ der auch nur das sagt was er denkt und vertritt.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste