Zum Thema LAG's im HD2

>> Hier dreht sich alles rund um den HTC HD2 (LEO; T8585 )
Antworten
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » Sa 2. Feb 2013, 23:02

Michael hat geschrieben:
das-weberli hat geschrieben:Geschm??cker sind eben verschieden....
wem gar nichts gef??llt: iOS vom Iphone auf dem HD2 ... oder Windows 95 soll jemand auch schon zum laufen gebracht haben.

Das allergr????te Manko f??r mich ist allerdings das es kein gescheites T9 Keybord gibt.
Im 4.1.2 gibts nur nen sinnlosen T9 Dialer was eigentlich kein Mensch brauch. Aber die T9 Texteingabe fehlt g??nzlich.
Bevor jetzt wieder sowas wie "Hol dir doch eine aus dem Store..." kommt kann ich euch sagen: ICH HAB SIE ALLE GETESTET und keine ist so gut wie das HTC "Touch Input" aus den Sense Roms.
Das m??chtegern Swype im 4.1.2 ist ??brigens auch nicht so toll. Finde das orginal SWYPE ist deutlich genauer. Nur hilft das im Einhandbetrieb auch nicht so gut wie das T9
In Zeiten in denen man Texte diktiert ist das alberne manuelle rumgekloppte auf dem Telefon-Glas fast schon ein fossiler mechanischer Vorgang der ewig gestrigen ;-) :lol:
Das funktioniert mittlerweile richtig gut. Perfekt ist das ganze noch nicht ( insbesondere da es uebers Internet also den Google-Server realisiert wird ) aber fuer einfache Sachen gut zu gebrauchen und auch die generelle Smartphone-Steuerung wie Personen Anrufen; oder SMS; Emails erzeugen klappt von Monat zu Monat immer genauer und besser. Erstaunlich in welchem Thempo Google das Erkennungs-System verbessert...

Hier noch ein gerade eben fuer dieses Forum erzeugtes Demo-Video fuer Euch:
http://youtu.be/hcGfyg_zqOc

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » So 3. Feb 2013, 03:34

Michael hat geschrieben: Hallo Teddy,

so endlich habe ich mal Zeit gefunden in meinem Chaos zu suchen--->Habe ein passendes Board gefunden von dem Du den Klinken und USB-Port rausraeubern kannst. Schick mit bitte mal eine Email an "mperlitsch@aol.com" damit ich Dir das HD2 Mainboard zukommen lassen kann...

Gruss,
Micha
Hi Micha,
danke f??r Deine Bem??hungen und sch??n, dass Du f??ndig geworden bist.
Du hast I-Mehl

Was w??rde ich f??r diese Fummelarbeit denn noch an Material ben??tigen?
Spontan f??llt mir diese Capton? - Folie ein. Hab ich noch was vergessen?
Schlechtes muss nicht billig sein

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » Mo 4. Feb 2013, 00:54

Teddy-MC hat geschrieben:
Michael hat geschrieben: Hallo Teddy,

so endlich habe ich mal Zeit gefunden in meinem Chaos zu suchen--->Habe ein passendes Board gefunden von dem Du den Klinken und USB-Port rausraeubern kannst. Schick mit bitte mal eine Email an "mperlitsch@aol.com" damit ich Dir das HD2 Mainboard zukommen lassen kann...

Gruss,
Micha
Hi Micha,
danke f??r Deine Bem??hungen und sch??n, dass Du f??ndig geworden bist.
Du hast I-Mehl

Was w??rde ich f??r diese Fummelarbeit denn noch an Material ben??tigen?
Spontan f??llt mir diese Capton? - Folie ein. Hab ich noch was vergessen?
War eben noch schnell los ( diesmal schneit es ausnahmsweise mal nicht, also habe ich das schnell ausgenutzt ) und habe die Sendung "HD2 Mainboard & wie von Dir gewuenscht Capton-Folie" zum Briefkasten getragen und eingeworfen. Dientag -also morgen- sollte das bei Dir im Postkasten liegen...

Viel Spass beim rumbasteln,
Micha

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Mo 4. Feb 2013, 01:03

Dank?????????????????????????? :D :D :D
Schlechtes muss nicht billig sein

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Mo 4. Feb 2013, 12:13

So mal wieder ein neuer Stand der Dinge:
Nachdem mich das HD gestern wieder mit einem unerkl??rlichen pl??tzlichen H??nger/Absturz ??berrascht hat, habe ich nun zRam mal komplett abgeschaltet, also deaktiviert. Die einzigen Ver??nderungen zum Urzustand sind nun also das aktivierte KSM und die Anhebung des freizuhaltenden Speichers auf 80MB (ROM Control... freier Speicher). Nun hat es gar keine LAGs mehr, nichtmal den mini LAG nach dem Aufwachen. Wenn das jetzt mal so bleiben w??rde.... Hin und wieder sporadisch und selten ist es bisher zu diesen kuriosen Absturzh??ngern gekommen und oft stand dabei die CPU Frequenz auf Vollgas wie festgenagelt (f??r mich ein Zeichen, dass da irgendwas im Hintergrund Sauereien macht und dass System in die Knie zwingt). Was mir aufgefallen ist... wenn es hakt, dann fast immer nur, wenn ich "draussen" bin, als weit ab vom heimischen WLAN. Ob das jetzt aber nur Zufall ist, kann ich nicht sagen. Es ist auch absolut nicht reproduzierbar und nach einem Reboot ist alles wieder gut. Wenn es l??uft, tut es das nun ??brigens wirklich sehr schnell und mir fallen jetzt systemintern keine Tuningm??glichkeiten mehr ein. Es geht wirklich nur noch um diese sporadischen "Abst??rze". Folgende ??berlegung g??be es ggfs noch:

Vielleicht doch mal MAGLDR statt CLK nutzen (RMNET statt PPP)?
Die 2GB EXT4 mal auf 1 bis 1,5GB runtersetzen (2GB braucht eh keiner so wirklich)?
Bei der Installation mal die ODEX-Variante nutzen (hat das mal wer so installiert?)...

Da all dies nat??rlich mit ein wenig Arbeit verbunden ist, frage ich mal, ob irgendwer vielleicht sein HD so aufgesetzt hat (also MAGLDR und/oder ODEX, 1 statt 2GB). Wer das oder einen Teil davon so hat, m??ge bitte mal meine Einstellungen testen (denn das ist keine Arbeit. Da bedarf es allenfalls eines Reboots).

Hier nochmal im ??berblick die wichtigstan Parameter, wie sie bei mir eingestellt sind:

BS: PacMan 1,2a blabla (jedenfalls die aktuellste)
Loader: CLK (mit PPP logischerweise)
ODEX: nein (das w??rde mich wirklich mal interessieren, was es bringt)
Low Voltage Script: nein
EXT4: 2GB (Karte... 32GB Medion Class 6)
CPU Freq: 96 bis 1190MHz dynamisch
Profil: SMARTASSV2
I/O-Scheduler: CFQ
zRam: komplett deaktiviert
Freigabe von Ressourcen: nein
Kernel Samepage Merging: ja
16-bit Transparenz: nein
Grafikverbesserung: Standard (nur streifige Farbverl??ufe beheben)
noch was vergessen?...

Der Ordnung halber noch meine "systemnahen" Apps (also Root-Apps):
Battery Callibration
Datei Explorer
HD2 Mic Control
Native SD-Boot (noch nie benutzt)
ROM Control
Titanium Backup
Total Commander
SuperSU

Hier sei nochmal erw??hnt, da?? der Pacman jetzt wirklich rennt wie sau. Keinerlei Vergleich zu vorher. Lediglich diese sporadischen Ausf??lle/H??nger/Abst??rze (also dass es dann einfach grottenlangsam wird) sind etwas nervig. Allerdings kommen diese Ausf??lle nun bedeutend seltener vor, als vorher (denn da war schon nach sp??testens einem Tag ein Reboot f??llig - fast immer). Inzwischen rennt es auch mal tagelang ohne Probleme durch und ab und an ist der Reboot schonmal nach 1 bis 2 Tagen f??llig. Wenn es aber l??uft, tut es das richtig gut.
Und nein Thomas. Ich will noch immer nicht auf GB downgraden. Dazu gef??llt mir Pacman zu gut und das behalte ich mir als absolute Notl??sung vor (wenn die Alternative "HD2 in Klo" w??re) ;) Zumindest -noch- gebe ich nicht auf.
Schlechtes muss nicht billig sein

mcflens
Beiträge: 13
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 09:20
Wohnort: Flensburg

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von mcflens » Mo 4. Feb 2013, 15:13

Hi Teddy-MC,
ebenmal zur Info.Habe ansich die gleichen Parametereinstellungen wie Du bis auf:Takt habe ich auf 96/1113 Mhz,Low Voltage script :ja,freizuhaltenen Speicher 80 MB.Ich habe auch die gleiche SD Karte.Alles l??uft seit Tagen ohne Probleme und Abst??rze und sauschnell.
Eigentlich habe ich von den Orginaleinstellungen nur den Takt und den freizuhaltenen Speicher ver??ndert.

VG McFlens

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » Di 5. Feb 2013, 01:20

Hallo Teddy,

Dein Systemtakt erscheint mir auch deutlich zu hoch. Wenn die CPU bei Deinem Overclocking sich ueberhitzt, gibt es sehr oft Abstuerze. Ich hatte schon HD2 hier die bei 998Mhz wie zementiert superstabil liefen ( inkl. GPS Einsatz was ja auch im Prozessor stattfindet und maechtig Hitze erzeugt ) und diese schon bei einer leichten Anhebung der Takt-Frequenz maechtig ins "schwitzen" gerieten. Tue Dir einen gefallen und lass Dein Device mit 998Mhz takten ( eher sogar noch etwas drunter um ganz sicher zu sein )...

Wenn man nicht 100%ig sicher ist, das HD2 mit 1188Mhz einem Stress-Test -und das ueber Stunden- zumuten. Ansonsten, FINGER WEG von dem schrauben am Prozessor-Clock, denn meiner Erfahrung nach kommen vielleicht nur 30% aller HD2 mit diesem Takt und der Hitze klar ( der Qualcom schmiert nunmal recht schnell ab ). Uebrigens, kann man damit auch sein HD2 resp. den Prozessor wunderbar killen...Da erreicht man Speedtechnisch mit dem korrekten Governor deutlich effizientere Leistungs-Ebenen.

Wenn Du Odexed installieren moechtest, denk bitte dran das Du anstatt 150MB im Deodexed-Mode zwingend 180MB brauchst, da die Apps sich um diese 30MB vergroessern, also deutlich mehr Platz brauchen. Der geht Dir dann in der Konsequenz beim nutzbaren RAM unter Android floeten. Der MAGLDR mit der RM-Connection hat den Ruf eine leicht stabilere Datenbverbindung aufzubauen und diese zu halten. PPP bei dem CLK gilt also mitunter leicht instabiler insbesondere wenn man ein Grenzwertiges ( grosse Entfernung zum Mast ) GMS-Datennetz nutzt.

Ich selbst als O2 User habe mit meinem HD2 recht gute Datenverbindungen bei CLK und Telekom-Nutzer oder Vodafone-Freaks werden das auch haben. Ob ich mit einer Wald&Wiesen E-Plus Karte ( Edika; Aldi; Blau.de ) gluecklich werden koennte kann ich nicht sagen.

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Di 5. Feb 2013, 10:46

So... habe jetzt mal CPUmax auf 998MHz runtergesetzt. Ich denke aber eher nicht, dass es mit dem Overclock zu tun hat, denn... gerade DANN, wenn ich mit dem Teil exzessiv rumspiele und die Anzeige mir ??fters immer mal kurz die 1190MHz gezeigt hat, ist es ja gerade NICHT erlahmt. Diese Ladehemmungen kommen ja meisstens, wenn es einige Zeit unbeachtet ist, bzw ich fern der heimat bin. Im Normalbetrieb sieht man auch eher selten mal die 1190. Es bewegt sich meisst immer deutlich darunter. Ich glaube also nicht wirklich an die ??berhitzung (zumal dazu noch Probleme mehr draussen im kalten, als am warmen Kamin auftreten). Aber wie sagt man so sch??n... versuch macht kluch...
Auf ein Neues, wir werden dem Schwein schon schlachten ;)
ODEX... naja is so ne Sache... Braucht mehr Speicher, aber daf??r etwas weniger CPU Leistung. Aber nur, um das jetzt mal zu testen, hab ich keinen Bock, alles wieder neu aufzusetzen. Vielleicht meldet sich ja jemand, der es so hat und kann berichten...
Das Wasserschaden-HD von Thomas rennt ??brigens sogar jenseits der 1300MHz als CPUmax, wenn ich recht informiert bin (zumindest ??ber 1200). Es l??uft absolut stabil, null LAGs, null Abst??rze usw. Allerdings eben mit einem GB ROM, welche ja verglichen mit ICS weit ausgereifter sind. Ich sage diese Probleme kommen vom ROM, sofern ein Hardwarefehler (HD oder SD) auszuschliessen sind. Dennoch will ich mich nicht von der 4.x Version trennen. Finde sie einfach sehr viel sch??ner, als GB basierende ROMs.
Hat denn irgendwer noch die ??lteren Versionen am laufen (ICS oder JellyBean als NAND-Inst, NICHT native SD)? W??rde mich mal interessieren, wie die sich so verhalten verglichen mit PacMan...
Schlechtes muss nicht billig sein

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Di 5. Feb 2013, 16:00

Michael hat geschrieben: War eben noch schnell los ( diesmal schneit es ausnahmsweise mal nicht, also habe ich das schnell ausgenutzt ) und habe die Sendung "HD2 Mainboard & wie von Dir gewuenscht Capton-Folie" zum Briefkasten getragen und eingeworfen. Dientag -also morgen- sollte das bei Dir im Postkasten liegen...

Viel Spass beim rumbasteln,
Micha
Hey super. Brief ist heute angekommen. Danke.
Meine Fresse, ist diese USB-Buchse (bzw deren Anschl??sse) winzig. Das ist ja pervers.
Die Linebuchse uml??ten d??rfte jetzt mal kein Problem darstellen, aber dieses mikroskopische USB-Teil?
Auf den Bildern in Deinem Fred sieht das alles so easy aus, aber in natura.... oh-h??.
Ich glaube, ich werd das Board ausbauen und damit zu einem Mikroelektroniker mit entsprechender optischer und l??ttechnischer Ausr??stung latschen :shock:
Lieber n paar Euronen f??rs L??ten bezahlen, als das Board in einen wertlosen Klumpen Lot verwandeln.
In den Fernsehern aus meiner Lehrzeit war das alles irgendwie etwas gr??sser :lol:
OK... in Gedanken spiele ich grad durch, welche Ausmasse ein HD2 wohl aufgebaut in herk??mmlicher bedrahteter Elektronik h??tte... zumindest w??r das Display dann selbst f??r halbblinde ausreichend gro?? :?
Schlechtes muss nicht billig sein

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » Mi 6. Feb 2013, 01:42

Teddy-MC hat geschrieben:
Michael hat geschrieben: War eben noch schnell los ( diesmal schneit es ausnahmsweise mal nicht, also habe ich das schnell ausgenutzt ) und habe die Sendung "HD2 Mainboard & wie von Dir gewuenscht Capton-Folie" zum Briefkasten getragen und eingeworfen. Dientag -also morgen- sollte das bei Dir im Postkasten liegen...

Viel Spass beim rumbasteln,
Micha
Hey super. Brief ist heute angekommen. Danke.
Meine Fresse, ist diese USB-Buchse (bzw deren Anschl??sse) winzig. Das ist ja pervers.
Die Linebuchse uml??ten d??rfte jetzt mal kein Problem darstellen, aber dieses mikroskopische USB-Teil?
Auf den Bildern in Deinem Fred sieht das alles so easy aus, aber in natura.... oh-h??.
Ich glaube, ich werd das Board ausbauen und damit zu einem Mikroelektroniker mit entsprechender optischer und l??ttechnischer Ausr??stung latschen :shock:
Lieber n paar Euronen f??rs L??ten bezahlen, als das Board in einen wertlosen Klumpen Lot verwandeln.
In den Fernsehern aus meiner Lehrzeit war das alles irgendwie etwas gr??sser :lol:
OK... in Gedanken spiele ich grad durch, welche Ausmasse ein HD2 wohl aufgebaut in herk??mmlicher bedrahteter Elektronik h??tte... zumindest w??r das Display dann selbst f??r halbblinde ausreichend gro?? :?
Ja, diese Finepitch Anschluesse sind schon eine gewisse Herausforderung fuer den Hobby-Braeter. Aber mit einer entsprechenden Loetspitze ( Conrad ZF99 Loetstation fuer 19 Euro ) kein ernstes Thema. Auch gemein ( aber das Problem hast Du ja nicht ) ist das 0402 SMD-Huehnerfutter um zum Beispiel eine Oberlandleitung ( ich nehme da spezielle sehr feinen Lackdraht der im Marco-Foto wie ein Balken aussieht aber echt fummelig ist ) von einem weggerissenen Loetland umzuleiten.

Ist aber alles mit ruhiger Hand und Lupe problemlos machbar. Ein Problem koennte es werden die Buchse unbeschaedigt rauszubekommen. Mit einer SMD-Heissluft Entloetstation geht das problemlos, aber der Kusnstoffeinsatz wird sich wohl negativ bedanken. Ich wuerde da so vorgehen das Teil mit einer einfachen aber brauchbaren SMD-Heissluftloetstation zu entfernen ( so das keine Loetlands beschaedigt werden ); dann die Loetlands vom Zinn zu befreien; neues aufzutragen; eine Nagelneue Buchse ( kostet um die 2-3 Euro ) einsetzen, diese an den Haltepunkten/Durchkontaktierungen fixieren und die Pins mit halogenfreien Kolophonium-Flussmittel ( der oerdinaere Flux, welcher auch in der SMD-Wellenloetung Einsatz findet... ) benetzen. Dann die 5 Pins mit der Bleistiftloetspitze von oben aufschmelzen/heften und abschliessend das ganze mit Iso-Alk reinigen.

Und wenn Du denkst das das beim HD2 kompliziert ist, dann mach das mal beim HTC Sensation ( da drehst Du komplett ab... ). Kein Wunder das die professionellen Loetkolbenschwinger bei solchen Arbeiten eine mittelschwere Krise bekommen und das ganze als Totalschaden deklarieren. Denn der Zeitliche Aufwand ist einfach nicht mehr bezahlbar. Das macht wirklich nur Sinn wenn man es selbst macht...

Also bei der Buchse gerate auch ich langsam an meine Grenzen, insbesondere wenn es noch drum geht Alternativ-Verdrahtungen zu legen. Das ist Fummelkram der einem letzte abverlangt ( sei froh das Du das Problem NICHT hast ). Aber es ist alles machbar, wobei ich das nichtmal meinem schlimmsten Feind zumuten wollen wuerde :lol:

Gruss,
Micha

Antworten

Zurück zu „HTC HD2 ( Leo; T8585 )“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste