Zum Thema LAG's im HD2

>> Hier dreht sich alles rund um den HTC HD2 (LEO; T8585 )
Antworten
Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Fr 25. Jan 2013, 14:36

Da ich zum Thema LAG's nur immer mal ein paar Brocken verstreut ??ber etliche Freds gefunden habe, dachte ich... warum nicht mal ein LAG-Fred.

Die Grunddaten:
HD2 mit der aktuellen PACman Version (und inzwischen OHNE low voltage script geflasht, was aber auch nichts gebracht hat)
32GB SD-Card Class 6 Medion (??brigens recht flott laut SD-Tools)

Das Problem:
Nach dem Booten wenn sich das Sytem komplett berappelt hat rennt das Teil wie die Sau.
Es sind keinerlei nennenswerte LAG's feststellbar. Lediglich die eine oder andere erstmals gestartete Anwendung hat mitunter eine Gedenksekunde (egal welche, sogar "Telefon"). Startet man sie dann einige Zeit sp??ter erneut, geht alles sehr schnell. Ich denke mal, dieser Effekt ist normal und so gewollt. (Randbemerkung: Bei Windows Vista ist das genauso. Einmal gestartet und wieder geschlossen wird wohl einiges im Cache abgelegt). Nach dem Aufwecken aus dem Standby braucht es auch immer einen kleinen Moment, bis es bedienbar wird (auch das halte ich noch f??r normal, da ich den Prozessor f??r den Schlaffall sehr weit runterfahren lasse... Habe 96MHz bis knapp 1200MHz eingestellt).

Ist das HD2 aber einige Zeit in Betrieb, gehen die LAG's los (so ab einem, sp??testens am zweiten Tag).
Die Bedienung wird dann mitunter so dermassen langsam, dass aus der Gedenksekunde gef??hlt eine Gedenkviertelstunde wird. Eine vern??nftige Nutzung, wie mal eben einen Anruf t??tigen oder rangehen, wenns klingelt, wird zum Geduldsspiel bzw Gl??cksspiel. Es ist dann alles, aber auch wirklich alles extrem langsam und verz??gert, auch die Hardwaretasten. Sogar meine Wildfire-Kr??cke ist dann deutlich schneller. Ein Bereinigen mit dem Taskmanager (Killer) bringt auch nur bedingt und vor allen nur sehr kurzfristigen Erfolg - mal mehr mal weniger. Es wird zwar Speicher frei, nur scheint das nicht viel zu bringen. Das einzige was wirklich hilft ist ein Neustart.

Die Sonderfall-App ist ??brigens dieser Playstore. Der lahmt ansich immer deutlich mehr, als alle anderen Apps, ist aber nach einem Neustart noch gut bedienbar. Besonderst h??ngt er, wenn man gerade was geupdatet oder runtergeladen hat (OK, das schiebe ich mal auf die Mehrarbeit bei der Installation. Kann man mit leben, da es ja nicht permanent gemacht wird).

Allgemein gilt... Im warmen Zimmer geht es flotter, als draussen in der K??lte (k??nnte auch normal sein?!?!)

An der SD-Card liegt das ??brigens mit Sicherheit nicht, denn erstens waren diese LAG's schon mit der original Mikel 16GB SD genauso vorhanden (darum hab ich ja eine neue gekauft, um das auszuschliessen) und zweitens rennt die neue Karte sehr gut laut SD-Tools (einiges schneller, als die alte).

Ein Kumpel hat ebenfalls ein HD2, welches schon ??belst misshandelt wurde (hat sogar schon zwei Vollb??der ??berlebt und einen Abflug auf die Fliesen, von ??ligen Schrauberflossen will ich gar nicht erst reden).
Er kennt so gar keine LAG's. Das Ding rennt immer sehr schnell. Allerdings hat er ein anderes ROM. Ich weiss nicht geneu welches, aber auf jeden Fall kein PACman, JellyBean usw. Ist irgend ein Android mit HTC Sense unter MAGDLR (welcher ulkigerweise bei ihm keinerlei Zicken macht, was das Laden bei leergepr??geltem Akku angeht. Es l??sst sich immer laden, ob an oder aus, ob halb voller oder komplett leerer Akku).

Ich gehe mal davon aus, dass diese LAGgerei eine Softwaresache ist. Hardware schliesse ich mal aus, denn nach dem Booten ist ja alles OK und bei W??rme ist es sogar flotter, als bei K??lte.

Wie ist das bei Euch? habt Ihr diese Probleme auch? Kann vllt. jemand best??tigen, dass diese Probleme nur bei dem 4.x Android auftreten und bei zB dem sensation XL nicht? (in dem Falle w??rde ich vielleicht sogar das flashen). Hat jemand ggfs. ein Android 4.x aus einer anderen Schmiede, als den XDA's drauf und keinerlei LAG Probleme?
Ich weiss... Fragen ??ber Fragen, aber es muss doch ne L??sung geben. So sch??n das alles ist beim Rumspielen damit usw... aber es nervt gewaltig, wenn das Ding immer genau dann h??ngt, wenn man es "eben mal auf die Schnelle" braucht, um was sinnvolles damit zu tun :shock:
Schlechtes muss nicht billig sein

mangold69
Beiträge: 5
Registriert: So 18. Nov 2012, 12:22

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von mangold69 » Fr 25. Jan 2013, 19:03

Nabend,
vielen Dank f??r Deinen ausf??hrlichen Bericht! Ich antworte sehr knapp: alles was Du beschrieben hast stelle ich bei meinem Ger??t (htc hd2 & 4.1.2a) auch fest. Ab und zu halt Aus- und wieder Einschalten. Jetzt bei den fiesen Minustemperaturen h??ngt sich mein Teil regelm????ig auf, wenn es nach Drau??en geht, was ich mit fr??heren ROMs nie hatte.
W??re sch??n, L??sungen zu h??ren/ zu lesen. Denn: es ist ein tolles ROM!!!
Viele Gr????e
Jockel

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » Sa 26. Jan 2013, 18:51

Hallo liebe Freunde,

diese LAGs wird man nicht voellig in den Griff bekommen. Ich lass mein HD2 mit 1200 Mhz laufen und das fluscht eigentli9ch recht gut, aber man merkt schon das das HD2 langsam aber sicher an seine Hardware / Leistungsgrenzen stoesst. Das Kernproblem duerfte dieses elendige EXT4 als Speichererweiterungskruecke sein. Da schaufelt sich das HD2 Datentechnisch mitunter einen Wolf und das frisst Zeit. Dennoch ist es ersatunlich wie gut das ganze trotzdem funktioniert...

Wie extrem beschaeftigt das HD2 mit JellyBean ist, sieht man ja auch prima dadran, dass z.B. aufgenommene Videos nur in kleiner Aufloesung moeglich sind. Unter Gingerbread hingegen kann man sogar fast HD Videos aufzeichnen ( oder es haengt mit der Treiberimplementierung zusammen ?!?! Wer weiss das schon... ).

Wenn man ein wirklich superflottes Android-System ohne den gringsten LAGs auf dem HD2 benutzen moechte, muss man sich den exellenten sauschnellen Gingerbread ROMs zuwenden. Hier nenne ich mal Stellvertretend dieses hier:

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=905060

Ich vergleiche das HD2 hier staendig mit meinem HTC Sensation, da gibt es keine Lags was primaer an der deutlich schnelleren und internen hochmoderneren Hardware-Architektur liegen duerfte, da im Sensation aufgrund des recht grossen Hauptspeichers alles intern abgearbeitet werden kann. Ausserdem ist der DualCore Prozessor je Kern mit 1566Mhz getaktet ( Hinweis: Das Sensation und Sensation XE sind technisch identisch, letzteres hat aber anstatt des Sensation 1188Mhz Taktes einen Systemtakt von 1566Mhz ). Diese Architektur ist fuer JellyBean quasi wie geschaffen. Das HD2 hingegen muss sich mit viel Unsinn wie Datenschaufeln beschaeftigen und das kostet je heftiger man die Kiste vollmuellt hin&wieder bisschen Zeit.

Wie kann man nun die Lags vermeiden oder minimieren ?

Alles was das System belastet sollte deaktiviert werden. Also Live-Hintergruende und so??n unnuetzer Spielkram. Ausserdem fressen grosse ueppige verspielte Widgets uebelst Performance, sodass es eine Gute Idee darstellt, diese auf ein absolut notweniges Minimum zu reduzieren. Und da die SD-Karte ganz besonders gefordert ist, sollte man die Datenmengen auf der SD-Karte nach Moeglichkeit reduzieren. Also besser keine Spiele installieren welche pro Spiel 1000-3000 Dateien auf der SD-Karte ablegen, denn je weniger Dateien auf der SD-Karte vorliegen, desto schneller kann auf selbige Zugegriffen werden. Das kennt ja auch jeder von seinem PC. Denn da macht es auch einen Unterschied ob auf der Boot-Partion "nur" 20.000 Dateien oder "200.000" liegen.

Also ich habe fuer mein HD2 und JellyBean PACman einen recht brauchbaren Kompromiss aus "Leistung/Geschwindigkeit" plus "Nutzwert" gefunden ( drum finde ich PACman auch so genial ). Aber wie gesagt: Mit JellyBean und der Speicherarchitektur erreicht das HD2 spuerbar die Grenze des technisch machbaren. Da kann man auch nicht zaubern und muss das -so wie es aussieht- akzeptieren und damit leben. Dennoch ist es hoechst erstaunlich und auch respektabel wie flott und stabil alles auf dem HD2 laeuft. Mein Sensation kann das auch nicht besser, ausser natuerlich das das vom Speed her "auf den Punkt" blitzschnell laeuft und man keine Wartezeiten hat. Aber das muss man beim Sensa aber durch einen vergleichsweise sehr hohen Akkuverbrauch entlohnen. Das HD2 ist da Akku-Technisch fast schon wie eine Spardose und hat einen vergleichsweise langen Standzeit-Atmen. IMHO ein grosser Vorteil...

Da PACman ja vom Chefkoch nicht weiterentwickelt wird ( was schade ist, denn das System hat einiges an Potential ) da der Kerl kein HD2 mehr besitzt, ist auch nicht mehr mit segnifikaten Verbesserungen zu rechnen. Auf der anderen Seite wird aber von anderen Koechen weiterhin an JB und Verbesserungen gearbeitet. Wie gut diese ROMs letztendlich laufen muss man ausprobieren und auch hier kommunizieren. Denn wie gesagt, das ist ein dynamischer Prozess den alle User fordern und Feedback braucht.

Auch im Gingerbread Bereich ist ja noch jede Menge Stimmung, siehe hier:
http://forum.xda-developers.com/showthr ... ?t=1192582
Und JellyBean auf dem HD2 wird ja auch staendig weiter vorran getrieben:
http://forum.xda-developers.com/showthr ... ?t=2095648
http://forum.xda-developers.com/showthr ... ?t=2106631
http://forum.xda-developers.com/showthr ... ?t=1930240

Und mittlerweile wird auch schon an JellyBean 4.2.1 fleisig rumgefummelt...

Also langweilig wird es dem HD2 zumindest langfristig keinesfalls! Da ist noch "Musik" in der Kiste und ich denke da wird noch die eine oder andere HD2 ROM Perle zu entdecken sein...

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Sa 26. Jan 2013, 22:47

Michael hat geschrieben: Ich lass mein HD2 mit 1200 Mhz laufen und das fluscht eigentli9ch recht gut, aber man merkt schon das das HD2 langsam aber sicher an seine Hardware / Leistungsgrenzen stoesst. Das Kernproblem duerfte dieses elendige EXT4 als Speichererweiterungskruecke sein.

Wenn man ein wirklich superflottes Android-System ohne den gringsten LAGs ... sauschnellen Gingerbread ROMs zuwenden. Hier nenne ich mal Stellvertretend dieses hier:

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=905060
Diese Antwort habe ich mir im Geiste auch schon gegeben. Schade, dass das HD2 nicht so viel Speicher hat (da w??r die US-Variante vielleicht besser geeignet). Nichts desto trotz... es ist und bleibt ein megageiles Handy und wenn man gerne mal was neues probiert... besser gehts kaum.
Sag mal... dieses stellvertretende ROM... ist das dieses Sensation XL von Deiner Seite oder ganz was anderes bzw ohne HTC Sense? Viel Spielkram habe ich im ??brigen nicht drauf. Der EXT4 Bereich ist vielleicht zu 1/4 belegt (von 2GB). Ein paar wichtige widgets vielleicht, wie kalender usw. Ich w??rde mich ungerne vom Pacman trennen. Find es einfach geil. Nur die LAGs nerven eben mitunter mal.
??brigens... hatte ich nicht erw??hnt... diese LAGs treten nicht IMMER nach einer gewissen zeit auf. Im moment l??uft es gerade seit 48h durch und geht noch immer flott. Man kann das eben leider nicht so konkret sch??tzen, was da nun gerade f??r die LAGS verantwortlich ist. Ist leider nicht wirklich reproduzierbar...
Schlechtes muss nicht billig sein

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » So 27. Jan 2013, 00:18

Teddy-MC hat geschrieben:
Michael hat geschrieben: Ich lass mein HD2 mit 1200 Mhz laufen und das fluscht eigentli9ch recht gut, aber man merkt schon das das HD2 langsam aber sicher an seine Hardware / Leistungsgrenzen stoesst. Das Kernproblem duerfte dieses elendige EXT4 als Speichererweiterungskruecke sein.

Wenn man ein wirklich superflottes Android-System ohne den gringsten LAGs ... sauschnellen Gingerbread ROMs zuwenden. Hier nenne ich mal Stellvertretend dieses hier:

http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=905060
Diese Antwort habe ich mir im Geiste auch schon gegeben. Schade, dass das HD2 nicht so viel Speicher hat (da w??r die US-Variante vielleicht besser geeignet). Nichts desto trotz... es ist und bleibt ein megageiles Handy und wenn man gerne mal was neues probiert... besser gehts kaum.
Sag mal... dieses stellvertretende ROM... ist das dieses Sensation XL von Deiner Seite oder ganz was anderes bzw ohne HTC Sense? Viel Spielkram habe ich im ??brigen nicht drauf. Der EXT4 Bereich ist vielleicht zu 1/4 belegt (von 2GB). Ein paar wichtige widgets vielleicht, wie kalender usw. Ich w??rde mich ungerne vom Pacman trennen. Find es einfach geil. Nur die LAGs nerven eben mitunter mal.
??brigens... hatte ich nicht erw??hnt... diese LAGs treten nicht IMMER nach einer gewissen zeit auf. Im moment l??uft es gerade seit 48h durch und geht noch immer flott. Man kann das eben leider nicht so konkret sch??tzen, was da nun gerade f??r die LAGS verantwortlich ist. Ist leider nicht wirklich reproduzierbar...
Hallo Teddy-MC,

Absolut!!! Das HD2 ist wie ein perfektes schweizer Messer und es gibt nach wie vor kein anderes Smartphone welches so enorm Wandlungsfaehig und vor allem vielseitig ist, wie unser HD2. Es war seiner Zeit zum Zeitpunkt des Erscheinens Jahre voraus und die exellenten ROM-Koeche beweisen das es nach wie vor zu den "Top" Smartphones zaehlt.

Ja, das mit den Lags und der Intensitaet ist merkwuerdig. Bei mir ist es immer besonders schlimm wenn viele Tasks im Hintergrund laufen also der freie Speicher in die Knie geht. Da muss ich dann schon hin & wieder auf den Task-Manager manuell zugreifen um alle Task zu killen. Danach rennt es wieder...

Gruss,
Micha

das-weberli
Beiträge: 162
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 22:57

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von das-weberli » So 27. Jan 2013, 00:47

Guten Abend Jungs und M??dels

ich der erw??hnte Kumpel vom Teddy-MC dessen HD2 momentan so ein bissle unter der "Aquarium App" leidet. Zum 2. mal ist es baden gegangen aber das ist ein anderes Thema.

Wir haben uns schon vor einigen Tagen ??ber dieses "LAG" Ph??nomen von dem Jelly Bean Pac Man Rom unterhalten.
Hab das Rom selbst mal getestet und mir gef??llt es nicht. Noch bevor es zu den Lags kommen konnte hab ich es wieder verschwinden lassen.
Momentan bin ich auf dem "Team Blue Droid - Sensation XL V.3.7" Rom das es http://forum.xda-developers.com/showthr ... ?t=1275119 dort gibt.
Hab schon auf meinem alten HD2 Roms von dem User "dansta34" und "dungphp" verwendet und war sehr zufrieden.
Die TBD und Runnymede Roms sind immer recht fix gelaufen, auch nach mehreren Tagen ohne Reboot.
Das letzte TBD V3.7 hab ich vor der Installation nochma auf dem Rechner entpackt und etwas ausgemistet da ich einige vorinstallierte Apps nicht brauche.

Jedenfalls schaffe ich Tage, Wochen, vielleicht auch Monate ohne Reboot und ohne Lags. Wenn ich es mal Neustarten muss dann liegt es an meiner leicht defekten SD-Card. Bekomm manchmal Lesefehler wenn ich den Bilder Ordner durchsuche. Ansonsten ist alles okay.
Akkulaufzeit ist ebenfalls recht gut, nach einem Tag mit durchschnittlicher Benutzung bleiben mir am Ende des Tages meist 70% Akku ??brig. Das Ganze h??ngt aber stark davon ab wie oft das bescheuerte Vodafone zur Netzsuche verleitet :mrgreen:

Ansonsten:
Cpu Settings: 245 - 1200Mhz @ Smartass V2
Hellikeit @ Auto, Display Timeout 30 Sec.
Beats Boost und XLoud deaktiviert.
Transparenz und Men??animationen ebenfalls aus.

Das Mic Gain Problem ist leider auch in dem Rom vorhanden. Sprich: Der angerufene sollte Ohrensch??tzer tragen oder man passt mit der App "HD2 Mic Gain" die Mikrofon Empfindlichkeit an. In meinem Fall aber nicht gant so dramatisch da ich mit dem HD2 aufgrund der schlechten Sprachqualit??t fast nie telefoniere. Alle meine Anrufe werden auf ein gutes altes Nokia umgeleitet :)

Jedenfalls hab ich keine Lags, keine H??nger oder sonstwas.
Es l??uft immer recht fl??ssig ohne Probleme.

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Di 29. Jan 2013, 23:10

Hat jemand schonmal mit diesen Einstellungen rumgespielt?
M??glicherweise ist da ja der Schl??ssel gegen die LAG's begraben...
Klar, ich k??nnte es einfach selber ausprobieren, aber da ist man ja auch nie vor Totalabst??rzen sicher.
Daher meine Frage, ob sich ggfs. schon mal wer "geopfert" hat und positives oder negatives berichten kann.
Dateianhänge
leistung.png
...??ber den Punkt Leistung (zweiter v.u.) geht es rein
leistung.png (176.28 KiB) 3332 mal betrachtet
speicher.png
Der Punkt Prozessor ist mir klar, aber was kann man mit dem Rest anstellen?
speicher.png (192.67 KiB) 3332 mal betrachtet
zramusw.png
...zB unter Speicherverwaltung. Was bewirken zRAM und Co. ?
zramusw.png (190.14 KiB) 3332 mal betrachtet
Schlechtes muss nicht billig sein

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » Mi 30. Jan 2013, 01:35

das-weberli hat geschrieben:In meinem Fall aber nicht gant so dramatisch da ich mit dem HD2 aufgrund der schlechten Sprachqualit??t fast nie telefoniere. Alle meine Anrufe werden auf ein gutes altes Nokia umgeleitet :)
Also ich finde die Sprachqualitaet des HD2 wirklich gut ( im Vergleich zum Sensation, welches tonal ganz weit vorn ist bei vielen Modellen nicht wirklich viel schlechter ) was aber auch an der massiven Serienstreuung der verbauten Mircos liegen kann, denn die sind qualitativ mitunter nicht immer top. Ausserdem verdreckt das Schutzgummi recht schnell, was natuerlich auch nicht foerderlich bezueglich der Klangqualitaet ist. Die Serien-Streuung des verbauten Ear-Piece ist uebrigens noch extremer. Aber das laesst sich ja ggf. innerhalb von 1 Minute gehen ein neues vernuenftig klingendes austauschen ( viele Modelle Scheppern oder klingen blechern).

Aber das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. In Deinem Fall hast Du wohl eines welches schlimm ist. Schade !

Gruss,
Micha

Benutzeravatar
Teddy-MC
Beiträge: 320
Registriert: Di 2. Okt 2012, 02:32
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Teddy-MC » Mi 30. Jan 2013, 13:04

So ich habe was entdeckt (hoffe ich).
Nachdem ich (siehe Beitrag 2 h??her) mal an diesen Einstellungen rumprobiert habe (16-Bit-Transparenz, zRAM, KAM und dem ganzen Krempel - hab ich alles mal nacheinander aktiviert), wurde es gef??hlt zwar ein klein wenig besser, aber nix weltbewegendes. Dann habe ich mal weiter in den Tiefen der Einstellungen gegraben.
Das Problem liegt ja anscheinend an Speichermangel, denn zeitnah nach dem Booten l??uft soweit ja alles rund und wenn es LAGt, dann zeigt dieses Taskmanager-M??nnchen fast immer auch einen recht geringen freien Speicher. Somit habe ich mal folgendes probiert:
Einstellungen -> ROMControl -> Performance Settings (das, wo auf der ersten Seite ganz gross der Prozessortakt angezeigt wird). Dort r??berwischen zu other Settings. Dort hab ich mir mal den Punkt freier Speicher angesehen, welcher als default auf 45MB steht. Ich hab ihn mal kurzerhand auf 75MB hochgesetzt. Dann noch einen Haken bei "beim Startvorgang festlegen" und die Sch??ssel neu gebootet. Tja... seit dem zeigt mir besagter Taskmanager Roboter immer mindestens um die 75MB freien Speicher an (wen wundert's). Den Taskmanager habe ich ??brigens NICHT auf Automatik gestellt. Ich mag die Dinger nicht so sehr und nutze ihn wenn, dann nur manuell. Keinesfalls lasse ich den pauschal immer von selber alles abw??rgen. Damit macht man den Bock zum G??rtner, wenn das dauernd passiert. Android selber kann das besser (sollte es zumindest).
Was aber viel wichtiger ist... seit dem (also zumindest seit gestern Abend nonstop und mit viel Appgestarte und Rumgespiele usw usw... also extrem qu??hling), kann ich keine nennenswerten LAG's mehr feststellen. Nur noch bein Start einer App, die schon "l??nger" nicht mehr gestartet wurde, gibt es eine kurze Verz??gerung. Ansonsten rennt es bisher sehr flott. Ich hoffe, das bleibt auch so, wenns mal raus ins kalte geht... ich werde berichten.
Was ich noch nicht getestet habe, ist der Punkt "Fast Charge". Hat wer n Plan, was das ist? Wird ja wohl weniger was mit dem Akku Laden zu tun haben, oder etwa doch? Vom Gef??hl her tippe ich mal auf schnelleres Booten oder sowas. Also wenn wer was dar??ber sagen kann......
So hier noch drei Bilder dazu:
Dateianhänge
Einstellungen.png
Hier auf ROM Control tippen
Einstellungen.png (170.12 KiB) 3308 mal betrachtet
ROM-Control.png
Hier auf Performance tippen
ROM-Control.png (189.57 KiB) 3308 mal betrachtet
Performance-Settings.png
Hier den Wert "Freier Speicher" hochsetzen...
Performance-Settings.png (194.93 KiB) 3308 mal betrachtet
Schlechtes muss nicht billig sein

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5337
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Zum Thema LAG's im HD2

Beitrag von Michael » Mi 30. Jan 2013, 14:14

Teddy-MC hat geschrieben:So ich habe was entdeckt (hoffe ich).
Nachdem ich (siehe Beitrag 2 h??her) mal an diesen Einstellungen rumprobiert habe (16-Bit-Transparenz, zRAM, KAM und dem ganzen Krempel - hab ich alles mal nacheinander aktiviert), wurde es gef??hlt zwar ein klein wenig besser, aber nix weltbewegendes. Dann habe ich mal weiter in den Tiefen der Einstellungen gegraben.
Das Problem liegt ja anscheinend an Speichermangel, denn zeitnah nach dem Booten l??uft soweit ja alles rund und wenn es LAGt, dann zeigt dieses Taskmanager-M??nnchen fast immer auch einen recht geringen freien Speicher. Somit habe ich mal folgendes probiert:
Einstellungen -> ROMControl -> Performance Settings (das, wo auf der ersten Seite ganz gross der Prozessortakt angezeigt wird). Dort r??berwischen zu other Settings. Dort hab ich mir mal den Punkt freier Speicher angesehen, welcher als default auf 45MB steht. Ich hab ihn mal kurzerhand auf 75MB hochgesetzt. Dann noch einen Haken bei "beim Startvorgang festlegen" und die Sch??ssel neu gebootet. Tja... seit dem zeigt mir besagter Taskmanager Roboter immer mindestens um die 75MB freien Speicher an (wen wundert's). Den Taskmanager habe ich ??brigens NICHT auf Automatik gestellt. Ich mag die Dinger nicht so sehr und nutze ihn wenn, dann nur manuell. Keinesfalls lasse ich den pauschal immer von selber alles abw??rgen. Damit macht man den Bock zum G??rtner, wenn das dauernd passiert. Android selber kann das besser (sollte es zumindest).
Was aber viel wichtiger ist... seit dem (also zumindest seit gestern Abend nonstop und mit viel Appgestarte und Rumgespiele usw usw... also extrem qu??hling), kann ich keine nennenswerten LAG's mehr feststellen. Nur noch bein Start einer App, die schon "l??nger" nicht mehr gestartet wurde, gibt es eine kurze Verz??gerung. Ansonsten rennt es bisher sehr flott. Ich hoffe, das bleibt auch so, wenns mal raus ins kalte geht... ich werde berichten.
Was ich noch nicht getestet habe, ist der Punkt "Fast Charge". Hat wer n Plan, was das ist? Wird ja wohl weniger was mit dem Akku Laden zu tun haben, oder etwa doch? Vom Gef??hl her tippe ich mal auf schnelleres Booten oder sowas. Also wenn wer was dar??ber sagen kann......
So hier noch drei Bilder dazu:
Hallo Teddy-MC,

also erneut Respekt, sehr geiler Beitrag....allerdings muss man auf diese Vorgehensweise erstmal kommen. Berichte mal ob Deine Vorgehensweise im Kampf gegen die "Pausen" dauerhafter Natur ist. Falls "ja", kuehren wir Dich hier zum offiziellen HD2 Tuning-Spezialisten :P

Zu Deiner Frage und "FAST CHARGE". Damit deaktiviert man die HD2 USB-Port Datenfunktionalitaet ( man kann also mit aktiven Fast Charge keine Kabelverbindung mehr zum PC herstellen um zum Beispiel Daten bequem und schnell vom PC auf die SD-Karte zu schaufeln ), gewinnt aber Zeit, da das Aufladen mittels USB-Ports schneller geht. Denn das HD2 ( eigentlich alle Smartphones ) regeln den USB Ladestrom auf -so ich mich richtig entsinne- auf 500mAh runter um den genutzten USB-Port vor ueberlastung zu schuetzen. Mit FAST CHARGE wird diese Beschaekung aufgehoben und das technisch moegliche konsequent in den Akku reingepumpt. Ergo: Erhaelt man so schnellere Akku-Aufladezeiten...

In Zeiten wo es die Option "FAST CHARGE" noch nicht gab, hat man an den USB-Anschluessen Kabel gekreuzt / parallel gelegt um dieses "Abriegeln des Ladestroms" per Hardware zu verhindern und dem Smartphone an einem schlappen USB-Port haengend vorzugaukeln, dass es an einem fetten Netzteil baumelt.

Ob und wie gefaehrlich so ein Betrieb fuer den USB-Port des genuzten PCs ist, muss man einfach mal ausprobieren. Wenn der krepiert also einem abraucht, hat man halt einen kaputten USB-Port am PC.

Gruss,
Micha

Antworten

Zurück zu „HTC HD2 ( Leo; T8585 )“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste