Reiseberichte und Datenbackup von Urlaubs-Fotos und Videos..

>>Hier findet man alles was nicht in eine andere Kategorie passt.
Antworten
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Reiseberichte und Datenbackup von Urlaubs-Fotos und Videos..

Beitrag von Michael » Mi 25. Aug 2010, 01:43

Ludovicia hat geschrieben:Also von ??rgern kann keine Rede sein, gut Ding will Feile haben, oder so ??hnlich.

Ich bin wirklich wahrsinnig gespannt, wie Deine Reiseberichte weitergehen, und werde sicherlich auch von Vegas aus Deine Seite beobachten. Bei mir ist es mittlerweile der 8. Besuch in den USA und der 11. Aufenthalt in Vegas (meist zweimal dort gewesen), und ich glaube, dass ich Sin City auch ganz gut kenne, und die Entwicklung der letzten Jahre mitbekommen habe. Aber Deine Detailkenntnisse versetzen mich immer wieder in Erstaunen, gerade auch, wo ich glaubte, dieses Wissen exclusiv zu haben. Nichts desto weniger, man kann nur dazulernen.

Vielleicht gibt es aber auch einige Details, die ich zum besten geben kann, die zumindest die anderen Forumsmitglieder brauchen k??nnen. Ansonsten freue ich mich auf eine ausgewogene und vor allem interessante Forumsf??hrung und entsprechend auch auf interessanten Informationsaustausch.

Deinen bisherigen Ausf??hrungen stimme ich im ??brigen vollkommen zu.

Beste Gr??sse,
Bernd
Hallo Bernd,

wie schon geschrieben, gebe mir bitte etwas Luft bis ich mich wieder um das noch offene Reisetagebuch 2009 kuemmern kann. Hatte auch schon ueberlegt das "HauRuck" fertig zu machen, aber dann muesste ein paar witzige Details rausschmeissen. Uebrigens, ich habe wieder mal eine neue tolle Idee fuer alle Vega & USA-Reisenden. Da ich hier massenhaft Speicherplatz habe ( quasi unendlich viel ) habe ich noch ein neues Projekt ersonnen das ich selbst staendig nutze und anderen als kostenlosen Service anbieten kann:

Was tut man im Urlaub mit den vielen 1000 zusammen geschossenen Bildern ? Genau, man speichert diese auf einem Net/Notebook. Aber was passiert wenn die Festplatte stirbt oder einem das Teil geklaut wird ? Genau, dann sind alle schoenen Vegas/USA Bilder weg !

Ich selbst habe es immer so gemacht, dass ich seit 2009 zusaetzlich zu meinem 80GB Image-Tank (http://mperlitsch.hintergrundbild.com/i ... uanleitung) mit einem EEE-PC Netbook unterwegs war. Abends habe ich dann die Beute immer auf die 160 Gb Festplatte meines Netbooks kopiert und im direkten Anschluss die Speicherkarten in den Image-Tank kopieren lassen. Somit hatte ich ab 2008 doppelte Sicherheit, sodass wenn eine Festplatte ausfallen wuerde der Datensatz nicht gefaehrdet war.

Nachteil ! Sollte man beides beschaedigen (schwerer fieser Unfall) oder sogar beides gestohlen werden ist auch alles Weg da die Datensicherung nur Lokal sozusagen "am Mann" durchgefuehrt wird. Dieses Jahr habe ich es anders gemacht und meine vielen Gigabyte ( inkl. aller Videos ) natuerlich wie sonst auch wieder auf mein Image-Tank und die EEE-PC Festplatte kopiert. Aber den EEE-PC laufen lassen und per WLAN alles auf meinen hier 24/7 rund um die Uhr laufenden FTP-Server kopiert. Somit war das Thema Datensicherheit in absolut trockenen Tuechern und ein Verlust absolut ausgeschlossen.

Nun koennte jeder (auch ich) auch alles bei den ueblichen Verdaechtigen (Web-Hostern wie z.B. Rapidshare) hochladen aber das ist alles ganz boeser Murkskram da diese natuerlich alle mehr oder weniger heftige Einschraenkungen besitzen und das dann auch logistisch ein Mordsaufwand darstellen wuerde. Kein Mensch tut sich so??n Bockmist freiwillig an...

Wie schon geschrieben: Das klappte im Mai 2010 mit dem hier stehenden FTP-Server alles so dermassen ausgezeichnet und toll das ich nun jedem hier unbegrenzten und zudem kostenlosen Platz auf meinen Server (der nicht im Internet steht und zu dem nur ich und natuerlich derjenige der dort eingetragen ist Zugang hat) zur Verfuegung stellen kann. Hierzu richte ich einen Ordner auf das hier angemeldete Mitglied ein, welches Zugriff hat und jeder hier kann seine Bilder-Datenbackups (egal wieviel es auch sein m??gen!) sogar vom Handy aus uebers Netz mal schnell nach Deutschland orgeln. Speicherplatzgrenzen gibt es hier keine (gibt es faktisch schon aber die kann niemand erreichen), sodass alle Urlaubs-Videos und Urlaubs-Bilder von der Handy-Kamera; der Kompakt-Knpise oder Rohdaten + JPGs von einer D-SLR bequem und schnell nebenbei beim Burger futtern nach Deutschland geladen werden koennen. Habe das sogar mit den Fotos meines MDA-III Smartphones so gemacht, denn die habe ich vor Ort nicht gesichert, sondern nur im Handy liegen gehabt. Ueberall wo ich ein WLAN hatte habe ich kurz meinen Mobilen Windows Datei-Explorer angeschmissen; mit dessen eingebauten FTP-Client den FTP-Server hier in DE angebimmelt und die Bilder einfach von meinem Handy in den USA auf mein FTP-Server nach Deutschland kopiert. Auch das lief Sahnemaessig. Ich musste nur immer kurz 5-10 Sekunden warten, bis die Festplatten (denn der Server faehrt automatisch um Stromzusparen alle 15 Minuten in den Standby-Modus und schaltet die Platten aus) hochgefahren waren...

Nun kommts: Am letzten Tag kurz vor der Rueckreise nach Deutschland schickt man mir einfach eine Email und ich brenne alles auf DVDs (diese gibt es kostenlos, denn ich habe hier massig drumliegen) eine 9 GB Duallayer-DVD (80 Cents ) oder 23 GB BluRay (1,90); tuete das ein und schick den oder die Datentraeger per Briefpost an die Heimatadresse des Nutzers, sodass alles fuer den Heimkehrer fertig im Briefkasten liegt. Natuerlich kann der Nutzer sich die Daten auch wieder vom FTP-Server selbst herunterladen ( Speed ist etwas limmitiert damit kein Missbrauch getrieben werden kann) und danach auch selbst wieder l??schen).

Selbstverstaendlich schau ich mir generell keine Bilder oder Videos an (das ist schliesslich fremdes Eigentum des Nutzers und geht mich nicht das geringste an), muss aber drauf bestehen das ausschliesslich "Urlaubsbilder & Urlaubs-Videos" ( also eigenes legales Material) auf dem Server geschaufelt wird. Der Server soll nicht als illegale Kopierstation fuer MP3-Musik oder illegale Spielfilme-Kopien bzw. anderen Krempel genutzt werden. Um dieses sicherzustellen, brauch ich von jedem Nutzer eine Email-Kopie / Foto des Personalausweises. Denn nur das stellt 100%ig sicher, dass kein legitimierter Missbrauch mit dem kostenlosen Angebot getrieben wird (so mach ich das auch schon bei meinem normalen FTP-Server seit Jahren und das funktioniert bestens !).

Auf obige Service-Idee bin ich schon im Mai 2010 in den USA gekommen, eben weil das so superunkompliziert und schnell funktionierte und es von vielen Urlaubern in Foto-Foren staendig Probleme und Sorgen mit der Datensicherung gibt. Und wenn andere diese Service-Idee hier auch gut finden, bin ich gewillt das alles mit Anleitung und allem PiPaPo konsequent umzusetzen. Also jedem der mir vertraut und gewillt ist unbegrenzt sauschnellen FTP-Speicherplatz ( lesend und schreibend ink. loeschend !) fuer den Upload der Bilder aus den USA nach Deutschland anzubieten. Ich kenne kein USA Reise-Forum im dem es soetwas derzeit auch nur im Ansatz gaebe und waere damit mal wieder DER ERSTE bezueglich mobiler Urlaubs-Datensicherung und der kostenlosen Daten-Brief Transfer Option. Also einer Idee welche auf der Hand liegt, aber Vertrauen auf beiden Seiten erfordert.

Bernd was haelst Du von dieser genial einfachen aber total guten Idee ?

Also je laenger ich drueber nachdenke, desto besser finde ich das. Denn warum sollen nicht auch andere LasVegas & USA-Reise-Fans eine solche Moeglichkeit und Daten-Luxus bekommen. Hier ist alles vorhanden; alles laeuft sicher und Stabil rund um die Uhr und ich muss nur die legitimierten Nutzer eintragen. Die Gefahr fuer den Nutzer ist natuerlich, dass ich Zugriff auf den Ordner habe (man wird mir also vertrauen muessen) und umgekehrt ich Euch vertrauen muss das niemand Bockmist mit diesem Angebot treibt. Wobei ich niemanden dran hindern werden ggf. die Bilder auch zu verschluesseln. Denn das ist mehr als Verstaendlich, waere aber wieder ein Schritt hin in Richtung umstaendlich. Denn im Urlaub hat man in den USA besseres zu tun, als seine wertvolle Zeit mit Bloedsinn wie Verschluesselungen zu verplempern.

Aber ein Backup der Daten ist fast noch wichtiger. Und am besten man schickt diese direkt nach Deutschland auf einen Server der ohne Restriktionen (exakt so wie in diesem kleinen unbedeutenden Vegas-Forum ) operiert.

Bin mal gespannt ob diese Idee allgemein anklang findet. Wie gesagt: Das ist alles kein Thema und schnell umgesetzt inkl. bebilderter Anleitung wie man die Uploads aus den USA mit dem Netbook/Notebook oder dem Smartphone per Wlan schnell; sicher und bequem nach Deutschland schaufelt...

Und so wuerde man sich -mal wieder- als wirklich innovative Vegas-Forums Bande outen welche sich gegenseitig hilft; vertraut und auch vertrauen kann.

Gruss,
Micha

P.S. Fuer obigen Beitrag haette ich allein schon wegen des Umfangs; der Wortwahl und wohl auch Rechtschreibfehlern in den anderen Vegas-Foren einen Moerderanschiss von den Oberlehrer-Moderatoren kassiert. :mrgreen: )

Ludovicia
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Aug 2010, 08:43

Re: Reiseberichte und Datenbackup von Urlaubs-Fotos und Vide

Beitrag von Ludovicia » Mi 25. Aug 2010, 15:42

Servus Micha,

gro??es Kompliment, wirklich eine tolle Idee.
Damit spare man sich wirklich eine Menge Nerven, und kann
sichergehen, dass man seine Fotos und Videos
wie in "Fort Knox" gesichert hat.
(diesen Titel f??r Deine Speicheraktion darfst Du ??brigens behalten, :roll: )

Aber Du machst Dir da ja richtig Aufwand, und ich hoffe, dass
man Dir das auch dankt !

Auf jeden Fall ein Service, der m.E. einzigartig sein d??rfte, und
der der Qualit??t Deines Forums w??rdig ist.

Und...wer tats??chlich das Forum nach Rechtschreibfehlern o.??. absuchen sollte,
und nicht den Inhalt wahrnimmt, sondern sich an Formalit??ten aufh??ngt....
Naja, man kann vieles behandeln.....

W??nsche Dir auf jeden Fall einen guten Start f??r das Projekt Fort Knox.

Viele Gr??sse,

Bernd

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Reiseberichte und Datenbackup von Urlaubs-Fotos und Vide

Beitrag von Michael » Do 26. Aug 2010, 02:00

Ludovicia hat geschrieben:Servus Micha,

gro??es Kompliment, wirklich eine tolle Idee.
Damit spare man sich wirklich eine Menge Nerven, und kann sichergehen, dass man seine Fotos und Videos wie in "Fort Knox" gesichert hat. (diesen Titel f??r Deine Speicheraktion darfst Du ??brigens behalten, :roll: )

Aber Du machst Dir da ja richtig Aufwand, und ich hoffe, dass man Dir das auch dankt !

Auf jeden Fall ein Service, der m.E. einzigartig sein d??rfte, und der der Qualit??t Deines Forums w??rdig ist.

Und...wer tats??chlich das Forum nach Rechtschreibfehlern o.??. absuchen sollte, und nicht den Inhalt wahrnimmt, sondern sich an Formalit??ten aufh??ngt....Naja, man kann vieles behandeln.....

W??nsche Dir auf jeden Fall einen guten Start f??r das Projekt Fort Knox.
Viele Gr??sse,
Bernd
Somit waere nun unser Forums-Projekt "FORT KNOX" quasi beschlossene Sache. Mir ist es auch prinzipiell egal ob es durch User hier genutzt wird oder nicht. Aber als schnelle Daten Backup-Option ( wer hat sonst schon die Moeglichkeit seine Massen an Bildern aus den USA ueber das Internet auf eine vom Netz quasi getrennt operierenden Server zu kopieren und dort zu sichern ?!) der Urlaubsbilder und Videos ist es immer eine gute und derzeit wohl einzigartige Idee fuer Las-Vegas und USA-Reisefans. Insbesondere da es keine so einfach funktionierende Alternative gibt und das fuer dieses Forum ein Alleinstellungsmerkmal darstellt.

Ob man es mir dankt ist absolut unwichtig, denn wichtig ist nur, das die Nutzer hier (und nur die Aktiven hier !) mit dem "FORT KNOX" Service absolut zufrieden sind und Du einen wie ich finde super Titel eingebracht hast, der diese Vorgehensweise bestens auf den Punkt bringt. Und nichts anderes ist der Sinn eines Forums, denn es dreht sich alles nur dadrum sich gegenseitig zu helfen und umsetzbare Moeglichkeiten auszuloten und dann auch tatsaechlich umzusetzen.

Zum Glueck geht das hochladen der Daten rel. schnell ( wobei mehr als 600kb pro Sekunde nicht moeglich sind ). Das Gute an der Sache ist auch das der Download der Daten langsam ( 80-100kb/sek. ) laeuft. Das stellt sicher, dass unser FORT-KNOX Server nicht fuer Klimbim und illegalen Content missbraucht werden kann. Wichtig ist aber, dass man seine Bilder-Video Backups schnell und zuverlaessig aus den USA von quasi ueberall (uebrigens, das Bellagio hat nun auch ein freies offenes WLAN laufen und ich habe von dort aus gemuetlich in der Lobby surfend und Email-Beantwortend meine Bilder in das FORT-KNOX System eingespielt!) als zusaetzliches Backup nach Deutschland schaufeln kann.

Das mit der DVD und BluRay ist nur ein Extra-Service und dummerweise Selbstkostenpflichtig. Primaer geht es aber darum schnell die Daten-Backups loszuwerden falls einem mal seine eigenen Backups im Urlaub abhanden kommen oder zerstoert werden ( Festplatten-Crash oder Diebstahl des Composters ).

Ich werde an diesem Wochenende damit beginnen alles haarklein bebildert zu dokumentieren damit unser "Project Fort Knox" ( Mensch, Bernd, das klingt ziemlich cool ) schon ab Montag fuer jeden User hier dauerhaft einsatzfaehig ist.

Einziger echter Nachteil ist, dass die Daten auf meinem Server kopiert werden. Da ist Vertrauen auf beiden Seiten gefordert. Ich werde nicht in die Daten (die natuerlich auch gerne verschluesselt hochgeladen werden duerfen) schauen, denn fremdes Eigentum geht mich nunmal nichts an. Aber ich erwarte auch, dass kein Daten-Missbrauch getrieben wird und niemand auf die Idee kommt, dort sein 174 Folgen StarTrek einzulagern nur um die in den USA bequem abrufbereit zu halten...

Wie gesagt: Am Wochenende dokumentiere ich alles inkl. Bildern. Damit jeder der ein WLAN-Faehiges Smartphone und WLAN faehiges Laptop nutzt, in den USA keine Probleme mit der -ansich total einfachen- Vorgehensweise hat. Auch werde ich ein paar Fort-Knox Regeln aufstellen, denn ohne geht es nunmal nicht. Diese Regeln gelten dann sowohl fuer mich als auch die Nutzer. Ist aber nicht viel und orientiert sich am gesunden Menschenverstand.

Frei und kurz uebersetzt wird sind die Regeln wie folgt zu spezifitzieren: "Seit fair und erwartet fairniss !"

Gruss und Bernd, danke Dir fuer den klasse Projekt-Namen...
Micha

Ludovicia
Beiträge: 11
Registriert: Di 24. Aug 2010, 08:43

Re: Reiseberichte und Datenbackup von Urlaubs-Fotos und Vide

Beitrag von Ludovicia » Do 26. Aug 2010, 19:34

Super, Micha, freut mich, dass das
Kind jetzt einen Namen hat.

Jetzt hoffen wir blo??, dass keiner
auf deinen Server "goldfingert". :P

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 5336
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 01:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Reiseberichte und Datenbackup von Urlaubs-Fotos und Vide

Beitrag von Michael » Fr 27. Aug 2010, 02:16

Ludovicia hat geschrieben:Super, Micha, freut mich, dass das
Kind jetzt einen Namen hat.

Jetzt hoffen wir blo??, dass keiner
auf deinen Server "goldfingert". :P
Das versuchen die kreativen Chinesen und Soehne des seinerzeit roten Ostens ( Polen und Russen sind da hemmungslos )schon seit vielen Jahren. Bisher immer Vergeblich! Drum hast Du es mit "Fort Knox" fast perfekt getroffen...

So, bin weg. Mach noch die letzte Trailer-Seite fertig (da bastel ich auch schon wieder fast 2 Wochen herum); erstelle ein paar Full-HD Trailer (die es nur bei mir geben wird...) und muss zusehen das ich den abgeschalteten FTP-Server wieder mit allen neuen Trailern und Nutzern ( die mich schon per Email bombardieren ) Online bringe.

Am Wochenende werde ich unser FORT-KNOX Projekt bebildern und fuer jeden hier als Option "Online bringen" und dann geht es wieder mit dem Reisetagebuch weiter...

Uebrigens: Schon jetzt kann jeder der Bock drauf hat auf den Server zufreifen und Testweise seine Files hochladen und das ganze mal ausprobieren. Dinge aus dem Internet lassen sich bis 600kb/s auf den Server hochladen und auch wieder loeschen. Kann man je nach Windows-Variante ( der Vista und Windows 7 Explorer hat auch FTP-Funktionalitaet ) direkt im Browser alles problemlos machen. Ich bin aber Old-School (Totschlagargument und Dummspeech) und nutze fuer meine Zugriffe kleine FTP-Clients aber auch den Total-Commander bzw. in meinem Smartphone einen File-Explorer der auch FTP-Zugaenge wunderbar bedienen kann. So war es mir auch die letzten 2 Jahre moeglich sogar mit meinem Handy meine Homepage zu bearbeiten; Bilder hochzuladen ( alles mit dem 5 Jahre alten MDA ) und upzudaten.

Wer??s mal testen moechte (das ist ein schnoeder "Mal eben schnell Upload-Bereich" & auch total unwichtig...):

ftp://Uploader:unwichtig@perlitschke.ho ... P-Uploads/

Erklaerung:
"Uploader" ist der Username
"Unwichtig" das Kennwort...( das in diesem Fall-Beispiel tatsaechlich unwichig ist )

Eingetragene Fort-Knox User erhalten ( Usernamen & Kennwort kann frei gewaehlt werden !!!) dann einen eigenen Ordner ohne Kapazitaets-Limit in den dann die Vegas oder USA-Reisebilder in unendlich vielen Unterordnern ( kann jeder nach Gusto einrichten ! ) mit bis zu 600-650kb/sek reingepumpt werden koennen. Diese werden dann per Email auf Zufruf von mir gebrannt; eingetuetet und an die Heimadresse noch vor Rueckkehr aus den USA geschickt. Koennen aber auch normal runtergeladen werden ( aber dann langsamer, da die Bandbreite beschraenkt ist um Missbrauch zu verhindern...) bzw. geloescht werden, da der Server nur als Daten-Tresor und Backup der Daten dient. Zugriff auf den Ordner hat nur der User; niemand sonst. Ich selbst greife auch nicht drauf zu ausser natuerlich um die Bilder auf DVD(DL) oder BluRay zu brennen und verschicken...

Auch das L??schen der Daten muss der User selbst uebernehmen! Das einzige was mir bekannt ist, ist wie gross der Datenumfang ist, wegen der noetigen DVDs aber auch um zu schauen das der Server nicht explidiert (was aeusserst unwahrscheinlich ist da etliche Terabytes nutzbar sind...).

Gruss,
Micha

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Las Vegas“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast