Hauptmenue
 
 
 

© 1997-2003 by M.Perlitschke
Email: Michael Perlitschke

Page-Update: 24 Nov. 2003

So stellt man ein TV-Gerät optimal ein!


Wer seinen neuen Fernseher zum ersten mal einschaltet, der erlebt unter Umständen eine böse Überraschung: Die Bilder zeigen verschwommende Konturen, heftiges Grießeln in schwarz-weißen Flächen und ein übertrieben strahlendes Rot. Das liegt aber nicht etwa an der bescheidenen Bildqualität, sondern daran, weil Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung  ab Werk extrem leuchend eingestellt sind. Der Grund für diese Unart: In den Meterlangen Kaufhausregalen mit Fernsehern fällt nur dasjenige TV-Gerät auf, daß am krätigsten leuchtet. So sollen dem Kunden Kontrast und Lichtstärke suggeriert werden. Bei näheren Hinsehen entdeckt der Beobachter jedoch, daß das rote Sakko des Ansagers ein bißchen so aussieht, als sei es aus Plüsch, da das Rot über die Konturen der Jacke hinausläuft.

Mithilfe eines Testbildes kann man den Fernseher exakt selbst einstellen. Man findet diese Testbilder auf einem freien Kanal im Kabelnetz oder über Satellit. Wichtig: "Bevor Du mit der Justierung der einzelnen Bildeinstellungen beginnst, mußt Du erstmal alle überflüssigen Bildverbesserungsschaltungen abstellen, da sie sonst die Bildqualität beeinflussen.: Digital Scan (andere Bezeichnungen: Digital Line Control, Digitalmodus 1, Digital Mastering), Rauschunterdrückungs schaltungen (Digital Noise Reduction DNR, Noise Reduction), Kontrastbooster (Blackstretch, Contrast plus) und diverse Lichtsensoren (Ai, Eco), die bei einfallendem Licht die Helligkeit sofort hochregeln".Den Schärferegler solltest Du in Alles komplett runterregeln....der Mittelstellung belassen. Danach beginnt die eigentlich Einstellarbeit: Zuerst Helligkeit, Kontrast und Farbe herunterdrehen, sodaß man ein Bild wie auf  dem Bild Nummer 1 bekommt. Im nun dunklen schwarzweißen Testbild mußt Du nun die Nun die Helligkeit raufregeln...Helligkeit soweit heraufregeln, daß zwischen den beiden dunkelsten Balken ( siehe hierzu den gelben Pfeil im Bild Jetzt der Kontrast....Nummer 2 ) ein Unterschied zu sehen ist. Der Kontrast wird nun fein nachjustiert, bis Weiß kräftig strahlt und schwarze Flächen keinen hellen Schleier wie in Bild 3 zu sehen bekommen. Die Frabe kommt als letztes ins Spiel. Diesen Regler solltest Du in eine Abschliessend komm Farbe ins Spiel...Stellung bringen, in der der Fernseher ein sattes Rot zeigt. Die Farbflächen des Testbildes sollten aber  wie im Bild 4 angezeigt noch scharf umrissen bleiben und nicht "überlaufen".

Achtung: die bildlichen Darstellungen auf dieser Seite sind keine Referenz und sollen nur aufzeigen wodrauf man bei der Einstellung zu achten hat !

zurück